ColorGuide Box – der ideale Werkzeugkoffer für Einsteiger

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Hier mein Eindruck und Test der Color Guide Box 7 Kommentare
Vom 15.01.16 Geändert 2016-01-15 19:56:38
Erst einmal das Paket auspacken. Bin gegenüber den Bildern in der Vorstellung positiv beeindruckt, warum? Auf den Bildern sah es so aus als ob einzelne Kartons eingesetzt worden sind, hier ist aber sinnvoller Weise ein Fächersystem mit einer Karton Abdeckung eingesetzt worden. Diese ist an der vorderen Unterkante mit einer Magnetleiste versehen die dann den Karton in Position hält. Die Aussparungen durch die dann die Dübel und Schrauben entnommen werden können, sind ausreichend groß dimensioniert. Auch über den Koffer bin ich positiv überrascht. Ich kannte von früher noch diese einfachen Werkzeugkoffer, die nach kurzer Zeit den Geist aufgaben. Hier macht dieser Koffer einen viel hochwertigeren Eindruck, auch die Farbe ist viel ansprechender wie auch die Materialien scheinen besser geworden zu sein. Arbeite selber auch mit anderen Koffern  ( z.B. der Fa. Jäger, Parrat), diese sind zwar reine Werkzeugkoffer für Handwerker, aber für den Heimwerker Einsatz ist er ausreichend dimensioniert. Bei der Einteilung hat mir das System mit Schrauben und passenden Dübeln so wie die farbliche Aufteilung gut gefallen, die Größen sind gut gewählt, verstehe aber nicht warum man hier unbedingt bei Kreuzschrauben geblieben ist, wo doch Torx eine bessere Wahl gewesen wäre. Im unteren Teil ist der Akku Schlagbohrschrauber mit zweit Akku und Ladegerät in einer Art Moosgummi untergebracht, auch eine kleine Leiste mit Bits und der Bitaufnahme. Da wackelt nichts und alles bleibt an seinem Platz. Für den Heimgebrauch, hier wird es nicht unbedingt täglich gebraucht und man achtet dann auch auf pfleglichen Umgang, ist es ausreichend stabil. Im Baumarkt habe ich andere Bosch Koffer gesehen, die haben eine gleiche Einlage und diese ist schon sehr beschädigt gewesen vom dauernden rein und raus. Wüsste aber jetzt auch nicht was man da besser machen könnte.
Was ich auch schade finde, würde den Koffer so als Gesamtpaket für die Montage von kleinen Regalen, Bilder oder so ähnlichem sehen. Man nimmt sich den Koffer und hat alles dabei, Bohrmaschine, Dübel, Schrauben und Bohrer. Leider vermisse ich noch einen Gliedermaßstab oder Bandmaß und mindestens eine Wasserwaage mit einem Bleistift und einem kleinen Hammer. Der Platz wäre in der Box noch vorhanden, habe es ausprobiert, man könnte ja auch diese Teile optional aussparen und separat anbieten. Auch bin ich der Meinung, dass der Uneo 10,8V hier eine bessere Wahl gewesen wäre. Dieser kann in Wänden durch sein Hammerwerk schnellere Ergebnisse erzielen und ebenfalls als Schrauber verwendet werden. Habe selber mit dem Akku Schlagbohrschrauber 4mm und 6mm Löcher in eine Bims wie auch in eine KS Wand gebohrt, so lange die Bohrer noch scharf sind geht es noch, aber dann kommt schon Frust auf.  Hier sind die mitgelieferten Bohrer von guter Qualität. Die mitgelieferten Holzbohrer sind Standard Größen, da fehlt mir noch ein Senker um dann im Holz die Schraubenköpfe zu versenken. Ja jetzt wird es in dem Koffer eng, leider bin ich jemand der immer alles dabei haben möchte, um in jeder Situation weiter zu kommen.
Die Box finde ich richtig gut, auch Freunde von mir habe sie für gut befunden, alles Handwerker. Doch einheitlich sind wir der Meinung, dass eine etwas andere Zusammenstellung einen besseren Sinn ergeben hätte, das ist aber jetzt nur unsere Meinung:
Schrauben und Dübel sind ok, könnten aber unter Umständen die Universaldübel sein, die Schrauben mit Torx Kopf, bei den Bits doch mehr Typen ( Ich arbeite hier gerne mit langen Bits), als Bohrschrauber den UNEO 10,8V, dann zusätzlich noch ein Bandmaß oder Gliedermaßstab, einen Bleistift, eine Wasserwaage, einen kleinen Hammer und unter Umständen noch Schraubendreher und zwei Zangen. Dann hätte man einen kleinen Koffer, der vollkommen ausreicht, um mal eben etwas zu montieren oder aufzubauen.
Als Projekt habe ich damit ein Wandregal montiert, ist eins mit dem Schienen und ein gehangenen Auslagern auf denen dann ein Brett gelegt wird,  konnte wohl wegen der Länge der benötigten Schrauben nicht die Schrauben der Color Guide Box verwenden, brauchte hierfür längere Schrauben (leider war ich mit der Montage so schnell, das ich die Fotos vergessen hatte und ich die Schienen wieder demontieren musste, um die Fotos zu machen, sorry). Dann ein Bild im Wohnzimmer mit 4mm Dübel und passenden Schrauben montiert und den Schrauber habe ich gleichzeitig mit anderen bei der Montage meiner selbstgebauten Werkbank eingesetzt. Hierzu wird es, wenn sie fertig ist noch eine gesonderte Projektbeschreibung geben. Konnte hierbei einen Vergleich mit der blauen Bosch Serie, so wie mit Makita durchführen. Hier musste sich der grüne Schrauber nicht verstecken, konnte keine nennenswerte Unterschiede feststellen,  Kraft, Ausdauer sind gleichwertig und die Handhabung auch. Wer also einen 10,8V Schrauber für zuhause sucht, ist mit dem PSB 10,8 V bestens bedient, er ist leicht, kräftig, handlich und ausdauernd. Ja und man kann mit ihm auch mal ein Loch in die Wand bohren, vorausgesetzt der Bohrer ist scharf und es ist keine Beton Mauer oder Decke.
Ob ich die Box weiter verwende? Ja ich werde diese Color Guide Box bei weiteren Projekten gerne verwenden, meine Tochter hat immer wieder mal etwas in Ihrer Wohnung zu montieren, überlege noch, ob ich ihr nicht auch eine kaufen soll, doch versuche ich diese dann mit den mir fehlenden Werkzeugen zu komplettieren. Wenn ich jetzt nur wüsste wie ich die Einlagen sauber passend ausschneiden kann.
Ein Tipp, man kann auch die Bohrer aufeinander in eine Seite der Fächer stapeln, unter den Bohrern ist jeweils nur eine Schaumstoff Unterlage die man entfernen kann, dadurch erhält man ein freies Fach für Kleinigkeiten, z.B. Bandmass und einen Bleistift. Habe von Bosch noch eine flache kleine Wasserwaage, diese passt genau unten noch rein.
So jetzt wünsche ich alle denen, die sich so eine Color Guide Box zulegen, viel Spaß und gelungene Projekt damit. Ich würde sie so empfehlen, verbessern kann man sie immer noch.
 
NEXT
Das ist sie.
1/13 Das ist sie.
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 1125405#post1125405.

Viele Grüße
Björn
2016-02-17 17:12:50

Wie man am besten Aussparungen in die Moosgummiplatte bekommt, würde wohl mach einen auch interessieren. Wenn du da mal was weißt, dann schreib es bitte in deine Projekte oder eröffne einen Thread ;o)
2016-02-17 20:47:34

Schöner Testbericht. Die Frage des PM wurden zwr nicht ausdrücklich erwähnt, jedoch m.E. alle im Text ausführlich abgehandelt. Viele aussagefähige Fotos runden Deinen Testbericht ab. - Ich finde Deine Kritik angebracht und gut begründet. - Ich habe u.a. das Gleiche bemängelt. Die Auswahl der Schraubengrößen finde ich zwar nicht gelungen, das ist aber Ansichtssache.
2016-02-18 01:17:58

Dein Testbericht hat mir sehr gefallen. Auch deine Fotos sind aussagekräftig.
2016-02-20 20:31:07

Leider ist gerade der 1.Teil des Berichtes wg. fehlender Absätze sehr schwer zu lesen. Aber sonst ein aussagekräftiger Bericht, auch die Fotos.........
2016-02-25 08:07:43

Der Bericht gefällt mir sehr gut. Dir zusätzlichen Materialien welche deiner Meinung nach rein sollen finde ich gut, allerdings sind sie für Anfänger (die Anwender dieses Koffers) teilweise zu speziell denke ich
2016-02-29 21:21:05

Ein guter Bericht, der für eine Entscheidungsfindung hilfreich ist.
Fehlende Absätze erschwerten mir zwar das Lesen, was aber vermutlich der Übermittlung geschuldet ist.
2016-03-09 08:03:59

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!