Dremel Moto-Saw - das 2-in-1-Gerät für präzise Detailarbeiten

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Meine kleine Dekupiersäge 1 Kommentar
Vom 29.11.12 Geändert 2012-11-29 20:29:10
Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich als Testerin ausgesucht wurde (vielen Dank dafür an das Bosch-Team).
 
1. Welches Projekt hast Du mit der Dremel Moto-Saw gemacht? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?
Da ich mich bei meinen Kolleginnen für die Unterstützung während meiner Krankheit im letzten Winter und jetzt noch im weiteren Verlauf, bedanken will, werde ich dies  mit Schutzengeln tun. Diese konnte ich jetzt, Dank der Moto-Saw, schneller (und vor allem selbst) ausschneiden als mit einer normalen Laubsäge bzw. dem „Ungetüm“ unserer großen Dekupiersäge (denn irgendwie stell ich mich bei beidem tierisch blöd dran und mein armes Männlein muss mir helfen).
Das genaue Projekt kommt noch, sobald ich mit meinen Engeln fertig bin (was allerdings noch etwas dauern wird, da ich zzt. leider (nicht wie geplant) Urlaub hab.
Zusätzlich habe ich mich noch an einem Schwibbogen versucht, der allerdings auch noch nicht fertig ist.
Da ich mich zum ersten Mal an eine Dekupiersäge getraut habe und zzt. aus beruflichen Gründen nur abends arbeiten kann (und dann auch nicht immer meine Augen mitspielen wollen) habe ich nur so lange gesägt, wie es mir möglich war und auch nur im langsamen Geschwindigkeit (Stufe 1), damit ich meine Augen nicht überanstrenge. Daher kann ich auf den zweiten Teil der Frage nicht eingehen.
Um die Sägeblätter für Aluminium und Kunststoff sowie Plexiglas auszuprobieren, hat mein Mann hier lediglich Probeschnitt gemacht, da ich mich das nicht getraut habe.
 
2. Wie beurteilst Du die Leistung der elektrischen Laubsäge Dremel Moto-Saw? Wie bist du mit ihr zurechtgekommen?
Ich persönlich bin sehr gut damit zurechtgekommen, habe allerdings nur mit der langsamsten Stufe gesägt, aber mein Männlein meint, auch in den schnelleren Stufen komme er gut damit zurecht.
Allerdings mit dem Sägen von Kunststoff, Aluminium und Plexiglas war mein Mann nicht zufrieden, da hier gerade Schnitte durch die schwache Sägeblattspannung nicht möglich waren.
 
3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung der Dremel Moto-Saw?
Das Befestigen der Dekupierhalterung ist Dank der Anschlagkante am Tischrand sehr einfach. Die Schraubzwingen könnten allerdings einen Plastikauflage haben, damit man sich nicht den Tisch eindrückt.
Das Einfädeln der Sägeblätter finde ich kinderleicht (da finde ich das Einfädeln eines Fadens bei meiner Nähmaschine schwieriger). Allerdings beim Aussägen, wie z. B. beim Schwibbogen, mit eingefädeltem Sägeblatt im Holz, ist das Einsetzen des Sägeblatts in die Halterung etwas fummelig. Aber mit Geduld bekommt man es hin.
Beim Ausschneiden selbst kam ich mir fast vor, wie an meiner Nähmaschine, zumal die Säge dieses „schöne Füßchen“ hat, mit dem man das Holz fixieren kann.  Das „Umbauen“ von Dekupiersäge zu Laubsäge ist, wenn man mal den Dreh raus hat, auch ziemlich einfach.
Bei „größeren“ Teilen gibt es etwas „Platzmangel“, dementsprechend wie man Sägen will, aber das ist auch bei unserer anderen Maschine so.
 
Was mich jedoch stört sind folgende Punkte:
- die Sägeblätter könnten meiner Meinung nach etwas mehr gespannt sein
- die Absaugvorrichtung könnte ihren „Ausgang“ seitlich haben. Denn am besten konnte ich Sägen, wenn ich direkt vor der Säge saß, und mit ihr arbeitete, wie mit meiner Nähmaschine. Allerdings stört mich dann der Anschluss unseres Staubsaugers, der leider nicht gerade nach unten geht, sondern einen Bogen hat
- im Dekupiermodus finde ich es etwas „lästig“, dass der Ein- und Ausschalter so weit unter der Halterung „versteckt“ ist.
- Beim Sägen im „Laubsägemodus“ sind mir die Halterungsstifte des Sägeblattes rausgerutscht (siehe Bilder)
 
4. Bist Du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen?
Da ich ja nur eine „Laien-Heimwerkerin“ bin und mit einer Laubsäge überhaupt nicht zurechtkomme (mir brechen grundsätzlich die Sägeblätter ab) bin ich für meine ersten Arbeiten mit dieser Maschine sehr zufrieden. Klar gab es auch bei mir einige „Probleme“, wie z. B. mal sägt sie gerade, mal nicht, aber mit einer „normalen“ Laubsäge würde ich das auch nicht besser hinbekommen. Zumal ich hier keine Profiarbeiten abgeben will, denn schließlich ist es mein Hobby und nicht mein Beruf.
 
5. Erfüllt die elektrische Laubsäge Deine Anforderungen und Erwartungen?
Ja, denn ich kann nun endlich auch mal selbst meine Laubsägearbeiten erledigen und muss nicht immer meinen Mann damit nerven. Der Aufbau und die Anwendung ist sehr einfach. Besonders praktisch finde ich, dass man die Säge „auseinanderbauen“ kann und in ihrem Koffer platzsparend wegräumen kann. So kann ich die Säge auch mal zu Bastelarbeiten mit zu einer Freundin nehmen.
 
6. Was können wir zukünftig an der Dremel Moto-Saw verbessern?
- Stecker könnte als Schuko-Stecker ausgeführt werden, dann würde der Stecker in der Steckdose besser halten.
- Kabel ist etwas steif, ein flexibleres Kabel würde das Arbeiten im „Laubsäge-Modus“ erleichtern.
- Beschriftung der Sägeblätter wäre auch nicht schlecht, denn man kann wirklich schlecht erkennen, wofür welches Sägeblatt ist.
- Staubsaugeranschluss sollte seitlich ausgeführt werden.
- Beleuchtung, wie bei einer Nähmaschine wäre toll.
- Der Ein- und Ausschalter könnte etwas leichtgängiger sein.
- Das Nachspannen der Sägeblätter sollte möglich sein.
- Gummierte Schraubzwingen, zum Verhindern von Eindrückdellen an der Tischunterkante.
 
7. Würdest Du die elektrische Laubsäge in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
Auf jeden Fall werde ich die Laubsäge weiterbenutzen, allerdings nur im „Dekupiersägemodus“, den Laubsägearbeiten im klassischen Sinne sind nichts für mich.
 
NEXT
14/15
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 289636#post289636.
2013-01-11 16:18:23

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!