Die Multifunktionswerkzeuge PMF 220 CE und PMF 350 CES. Die einfach zu bedienenden Allrounder für Heimwerker.

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PMF 350 CES 2 Kommentare
Vom 03.05.16 Geändert 2016-05-03 11:49:16
Testbericht Multifunktionsgerät PMF 350 CES

Schön und Danke, dass ich für mein Projekt die Hilfe von Bosch bekommen habe. In Form des Multifunktionsgerätes PMF 350 CES.

Es wird in einem Hartschalenkoffer mit einigen Zubehörteilen geliefert.
Mit dabei sind einige Dreieckschleifpapiere, ein Dreieckaufsatz, 3 Sägeblätter, Adapterring zur Tiefenbegrenzung, Haltegriff und ein Staubsaugeranschluss.
Der Koffer ist Klase, auch die Zubehörteile haben feste Halterungen und können nicht herausfallen oder im Koffer herumschleudern.

Hier nun zuerst die mir wichtigen Dinge bei einem Elektrowerkzeug in Punktebewertung (1 schlecht, 10 sehr gut) und den Durchschnitt aus dieser Bewertung. Anschließend mein persönliches Fazit und dann noch die Fragepunkte vom 1-2-Do Team.

1. Ergonomie
8 Punkte
Das Gerät ist schwer. Der stufenlos regelbare Drehknopf für die Vibrationsgeschwindigkeit ist hinten unter dem Stromkabel. Leider ist dieser in manchen Situationen umständlich zu erreichen. Oben wäre besser.

2 Ausstattung
7
Eigentlich recht gut. Leider fehlt ein entscheidendes Teil; ein Schaber. Gerade mit einem Multifunktionsgerät können Teppichreste oder Farbe geschabt werden. Deshalb finde ich, ein solcher Schaber muss dazu gehören.
Der Handgriff ist äußerst robust. Der Staubsaugeradapter erfüllt im praktischen Test leider nicht ganz seine Funktion. Ich habe Teppichreste mit dem Dreieckschleifer geschliffen. Leider bleiben große Mengen davon liegen und werden nicht aufgesaugt. Auch das Abtragen vom sogenannten Ochsenblut hat dem Adapter Schwierigkeiten bereitet. Es staubte sehr, der Staub wurde nur in geringem Maße aufgesaugt.
Der Dreieckschleiferaufsatz ist mit Klett ausgestattet. Auch hier hat sich bei mir eine Schwäche gezeigt; Nach nur kurzem Gebrauch haben sich große Abnutzungserscheinungen besonders in der Spitze des Aufsatzes gezeigt (40 Schleifpapier, Abtrag von Ochsenblut). Ganz aufgegeben hat er dann, als ich ein weiteres Projekt mit dem Gerät durchgeführt habe. Ich habe eine Eisdiele aus Eichenholz gefertigt und mit dem Aufsatz geschliffen. Dafür habe ich ca. 2 Meter Eichenholz mit 80 und 120 Papier geschliffen. Mit meinem Dreieckschleifer von Bosch habe ich das Problem in den ganzen Jahren der Nutzung nicht gehabt. Seltsam.
Sehr schön ist das LED Band. Für Arbeiten nach vorne sehr hilfreich. Leider aber nicht für Arbeiten nach unten. Nutze ich einen Schleifer, bleiben manche Stellen dunkel, schlimmstenfalls durch meine Hand im Schatten. Besser wäre auch eine Beleuchtung nach unten oder sogar ein verstellbares LED Band.

3 Zubehörangebot
9
Es gibt alles, für jede Situation. Einen Punkt Abzug gibt es für die für mich unübersichtliche Beschreibung für welche Maschine ich welches Teil kaufen kann. Deutlicherer Hinweis oder noch besser einen völlig andere Nummer für die Starlock Systeme wäre kundenfreundlicher und direkt erkennbar.
Zum Beispiel der Schaber. Er heißt ATZ 52 SC oder ATZ 52 SFC. Der eine ist biegsam, der andere starr. In dem Prospekt, welches der Maschine beiliegt, ist erkenne ich wirklich nicht sofort, dass ich bei dem Kauf darauf achten muss, dass auf dem Zubehörteil starlock aufgedruckt sein muss. Ich habe mir zwei Schaber bestellt, knapp 16 Euro, und musste feststellen, diese passen nicht. Es war OIP aufgedruckt. Toll. Das ärgert sehr, denn zum einen verzögert sich die Fertigstellung des Projektes und zum Anderen habe ich umsonst Geld ausgegeben.
Besser wäre eine komplett andere Bezeichnung für das Starlocksystem. Zum Beispiel ATZ 52 SC S und ATZ 52 SCF S. Damit ist Verwechslung ausgeschlossen. Kleiner Buchstabe, große Wirkung.

4 Verpackung
10
Der Koffer ist prima. Alles hat seinen Ort und ist fest. Und Platz für weiteres Zubehör gibt es auch noch.

5 Robustheit der Maschine
10
Die Maschine macht einen immens robusten Eindruck. Das Wechselsystem, der Handgriff und die gesamte Verarbeitung ist Top.

6 praktische Anwendung
7
Hier gibt es leider einige Abzüge. Das positive überwiegt allerdings, aber der Test ist ja zum Aufzeigen von Schwächen gedacht.
Das Erste ist der Staubsaugeranschluss. Nicht nur, dass er nicht einwandfrei alles aufsaugt, er ist beim Einsatz des Dreieckschleifers auch noch oft im Weg und bei machen Stellen nicht einsetzbar. Die Stirnseite meiner Treppe musste ich ohne diesen Aufsatz schleifen, er hat wegen der seitlichen Befestigung gestört. Besser wäre ein System welches unter die Maschine oder hinten heraus geführt würde.
Das Gerät bekommt leider noch einen Abzug, weil es wahnsinnig laut ist. Auch wenn es für solche Geräte typisch ist, aber es macht einnen Lärm, sodass selbst andere möchtig gestört werden. Vor allem längere Arbeiten mit dem hoch frequentem lautem Ton ist unerträglich. Dichte Kopfhörer sind unabdingbar.
Was mich völlig überzeugt hat, ist das Wechselsystem. Ein Griff wird gezogen und das Zubehörteil wird ausgegeben, ein aufdrücken der Maschine auf das Zubehörteil reicht und es ist fertig arretiert. Somit kann schnell in engen Stellen das Zubehörteil gedreht werden. Das macht richtig Spass!

7 Vielfältigkeit
10
Höchste Punktzahl. Ich habe auch Verputz mit der Maschine geschnitten. Das geht wie durch Butter. Toll. Holz schleifen, Schaben, Raspeln, sägen,...genial.

8 Anleitung
10
Sehr übersichtlich und informativ. Eine Erklärung wofür welches Zubehör benutzt werden kann, ist ebenfalls darin enthalten.
Was ich allerdings schrecklich finde, aber nicht bewertet habe , ist der beigefügte "Apotheker Zettel". In diesem nie wieder zusammen faltbarem Zettel sind die Zubehöre aufgelistet. Das Format nervt, es sollte unbedingt eine Broschürenform sein. Die Bilder sind ein wenig zu klein geraten.

9 Robustheit mitgelieferte Zubehörteile
8
Ich habe mir eine sogenannte Multimaterial Säge gekauft und damit Verputz geschnitten. Ebenfalls habe ich einen Schaber gekauft. Und auch den Dreieckschleifer benutzt.
Enttäuscht bin ich vom Dreieckschleifer. Nach kurzer Nutzung ist er eigentlich nicht mehr nutzbar. Ich habe nicht außergewöhnlich viel Druck ausgeübt, dennoch haben sich besonders an den Spitzen grobe Abnutzungserscheinungen gezeigt. Auch das Klettsystem hat sich teilweise aufgelöst.
Der Schaber musste öfter nachgeschliffen werden. Jedoch denke ich, dass dieses an den Teppichresten und dem Ochsenblut liegt.
Die Säge hat einwandfreie Dienste geleistet.

10 Preis- Leistung
7
180 Euro ist richtig viel Geld. Auch für eine so tolle, kraftvolle und robuste Maschine.
Die Zubehörpreise sind für normale Dinge, wie Säge und Schaber, erschwinglich. Jedoch für Raspeln oder beschichtete Teile fast unerschwinglich. Bis zu 55,- Euro kosten manche Teile.

Fazit:
86 von 100 Punkten.
Ein tolles Gerät für jede erdenkliche Aufgabe. Der Motor ist kraftvoll die Vibration bleibt auch bei großem Kraftaufwand stabil. Die Maschine ist sehr robust und vorbildlich verarbeitet.
Jedoch ist die PMF 350 CES teuer und manche Zubehörteile weisen zu schnelle Abnutzung auf. Auch die Lautstärke ist extrem.
Dennoch kann ich die Maschine empfehlen. Auch wegen des Schnellwechselsystems ist sie sehr hilfreich. Ein Aufsatz ist in 3 Sekunden verstellt oder gewechselt. Spitzenklasse.

Nun noch die Fragen von 1-2-Do:

1. Was waren Deine ersten Gedanken, als Du die PMF 350 CES in der Hand hattest?
Wow. Recht groß, robust, liegt gut in der Hand, allerdings etwas schwer. Toller Koffer und ideenreiches Stecksystem für Zubehör. Wo ist das Drehrad für die Geschwindigkeitsregulierung?

2. Welches Projekt hast Du mit der PMF 350 CES gemacht?
Abschaben von Teppichresten auf Treppenstufen, Abschleifen von Farbe (Ochsenblut), Trennen von Verputz (Mauerwerk), Schleifen von Eichenholz (ca. 2 Meter)

3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Nutzung des Multifunktionsgerätes?
Nach einer Einarbeitungsphase recht gut. Umständlich ist das Regelrad hinten an der Maschine und das Gewicht ist nach 3 Stunden Dauerarbeit doch ein wenig hoch. Das LED Band müsste verstellbar sein (nach unten). Die Absaugung sollte unten oder hinten sein, sonst ist diese bei engen Stellen nicht nutzbar. Lautstärke = heftig bis unerträglich.

4. Erfüllt die PMF 350 CES Deine Anforderungen und Erwartungen.
Auf jeden Fall. Tolles Gerät, kraftvoll. Allerdings bin ich vom Zubehör etwas enttäuscht.

5. Was können wir zukünftig noch an der PMF 350 CES verbessern oder erweitern?
Schaber in Grundausstattung legen, dafür könnte eine Säge herausgenommen werden. Lautstärke absenken, Ort der Absaugung ändern, Regelrad oben oder seitlich anbringen, LED Band auch nach unten leuchten lassen.

6. Ist der PMF 350 CES Deiner Meinung nach für passionierte Heimwerker geeignet?
Ich denke, nur für passionierte. Wer nur ab und zu ein solches Gerät benötigt, sollte sich für die leichtere Version, die wahrscheinlich auch leiser ist, entscheiden.

7. Würdest Du den PMF 350 CES auch in Zukunt für weitere Projekte verwenden?
Auf jeden Fall. Da ich täglich heimwerke und entsprechende Situationen habe, ist das omnipotente Werkzeug eine wahre Bereicherung für mich.
NEXT
1/12
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-multifunktionswerkzeug-pmf-220-ce-und-pmf -350-ces-thema-21998.html

Liebe Grüße
Kathrin
2016-06-10 14:53:23

Hallo. Unter dem link http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-multifunktionswerkzeug-pmf-220-ce-und-pmf -350-ces-thema-21998.html. erscheint bei mir eine Fehlermeldung...
2016-06-13 00:03:26

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!