Zamo - der Laser-Entfernungsmesser im neuen Design.

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Ein kleiner Helfer der durch seine Einfachheit das Messen einfacher macht. 1 Kommentar
Vom 01.09.16 Geändert 2016-09-01 07:39:47
Was waren Deine ersten Gedanken, als Du den digitalen Laser-Entfernungsmesser Zamo in der Hand hattest? Gefällt Dir das neue Design?
Bei welchem Projekt hat Dich der Zamo unterstützt? Wie bist Du dabei genau vorgegangen und wieviel Zeit hast Du dabei benötigt.
Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Nutzung des Zamo?
Erfüllt der digitale Laser-Entfernungsmesser  Deine Anforderungen und Erwartungen?
Was können wir zukünftig noch am Zamo verbessern oder erweitern?

Würdest Du den Zamo auch in Zukunft verwenden?
 
Das erst was man vom Zamo sieht ist die Blechdose in der er untergebracht ist, auf alle Fälle schicker als der Karton des Vorläufermodells – genauso wie der Zamo selber, auch er sieht „edler“ „schicker“ „cleaner“ als der Zamo 1 aus.
Wenn man einen Zollstock mit metrischer Einteilung in der Hand hält ist das ein gewisses Handgefühl des Greifens, beim Zamo reichen 3 Finger und man hält ein „Nichts“ von Gewicht. Nicht unangenehm der Handling.

http://www.youtube.com/watch?v=MGkyEMK_QBw&feature=youtu.be
 
Wie so oft gibt einem das Leben, die Frau und andere unberechenbare Elemente vor, was man zu tun hat  - 1 Element war mein Auto, das dringender Reparaturarbeiten bedurfte, dabei konnte ich den Zamo nicht verwenden; das zweite Element war meine liebe Frau, die meine Planung die Werkstatt auf Vordermann zu bringen, mit dem Satz wegwischte „In Deinem Urlaub können „wir“ doch den Flur verschönern (Streichen, Laminat …..). Natürlich dachte ich direkt an ein perfektes Einsatzgebiet für den Zamo und stimmte dem Vorhaben zu.
Also flugs ans Werk und erstmal nachmessen um den Materialbedarf zu bestimmen. Dabei lernte ich die Einfachheit der Messung mit dem Zamo schätzen – Einschalten, auf den Boden legen und Ausrichten, Ergebnis ablesen und in die Skizze eintragen; unspektakulär einfach. Hier zeigten sich direkt 2 Vorteile der digitalen Entfernungsmessung: 1. bei einer Länge von ca. 7m muss ich selbst mit meinem 5m-Maßband zweimal ansetzen um zu messen und die ganze Länge des Flur beschreiten (ist jetzt keine Arbeit, aber im Vergleich mit dem Zamo um Faktor 3-4 mehr Zeitaufwand. 2. Die Breite zu messen war mit dem Zamo genauso einfach, hier musste ich nicht wie bei dem Maßband noch die 7,5cm der Maßband zum Messergebniss addieren (zusätzliche Fehlerquelle) sondern einfach den Zamo mit dem hinteren Ende an die eine Wand legen und ablesen. Auch die Raumhöhe, die für die Flächenberechnung des Wandfarbenbedarf nötig war, lies sich genauso einfach ermitteln, Zamo auf den Boden stellen und ablesen.

 Herausgekommen ist eine Skizze in der die Maße ziemlich wild eingetragen sind.
Nach dem Materialeinkauf dessen Mengen sich aus den Messungen ergeben hatten, haben wir erstmal den alten Bodenbelag entfernt, dabei durfte der Zamo erstmal ruhen, ein anderes Produkt aus dem Hause Bosch war mir dabei eine große Hilfe, geklebte Teppichfliesen lassen sich mit einer PMF und dem Schabvorsatz gut entfernen.
Auch beim Abkleben und dem anschließenden Sprühen der Farbe war mir ein grünes Gerät sehr hilfreich – PFS 5000 E – ratzfatz war die Farbe an  der Wand.
 
Beim Verlegen des Laminats war der Zamo meine erste Wahl beim Messen der Längen der einzelnen Bretter, auch besonders wenn ich in der Breite 2 Bretter verwenden musste – durch die Bauform und die geringe Größe konnte ich den Zamo sehr leicht an dem ersten Brett anlegen und die Länge des 2 Brettes bis zur Wand so simpel einfach ermitteln. Bei Türen kam das Maßband zum Hilfseinsatz, da keine Wand zum Messen der Länge da ist, stellte ich das Maßband in den Türrahmen um einen Meßpunkt für den Zamo zu bekommen.
Auch beim Ausmessen der Übergangs- und Abschlußschienen war mir der Zamo eine  große Hilfe, einfach im Türrahmen messen und gut ist.
 
Wie man hier lesen kann, fiel mir der Umgang mit dem Zamo extrem leicht und trotz meiner vorherigen Meinung das man so ein Gerät nicht braucht, wird der Zamo für mich in Zukunft ein selbstverständliches Meßwerkzeug sein wie der Zollstock.
Während des Ausmessen des Flures kam mit eine eventuelle Erweiterung in den Sinn, warum nicht mit Bluetooth und einer App die gemessen Werte nicht in eine digitale Skizze übertragen?! Aber das würde wahrscheinlich den Preis um einiges erhöhen.
 
 
NEXT
Längenmessung
1/12 Längenmessung
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

die Diskussion zum Testbericht Zamo findet ihr hier: http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-neuen-laser-entfernungsmesser-zamo- thema-23191.html

Liebe Grüße
Kathrin
2016-09-30 07:20:49

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!