Dremel Moto-Saw - das 2-in-1-Gerät für präzise Detailarbeiten

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Dremel Moto-Saw, eine Säge für feine und leichte Sägearbeiten 2 Kommentare
Vom 25.11.12 Geändert 2012-11-25 19:45:29
Zuerst möchte ich mich noch einmal recht herzlich bedanken, dass ich die Dremel Moto-Saw testen durfte.
Kaum war die Benachrichtigung zum Test da, kam auch gleich die Moto-Saw nach Hause und so ging es gleich ans Testen und der erste Schnitt in 18mm Fichtenleimholz wurde gleich gemacht.
Der erste Eindruck "Wow", das geht ja ganz gut...

Kommen wir nun zu den Fragen des Produkttestes:

1. Welches Projekt hast Du mit der Dremel Moto-Saw gemacht?
Wie bist du dabei vorgegangen und wie viel Zeit hast Du benötigt?

Ich habe mit der Moto-Saw am Anfang verschiedene Arten von Holz bearbeitet um mir einen Überblick des Einsatzes zu beschaffen.

--> 18mm Buchenleimholz zum Herstellen eines Kinderpuzzles:
Für diese Art Holz ist die kleine Moto-Saw überfordert. Auch langsames Sägen half hier nicht weiter, die Säge läuft mal den Weg, den sie soll und manchmal einfach nur total schief. Besonders fiehl mir auf, dass sie Rechtskurven relativ gut gesägt hat,
aber Linkskurven einen extremen Radius verlangten.  
Nachdem ich einige Sägeblätter abgebrochen hatte und die Sägelinie neben meiner gewollten lag, gab ich das Testen mit 18mm Buchen auf.
 
--> Im Anschluss kam 18mm Weichholz zum Einsatz:
Auch hier ist es mal gut möglich der gewollten Linie zu folgen und manchmal geht die Säge einfach nur ihren eigenen Weg.
Da meine Moto-Saw hinter dem Sägeblatt Beschädigungen am Sägetisch zeigt, ist es vielleicht auch möglich, dass das Blatt zu locker gespannt ist.
Wenn ich den Plastikschieber sehr straff auf das Holz geschoben habe, konnte ich auch enge linke Kurven schneiden, dafür das Holz aber nur noch schwer bewegen.
Nach mehren Versuchen habe ich mein Kinderpuzzle ganz gut aussägen können.
Hierbei ist nur das Problem, dass das Sägeblatt nicht senkrecht läuft sonders schräg, deshalb lassen sich die Puzzleteile leider nur in einer Richtung zusammenfügen.

--> 6mm Buche- Sperrholz zum Aussägen diverser Vorlagen:
Bei 6mm Buche- Sperrholz merkt man, dass sich die Säge mit dünneren Materialstärkern deutlich wohler fühlt.
Hier folgt die Säge dem Weg, den man sägen will, auch wenn man teilweise hierbei ganz schöne Schwenkbewegungen machen muss.

--> 4mm Pappel- Sperrholz zum Aussägen diverser Vorlagen:
Diese Art von Holz lässt sich wie Butter sägen und man hat so Freude bei der Arbeit ;-)

--> 2mm Hobbyglas zum Aussägen diverser Vorlagen:
Hobbyglas lässt sich sehr gut mit der Moto-Saw bearbeiten und es kommt zu keinerlei Verschmelzungen.

--> 10mm und 8mm Rundholz kürzen:
Da die Moto-Saw an der Werkbank ihren festen Platz gefunden hat, habe ich sie gleich mal zum Ablängen der dünnen Rundhölzer benutzt,
doch auch hier ist ein gerader Schnitt mit serh viel Übung verbunden.


2. Wie beurteilst Du die Leistung der elektrischen Laubsäge Dremel Moto-Saw? Wie bist du mit ihr zurecht gekommen?

Die Leistung würde ich gut beurteilen, denn ich habe auch bei dickem Holz keine Schwäche der Motors feststellen können.

3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung der Dremel Moto-Saw?

Die Handhabung ist selbsterklärend und man ist schnell mit ihr vertraut.
Ich habe die Moto-Saw nur stationär benutzt und bei meinen Projekten keinen Einatz für die mobile Nutzung feststellen können.
Der Sägeblattwechsel ist kinderleicht, selbst wenn man dieses falsch herum einspannt, merkt man schnell, das da etwas falsch ist, da so eingespannt am unteren Ende keine Sägezähne sind.
Der Anschluss eines Staubsauger ist Pflicht, da einem sonst der Dreck ständig im Weg ist oder auf einen zukommt.
Mit einem angeschlossenen Staubsauger lässt es sich sehr sauber arbeiten.
Der Arbeitsbereich wird sehr gut vom Sägestaub befreit.
Der Staubsaugeranschluss ist gut positioniert und der Schlauch lässt sich gut nach hinten weg verlegen.

4. Bist Du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen?

Das ist eine schwierige Frage. Nach meinen ersten Erfahrungen musste ich mir neue Tests einfallen lassen.
Ich hätte schon gedacht, dass sich etwas dickere Materialstärken bearbeiten lassen.
Wenn man auf dünnere Materialstärken geht, lassen sich die Ergebnisse aber auch sehen.


5. Erfüllt die elektrische Laubsäge Deine Anforderungen und Erwartungen?

Meine Erwartungen waren u.a. Kinderpuzzle mit der Dremel Moto-Saw zu erstellen.
Hier finde ich besonders die 18mm ganz gut.
Nach langem Üben und einigen zerbrochenen Sägeblättern habe ich es auch geschafft diese auszusägen, doch optimal ist die Säge für diesen Einsatz nicht wirklich.

Dünnes Material lies sich sehr gut bearbeiten und erfüllte meine Erwartungen.


6. Was können wir zukünftig an der Dremel Moto-Saw verbessern?

Ich hatte mehrere Sägeblätter bei denen sich der untere Bolzen löste un diese so unbrauchbar waren.
Die untere Aufnahme der Säge für das Sägeblattes ist relativ breit, vielleicht verursacht diese auch die Defekte an den Sägeblättern.
Meiner Meinung nach sollte es eine Möglichkeit geben, das Sägeblatt nachspannen zu können.
Aus optischen Gründen sollte man die Dremelaufkleber mal überprüfen, denn meine waren bereits bei der Ankunft im oberen Bereich lose.


7. Würdest Du die elektrische Laubsäge in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?

Klar werde ich die Moto-Saw auch weiterhin benutzen ;-)
Jetzt kenne ich ja ihre Einsatzzwecke.

Mein Fazit:
Die Säge ist gut geeignet um dünne Materialien zu bearbeiten. Leider sind hier schmale Innen- Auschnitte nicht möglich, da das Loch zum Einführen des Sägeblattes relativ groß sein muss und es kein rundes Sägeblatt gibt.

Für alle die, die sich unter der Dremel Moto-Saw eine vollwertige Dekupiersäge vorstellen, kann ich nur sagen, dass sie das nicht ist. Wer 18mm sägen will, sollte doch lieber nach einer guten Dekupiersäge Ausschau halten.



NEXT
1/20
PREV

Kommentar schreiben

hi,
ich glaube, die beschädigungen an der hinterseite des sägeblattes kommen davon, dass einfach zu viel druck auf das blatt ausgeübt wurde (nehme mal an bei den 18 mm buche). da das blatt sehr "weich" gespannt ist wird es nach ionten gedrückt.

ansonsten kann ich deine erfahrungen weitgehend teilen
2012-12-11 14:04:35

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 278236#post278236.
2012-12-27 14:05:57

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!