ColorGuide Box – der ideale Werkzeugkoffer für Einsteiger

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

ColorGuide Box: Idee ist top, Ausstattung ein Flop 8 Kommentare
Vom 31.01.16 Geändert 2016-01-31 22:20:31
Ich möchte mich zuerst bei Bosch dafür bedanken, dass ich als Tester für die ColorGuide Box ausgewählt wurde. Der Test hat mir viel Spaß gemacht.
 
Laut Ankündigung ist die ColorGuide Box der ideale Werkzeugkoffer für Einsteiger.
Zu diesen zähle ich mich zwar nicht mehr, denn ich habe schon die eine oder andere Schraube in eine Wand oder in ein Stück Holz geschraubt; ich habe allerdings noch nie mit einem Werkzeugkoffer dieser Art gearbeitet und war zumindest in diesem Punkt ein Einsteiger.
 
Und deshalb war auch ich sehr gespannt auf das, was sich Bosch mit der ColorGuide Box ausgedacht hatte und mir zuschicken würde.
Das Konzept des "ColorGuides" scheint ohnehin eine Neuheit zu sein, zumindest hatte ich bei Vorab-Recherchen im Internet nichts Vergleichbares gefunden.

1. Was waren Deine ersten Gedanken, als Du die ColorGuide Box in der Hand hattest?

Die ColorGuide Box wird in einem bosch-grünen Pappkarton geliefert. Auf der Verpackung ist der Inhalt der Box detailreich bebildert, aufgelistet und erklärt (Bild 01/02).
Nach dem Öffnen des Pappkartons war es dann endlich so weit: Ich hatte die ColorGuide Box in den Händen!
"Wow, schön grün, stabil und handlich" dachte ich und begann gleich damit, alles in Ruhe auszupacken und zu bestaunen.

1.1. Werkzeugkiste / Box: Konzept & Aufbau
 
Die Box ist 45cm lang, 27cm breit und 17cm hoch und nicht viel größer als ein normaler Maschinenkoffer.
Die Box sieht sehr wertig aus und besteht aus einem schönen und stabilen Alurahmen mit grünen geriffelten Kunststoff-Flächen und hat aufgesetzte Stoßecken aus glänzendem Blech.
Obendrauf ist ein schwarzer Tragegriff aus schwarzem Kunststoff sowie zwei kleine Verschlüsse angebracht. - Eine wirklich schöne und gut verarbeitete Werkzeugkiste!
(Bild 03)

Nach dem Öffnen der Box ging das Staunen weiter. Der Öffnungs-Mechanismus ist ähnlich wie bei Oma's Nähkästchen; der Deckel öffnet sich in zwei Hälften, die seitlich wegklappen und danach den Inhalt offenbaren.
(Bild 04)
 
Die Box ist für 2 Projektarten ausgelegt:
1. Befestigung von Objekten an Wänden
2. Zusammenbau (Verschrauben) von Holzkonstruktionen
(Bild 06 - 19)

Passend zu den Projektarten sind in einer Hälfte des Deckels die Bohrer, Bits, Dübel und Schrauben für die Befestigung von Dingen an Wänden zu finden, in der anderen Hälfte die Bohrer, Bits und passenden Schrauben für Holzverbindungen. Auf dem jeweiligen Deckelhintergrund ist Mauerwerk bzw. Holz abgebildet, sodass bei der Zuordnung nichts schiefgehen kann.
 
Zu jeder Projektart gibt es 3 vorgeschlagene Anwendungsmöglichkeiten (Projekt Size).
 
Die Bohrer und Bits (je 2 pro Projekt Size) sitzen straff in einem Kunststoffeinsatz, die Dübel und Schrauben liegen in kleinen, durch Schieber verstellbaren Fächern. Die Einsätze und Fächer werden von einem stabilen und magnetisch gehaltenen Pappdeckel umrahmt und farblich einander zugeordnet (ColorGuide).
Zu jeder Projektart (Wand oder Holz) ist zusätzlich noch ein "Quick Start Guide" auf den Pappdeckeln aufgedruckt, der in kleinen Piktogrammen die Vorgehensweise beschreibt.
 
Mit dem ColorGuide und dem Quick Start Guide erschließt sich eigentlich sofort, welche Bohrer und Bits für die Verwendung mit welchen Dübeln / Schrauben gedacht sind. Eine gedruckte Bedienungsanleitung wird dadurch überflüssig.
 
Rot steht z.B. für die Kombination zum Befestigen leichterer Objekte an Wänden. - Dafür ist ein 4mm Steinbohrer vorgesehen, den man nach Anleitung des Quick Start Guide
zunächst in den Akkuschrauber einspannt (1), danach ein Loch in die Wand bohrt (2), danach einen Dübel aus dem rot umrandeten Fach wählt und in das Loch einsetzt (3), dann den Bithalter incl. passendem Bit in den Akkuschrauber spannt (4) und die passende Schraube aus dem roten Fach in den Dübel schraubt (5).
Für die Wandbefestigung mittelschwerer Objekte sind die mit orange gekennzeichneten Bohrer (5mm), Bits, Dübel und Schrauben vorgesehen; für die Befestigung schwerer Objekte die mit gelb gekennzeichneten Bohrer (6mm), Bits, Dübel und Schrauben. 
Mit dem Quick Start Guide und der farblichen Kennzeichnung kann man nichts falsch machen.
 
Gleiches gilt für das Verschrauben von Holzkonstruktionen.
Auch hier gibt es einen Quick Start Guide, der erklärt, dass zunächst ein passender Bohrer in den Akkuschrauber eingesetzt werden muss (1), mit dem danach ein Loch gebohrt wird (2). Danach wird auf Bithalter und Bit gewechselt (3) und eine Schraube aus dem farblich zugeordneten Fach eingeschraubt (4).
Grün steht hier für die Verschraubung kleinerer Bauteile (Bohrer 3mm), hellblau für mittelschwere Konstruktionen (Bohrer 4mm) und lila für massive Holzobjekte/Verschraubungen (Bohrer 5mm).
Damit sollte auch ein Einsteiger ohne Probleme zurecht kommen.

1.2. Werkzeugkiste / Box: Ausstattung
Mit je 2 Bohrern und Bits pro Projekt Size ist die Box sehr gut ausgestattet. Schrauben und Dübel liegen genügend bei.
Zudem ist im Boden des Koffers in einem Hartschaumeinsatz der PSB 10,8 Li-2 incl. eines Zweitakkus, der Ladestation, eines Bit-Satzes und einer magnetischen Bithalterung zu finden.
Die Zugabe dieses sehr guten Akkuschraubers rundet die Werkzeugbox ab, denn man hat auch gleich den passenden Akkuschrauber um die Löcher zu bohren und Schrauben verwenden zu können.
(Bild 5)
 
1.3. Mein Zwischenfazit
Ich denke, so einfach war das Befestigen von Objekten an Wänden oder das Zusammenschrauben von Holzkonstruktionen noch nie, da man alle notwendigen Bestandteile der Verbindung einfach einander zuordnen und mit dem griffbereiten (und bei Lieferung teilaufgeladenen) PSB verwenden kann.
 
Nach allem ich bin vom Konzept des ColorGuides sehr angetan und der Quick Start Guide erklärt die Verwendung der Komponenten sehr gut.


2. Welches Projekt hast Du mit der ColorGuide Box gemacht?
 
2.1. Regalbau incl. Befestigung
 
Ich habe mit Hilfe der Box bzw. ihrem Inhalt ein Regal für meine Schraubzwingen und Klemmen gebaut, um diese endlich in Griffweite zu haben.
Als Material wurden Möbelbauplatten (Stärke 20mm), Glattkantbretter und Hartfaserplatten verwendet.
Aus der ColorGuide Box kamen beim Zusammenbau die Materialien für Holzkonstruktionen zum Einsatz, vorrangig der 3mm Bohrer plus die dafür vorgesehenen Schrauben und Bits (Project Size 3mm / grün)
 
Die Auswahl der entsprechenden Bohrer, Bits und Schrauben war mit dem ColorGuide ein Kinderspiel und der PSB war beim Bohren und Schrauben der Aufgabe gewachsen.
Zusätzlich kam noch ein Versenker (siehe auch 5.4.) zum Einsatz.
 
Leider sind die kleinsten Holzschrauben für meinen Geschmack etwas lang (siehe auch 5.3), sodass ich teilweise kürzere Holzschrauben verwendet habe, z.B. beim flächigen Verschrauben von 2 Platten oder Anschrauben von Leisten. Bei Verwendung der Schrauben aus der Box hätte bei einer Werkstückstärke von weniger als 40mm und versenkter Schraube die Spitze der Schraube aus den Platten gespießt.
 
Das Regal wurde an eine vorhandene Schiebetürkonstruktion angebaut. Für den Bau habe ich die Einzelteile des Regals auf der Tischkreissäge zugeschnitten und danach an die Konstruktion angeschraubt.
Da es beim Test der ColorGuide Box auch um das Zusammenspiel zwischen den Bestandteilen der Box gehen sollte, habe ich auf die Nutzung eines zweiten Akkuschraubers zum Bohren verzichtet und mit dem PSB gebohrt, die Bohrlöcher gesenkt und geschraubt.
 
Beim Wechsel zwischen Bohren, Senken und Schrauben habe ich manchmal das Umstellen der Gangart am PSB vergessen, was mir die eine oder andere Schraube übel genommen hat
(siehe 5.10. oder Bild 24).
Nachdem ich mehrere der 3mm-Schrauben mit dem Bit "aufgebohrt" hatte, habe ich auch entdeckt, was die Ursache dafür war (siehe auch 5.11), nämlich ein falsch beigelegter Bit (PH1). Mit Verwendung des nächst größeren Bits (PH2) gab es dann weniger Probleme beim Schrauben.

2.2. Weitere Tests
2.2.1. Projektart Holz, Pojekt Size 4mm und Projekt Size 5mm
 
Da bei meinem Test-Projekt keine der 4mm bzw. 5mm-Schrauben zum Einsatz kamen, ich aber alle Bestandteile der Box testen wollte, habe ich auch die anderen Holzschrauben ausprobiert.
Als Werkstück habe ich ein gut abgelagertes Stück Kantholz aus Fichte verwendet und hier mit dem PSB und den 3 Holz-Bohrern (3mm, 4mm und 5mm) Löcher gebohrt. - Damit hatte der PSB erwartungsgemäß keine Probleme.
Vor dem Schrauben habe ich die Betriebsart auf Schrauben umgestellt, den Gang auf "1" und das Drehmoment auf maximal.
Mit dieser Einstellung war es lediglich möglich die 3mm Schraube komplett in das Kantholz einzuschrauben. Bei den 4mm und 5mm Schrauben wurde das maximal Drehmoment erreicht, bevor die Schrauben komplett eingedreht waren (siehe Bild 28).
 
Mit meinem alten Akkuschrauber, der keine Betriebsart "Schrauben" hat, konnte ich alle Schrauben komplett eindrehen (siehe Bild 29).
 
Als weiteren Test habe ich danach probiert, die 5 mm Schrauben mit den Betriebsarten "Schrauben" und "Bohren" ins Kantholz zu schrauben. Beim "Bohren" (Bild 30, linke Schraube) wurde die Schraube fast komplett eingeschraubt, da hier aber keine Drehzahlbegrenzung eingeschalten ist, wurde der Schraubenkopf mit dem Bit "ausgebohrt". Die rechte Schraube - siehe Foto - wurde wieder nur zu 80% im Holz versenkt.
Das Schraubergebnis für Projekt Size 4mm und Projekt Size 5mm ist absolut unbefriedigend.
Das Komplette Eindrehen der Schrauben verindert entweder die Drehzahlbegrenzung des PSB oder die schlechte Qualität der Schrauben (siehe 5.10).

2.2.2 Projektart Wand
 
Leider stehen mir im Haus nur Betonwände aus Stahlbeton, Trockenbauwände aus Gipskarton und Wände aus Kalksandstein zur Verfügung.
Betonwände kann die PSB nicht bohren und für Gipskarton sind die der Box beigelegten Dübel nicht geeignet (siehe 5.2).
Also blieb nur ein Test an einer Kalksandsteinwand.
 
Bzgl. der mitgelieferten Mini-Dübeln für die 4mm- und 5mm-Bohrlöcher war ich sehr skeptisch. Bisher habe ich solche kleinen Dübel, wenn sie z.B. Bad-Accessoires oder Lampen beilagen, immer sofort beiseite gelegt oder entsorgt und bin auf eine größere Sorte aus meinem Bestand umgestiegen.  
 
Für meinen Test habe ich mit jedem der 3 beigelegten Steinbohrer ein Loch gebohrt, den passenden Dübel eingesteckt und die Schrauben eingedreht.
Die 5mm und 6mm-Dübel saßen einigermaßen fest im Bohrloch, der 4mm-Dübel hat sich schon beim Einschrauben der Schraube mitgedreht und ich musste ihn mit einer Zange festhalten.
Negativ ist mir bei den Dübeln auch aufgefallen, dass wenn das Bohrloch zu tief gebohrt wurde, was wegen des fehlenden Tiefenbegrenzers am Akkuschrauber leicht passieren kann, die Dübel zu weit ins Bohrloch rutschen können, da sie keinen Kragen haben, der das verhindert.
 
Jedenfalls habe ich danach mit einer Kombizange versucht, die Dübel samt Schraube aus der Wand zu ziehen. Beim 4mm und 5mm-Dübel hat das relativ leicht funktioniert, beim 6mm-Dübel musste ich mehr ziehen, habe es aber auch geschafft, den Dübel samt Schraube aus der Wand zu ziehen.
Sicher ist Kalksandstein kein sehr festes Material, einen Dübel mit eingeschraubter Schraube sollte man aber trotzdem nicht ziehen können.
 
Bei mir sind deshalb die verwendeten Dübel auch deswegen durchgefallen, da sie sich u.a. ungenügend im Bohrloch verkeilen.

3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung / Nutzung sowie die farbliche Aufteilung des Werkzeugkoffers?
 
Die Idee, die hinter der farblichen Zuordnung - dem ColorGuide - steckt, ist hervorragend.
 
Ich habe schon vorher Holzverbindungen mit Schrauben hergestellt und auch verschieden schwere Objekte (Handtuchhalter, Bilder, Schränke etc.) an Wände geschraubt.
Deshalb besitze ich auch eine kleine Bohrer-, Schrauben- und Dübelsammlung.
Die Zuordnung erfolgte aber bisher immer nur nach Gefühl bzw. teils langwierigem Rumsuchen und Ausprobieren, ob der Dübel auch wirklich ins schon gebohrte Wandloch passt und sich die gewählte Schraube eindrehen lässt, ohne dass der Dübel mitdreht.
 
Diese meist sehr zeitaufwändigen Vor- und Zwischenüberlegungen gehören mit dem ColorGuide der Vergangenheit an.

4. Erfüllt die ColorGuide Box Deine Anforderungen und Erwartungen?
 
Meine Erwartung war, dass ich mit wenigen Handgriffen die passende Bohrer-Dübel-Schraube-Bit-Kombination für Mauerwerk oder Bohrer-Schraube-Bit-Kombination für Holz finde. - Diese Erwartungen erfüllt die Box mit dem ColorGuide.
 
Allerdings hat mich die Qualität der beigelegten Dübel und Schrauben enttäuscht und das an sich tolle Konzept wurde nicht konsequent umgesetzt. Bezüglich der Ausstattung der Box habe ich noch etliche Anmerkungen bzw. Vorschläge, die nachfolgend unter Punkt 5 zusammengefasst sind.

5. Was können wir zukünftig noch an dem Werkzeugkoffer verbessern oder erweitern?
 
5.1. Quick Start Guides
Die beiden Kurzanleitungen sind sehr anschaulich bebildert.
Mir fehlt lediglich der Hinweis, das beim Wechsel von Bohren auf Schrauben und umgekehrt, auch die Betriebsart am Akkuschrauber umgestellt werden sollte und beim Bohren in Wände ggf. "Schlagbohren" gewählt werden sollte.
 
5.2. Dübel
Der Box sind ausschließlich Spreizdübel beigelegt, die eignen sich leider nicht für Untergründe mit Hohlräumen, wie z.B. Trockenbauwände.
Deshalb wäre eine Ausstattung der Box mit Universaldübeln praxistauglicher.
 
Außerdem haben die beigelegten Spreizdübel keinen Kragen und können bei zu tiefen Bohrlöchern leicht zu tief ins Bohrloch rutschen und dann von der Schraube nicht mehr erreicht werden. - Zudem verkeilen sich die Dübel m.E. ungenügend im Bohrloch und lassen sich zu leicht ziehen.

5.3. Schrauben für Holz
Die Holz-Schrauben für die Project Size 3mm und 4mm sind gleich lang (40mm). Das ist unglücklich gewählt. Um für kleinere Materialstärken geeignet zu sein, sollten die 3mm-Schrauben kürzer sein, etwa 20mm.
 
5.4. Versenkbohrer
Die Box enthält keine Versenkbohrer. Gerade bei der Verschraubung von harten oder beschichteten Holzwerkstoffen (MDF, Möbelbauplatten etc.) habe ich mir angewöhnt, die Bohrlöcher für die Schraubenköpfe zu senken, damit die Schraubenköpfe hinterher nicht überstehen oder das Holz beim Einschrauben reißt. - Bosch bietet aufsteckbare Bohr-Senker an (http://www.amazon.de/Bosch-2608596392-Bohr-Senker-Holzbohrer/dp/B0009W86RI). Damit könnte die Box noch komplettiert werden.

5.5. Bithalter
Der magnetische Bithalter erfüllt seinen Zweck und hält die Bits sehr gut fest. Leider lassen sich die Bits nur sehr schwer wieder entnehmen. Ein magnetischer Bithalter mit Lock-Verriegelung würde mir hier besser gefallen.
 
5.6. Aufteilung (unteres Fach), Erweiterbarkeit der Schrauben-/Dübelfächer
Im großen unteren Fach ist die PSB 10,8 Li-2 incl. Zubehör in Schaumstoff eingebettet. Der Platz wurde großzügig ausgenutzt. Ggf. könnte man die Fächer für die einzelnen Teile mehr zusammenrücken und so noch Platz für ein Leerfach schaffen, in dem der Heimwerker weitere Teile (Dübel, Torx-Schrauben & Bits, etc.) aufbewahren kann. 
Die Fächer für Schrauben und Dübel sind durch kleine bewegliche Fachteiler getrennt. Hier könnten durchaus noch andere Schrauben oder Dübel untergebracht werden. Leider fehlen hierfür zusätzliche Fachteiler.

5.7. PSB
Laut Bedienungsanleitung, Kapitel "Bestimmungsgemäßer Gebrauch" ist der PSB ausschließlich zum Schlagbohren in Ziegel, Mauerwerk und Gestein geeignet. Beton ist hier nicht erwähnt, folglich ausgeschlossen.
Die in der Box abgebildete Mauer kann aber gerade einem Einsteiger suggerieren, dass der PSB zum Bohren von allen Wandarten geeignet ist, zumal die Wände in Wohnungen meist tapeziert sind und man nie sicher weiß, aus welchem Material sie bestehen.
Der Hinweis, welcher Untergrund zum Schlagbohren geeignet ist bzw. dass das Vorab geprüft werden sollte, sollte in der Box offensichtlicher sein.
 
Der PSB schlug sich beim Bohren in Holz und Wänden sehr gut. Die Bohrlöcher in Wänden können aber wegen des fehlenden Tiefenbegrenzers zu tief für die Bohrer werden (siehe 5.2.).
Deshalb wollte ggf. ein ansteckbarer Tiefenbegrenzer begelgt werden.
 
5.8. Zusatzbits
Die beigelegten Zusatzbits sind m.E. im normalen Lieferumfang der PSB enthalten und deshalb auch in der ColorGuide Box vertreten. Das ist an sich eine nette Zugabe, doch statt des S4- und S6-Bits (für Schlitzschrauben) hätte ich mir dann eher einen TX20- und TX25-Bit für Torxschrauben gewünscht, die mittlerweile verbreiteter als Schlitzschrauben sind. 
 
5.9. Bezeichnung der Dübel / Schrauben
In der Box selbst ist nirgends vermerkt, welche Größe die Dübel und Schrauben haben.
Eine Auflistung des Inhalts findet man zwar auf der Papp-Verpackung, jedoch bzgl. der Schrauben nur Angaben zu den Längen.
Wenn die Box langfristig genutzt werden soll, wird irgendwann auch ein Nachkauf von verbrauchten Schrauben und Dübeln anstehen.
Zum Beispiel sind lt. Aufdruck 65 Stück 20mm lange Schrauben enthalten (zugeordnet den Dübeln für 4mm Bohrlöcher). Doch welchen Durchmesser haben diese Schrauben? Mit einem Meßschieber, den auch nicht jeder Gelegenheitsheimwerker zu Hause hat, habe ich versucht, den Schraubendurchmesser zu ermitteln.
Für mich - ich bin kein Schraubenspezialist - sind das Senkkopfschrauben 2,5x20. Mit dieser Angabe kann ich diese Schrauben nachkaufen; ohne diese Angabe klappt das nur mit einer der Schrauben als Muster und einem fähigen Baumarktmitarbeiter.
 
Bei den Dübeln oder den Schrauben für Holz ist die fehlende Durchmesserangabe zwar weniger tragisch, würde einen Nachkauf aber auch erleichtern. - Wenn man aber nicht weiß, dass bei Holzschrauben der Bohrlochdurchmesser ca. 1mm kleiner als der Schraubendurchmesser sein sollte, kann auch hier der Schraubenkauf fehlschlagen.
Eine genauere Bezeichnung der Dübel und Schrauben - vor allem in der Box (ggf. als Packzettel) sollte deshalb nicht fehlen.
 
Alternativ ginge auch, die Beutelchen in denen die Dübel und Schrauben bei Auslieferung verpackt waren, entsprechend zu beschriften.
 
5.10. Beigelegte Schrauben
Die beigelegte Schrauben haben m.E. keine besonders gute Qualität.
Ungewollt habe ich mehrere Schrauben mit dem Bit "ausgebohrt", was leicht beim Schrauben mit dem Akkuschrauber und zuviel Drehmoment passieren kann. Unabhängig davon habe ich ab und zu am Bit Metallspäne entdeckt, was auch auf eine mindere Schraubenqualität schließen lässt.
Qualitativ bessere Schrauben würden der Box besser stehen.  

5.11. Falscher Bit für 3mm-Holzschrauben
Erst nachdem ich mehrere 3mm-Holzschrauben mit dem Bit "ausgebohrt" hatte, habe ich herausgefunden, dass der Bit nicht zur Schraube passt. Zugeordnet ist ein PH1-Bit. Der PH2-Bit passt aber wesentlich besser (Foto 25).
 
5.12. Torx statt Kreuzschlitz
Alle Schrauben sind mit Kreuzschlitz ausgestattet. M.E. wäre Torx die bessere Wahl, weil hier der Kraftschluss besser und hier ein Durchdrehen des Bits wie beim Kreuzschlitz (z.B. bei falscher Gangwahl oder zu großem Drehmoment) unwahrscheinlicher ist.

6. Würdest Du die ColorGuide Box auch in Zukunft für weitere Projekte verwenden?
 
Ich werde die Box auch weiterhin für meine Projekte verwenden, allerdings die Dübel und Schrauben gegen Universaldübel und qualitativ bessere Schrauben austauschen.
Vor allem beim mobilen Einsatz im und außer Haus ist die Box sehr gut geeignet, alles incl. des Akkuschraubers zu transportieren und griffbereit zu haben.
 
 
Mein Fazit:
Der Ansatz - mit farblicher Codierung und aussagekräftigen Piktogrammen das Zusammenpassen und die Verwendung der einzelnen Bestandteile zu erklären - wurde gut umgesetzt.
Leider gibt es bei der Ausstattung einige gravierende Schwächen: die beigelegten Dübel sind nicht universell geeignet, die Schrauben erfüllen nicht meine Anforderungen und in der Box sind keine Detailangaben zu Dübeln und Schrauben enthalten. Besonders dieser Aspekt kann einer langfristigen Nutzung im Weg stehen, da ein Nachkauf der Komponenten für die anvisierte Zielgruppe - den Einsteiger - schwierig wird.
Zudem fehlt ein für harte Holzoberflächen nützlicher Bohrsenker.
Auch die Erstausstattung mit dem PSB 10,8 Li-2 ist nur bedingt einsteigergeeignet, da keine Betonwände gebohrt werden können. - Diese Disziplin beherrscht der PSB nicht.

Fotos:
01 ColorGuide Box bei Lieferung
02 Verpackung (Papp-Karton)
03 ColorGuide Box
04 ColorGuide Box, geöffnet
05 PSB 10,8 Li-2 incl. Zubehör
06 ColorGuide, Projektart Wandbefestigung
07 ColorGuide, Projektart Wandbefestigung, Bohrer und Bits
08 ColorGuide, Projektart Wandbefestigung, Quick Start Guide
09 ColorGuide, Projektart Wandbefestigung, Dübel und Schrauben
10 ColorGuide, Projektart Wandbefestigung, Project Size
11 ColorGuide, Projektart Wandbefestigung, Fächer für Dübel und Schrauben
12 ColorGuide, Projektart Wandbefestigung, Vergleich Bohrer, Bits, Dübel und Schrauben
13 ColorGuide, Projektart Holzkonstruktion
14 ColorGuide, Projektart Holzkonstruktion, Bohrer und Bits
15 ColorGuide, Projektart Holzkonstruktion, Quick Start Guide
16 ColorGuide, Projektart Holzkonstruktion, Schrauben
17 ColorGuide, Projektart Holzkonstruktion, Project Size
18 ColorGuide, Projektart Holzkonstruktion, Fächer für Schrauben
19 ColorGuide, Projektart Holzkonstruktion, Vergleich Bohrer, Bits und Schrauben
20 Vergleich Bithalter, links mitgeliefert, rechts Bithalter mit Lock-Verriegelung
21 ungesenktes Bohrloch, Schraubenkopf steht leicht über
22 Liste der Schrauben / Dübel auf der Verpackung
23 Verstellbare Fächer
24 "Ausgebohrte" Schraube + Metallspäne am Bit
25 3mm-Holzschraube mit zugeordnetem Bit (links) und besser passendem Bit (rechts)
26 die beiden dem PH1-Bit zugeordneten Schrauben
27 alle Schrauben und zugeordnete Bits
28 PSB: Schrauben in Holz mit Betriebsart Schrauben
29 Schrauben in Holz, Verwendung eines anderen Akkuschraubers
30 PSB mit 5mm Holzschraube: links, Betriebsart Bohren; rechts Betriebsart Schrauben
 
NEXT
4/30
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 1127732#post1127732.

Liebe Grüße
Kathrin
2016-03-02 13:19:36

WOW - was soll ich zu diesem grandiosen Testbericht noch sagen? Außer dass auch du die Schraubenbezeichnungen auf der Innenseite des Klappdeckels so wie ich nicht gefunden hast.
2016-03-02 14:23:52

Das ist ein Testbericht, der eine 1plus darstellt. Auf Herz und Nieren, plus Puls, Kreislauf und Ohreninnendruck geprüft.

Hammer! Sehr schön auf die Vor-und Nachteile eingegangen (so ich das überhaupt beurteilen kann) und eine sehr große Anzahl an Verbesserungsvorschlägen für den Alltagsuser hinterlegt.

Dazu nochmal den Index der Fotos hinterlegt. Einwandklassesuperfrei!
2016-03-03 06:51:21

5 Daumen für diesen perfekten Testbericht!
2016-03-03 12:20:54

Das nenne ich ein Test ,Hut ab
2016-03-05 16:11:56

Du hast Dir sehr viel Mühe mit dem Testbericht gemacht, alle Achtung!
Auf jeden Fall 5 Daumen :-)
Allerdings hätte man auf die Box selber noch ein bisschen mehr eingehen können. Ich finde nämlich, da gibt es einiges zu verbessern ( ich meine bei der Box ist einiges zu verbessern, nicht bei Deinem Bericht )!!!
Deine Erklärungen zu den Schrauben und Dübeln war für mich als dahingehend völlig Ahnungslosem aber mehr als interessant. So manches ist mir wegen Unkenntnis gar nicht aufgefallen...echt super!
2016-03-06 05:49:42

Ein super Bericht, Danke. So soll es sein.
2016-03-09 08:26:59

Der Oberhammer!!!! So einen ausführlichen Bericht ist mir bis jetzt noch nicht untergekommen.
2016-03-10 20:39:05

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!