Die Multifunktionswerkzeuge PMF 220 CE und PMF 350 CES. Die einfach zu bedienenden Allrounder für Heimwerker.

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht des PMF 220 CE von MopsHeim 2 Kommentare
Vom 28.04.16 Geändert 2016-04-28 22:39:30
Testbericht über PMF 220 CE von Mopsheim
 
Was waren deine ersten Gedanken, als Du das Multifunktionswerkzeug PMF 220 CE in der Hand hattest?
Boschwerkzeugen für Heimwerker kommen im grünen Koffer, wo alles darin verstaut werden kann und der zum Schutz des Gerätes dient. Das bringt eine gewisse Ordnung in die Werkstadt und erleichtert damit auch das Arbeiten.
Der große Aufkleber auf dem Deckel sagt schon viel aus, was einem im inneren erwartet. Die Anbringung der seitlichen Aufkleber finde ich nicht zweckmäßig, da man sie ja zerstören muss um den Deckel zu öffnen. Was dann nicht mehr so ordentlich aussieht. Der Kasten im inneren bittet viel Stauraum. Da man für die Maschine viel Zubehör benötigt wird man das als Vorteil schätzen. Die Bedienungsanleitung ist gut befestigt, so bleibt sie an Ort und Stelle, dieses gilt aber auch für die mitgelieferten Zubehörteile.
 
Die Maschine fällt durch ihre starke Gummierung auf, was die Handhabung und vor allen das Arbeiten sehr erleichtert und zur Sicherheit beiträgt. Die zwei Gewindelöcher dienen zum anschrauben eines Zusatzhandgriffes, was es nicht bei jeden dieser Geräte gibt. Der rote Einschaltknopf ist gerippt und liegt gut in der Hand. Das trifft auch für die Drehzahlregelung zu. Das Kabel ist ausreichend lang und ist gut gegen Kabelbruch am Gerät geschützt. Die Schrauben mit dem das Gerät verschraubt ist, sind zusätzlich auch mit einem normalen Schraubendreher zu öffnen.
Starlock ist wieder so ein Begriff, den man erstmal übersetzen oder verstehen muss. Was aber mir doch gefällt, weil das Werkzeug selbst gehalten wird ( Magnet Hold) und es somit leichter ist die Befestigungsschraube an zu fädeln. Aber besonders die Aufnahme des Werkzeugs mit Hilfe eines 12 kantiger Aufnahme verhindert das rutschen der Werkzeuge in der Maschine. Was bei früheren Maschinen doch öfters passiert ist.
Gerade beim Schneiden ist der mitgelieferte Tiefenanschlag eine schöne Zusatzfunktion.
 
Welche Projekte hast du mit dem PMF 220 CE gemacht?
 
Die ersten Arbeiten war der Bau eines Hochbeetes und die Fertigstellung des Holzlagers. Die Instandsetzung eines Holzfensters vor allen Schleifarbeiten. Die Verlegung eines Abflussrohres von unseren Heizungsofen in den Fußboden, vor allen Fliesenfugen  ausschneiden und Kleberreste entfernen. Ausschaben des Heizungsofens von Russresten und der Bau eines Ofensteins aus Ziegelwerkstoff. Das abschneiden von Nägeln auf der Dachinnenseite des Vordachs, was schon länger mal getan werden musste, wegen Funkenflug kein Winkelschleifer nutzen wollte.
 
Wie leicht fällt Dir die Handhabung /Nutzung des Gerätes?
 
Das Multifunktionswerkzeug liegt gut in der Hand, was durch die Gummierung und zweiten Handgriff erreicht wird. Was mir aufgefallen ist, dass es beim laufen kaum Vibrationen auf die Hand überträgt. Beide Schalter sind gut erreichbar und griffig. Der Werkzeugwechsel ist einfach durch die Starlock und Magnetsystem. Die Spannschraube braucht nun auch nicht mehr so fest angezogen werden. 
 
Erfüllt das Gerät Deine Anforderungen und Erwartungen?
 
Von einem Gerät von Bosch verlangt man schon eine gewisse Funktionalität und auch Leistung. Der Wackler vermittelt eine solide Konstruktion und Handhabung. Das Gerät vermittelt den Eindruck einer hochwertigen Maschine. 
Besonders gefiel mir das Sägen von Holz, Metall und Kunststoff. Da muss ich sagen, dass mit so einer Schnittgeschwindigkeit nicht gerechnet hätte. Die Maschine schneidet auch Kunststoff, den wir bis jetzt nicht schneiden konnten, ohne zu zerbrechen. Aber auch das schneiden von Metall ist eine sichere Sache und ohne Funkenflug.
Die Drehzahlregulierung sorgt in jedem Fall für ein Materialgerechtes arbeiten.
Vor allen beim Arbeiten mit Fließen und Ziegeln hat mir das gute dienste getan. Weil vor allen das Werkzeug länger hält.  
 
Was können wir zukünftig noch an den PMF 220CE verbessern.
 
Was uns nicht gefallen hat. Das Schleifpapier hält nicht auf den Schleifteller. Damit war es unmöglich vernünftige Schleifarbeiten auszuführen. Obwohl die Maschine gut geschliffen hat, wenn das Schleifpapier hält. Habe noch Sandpapier von Bosch nach gekauft wurde auch nicht besser. Leider ist es auch schwer möglich, passendes Werkzeug mit Spanlock kaufen zu können. Vielleicht ist der Zusatzhandgriff im Grundkasten mit aufzunehmen. Wäre doch ein Beitrag zur Sicherheit.
 
Ein Werkzeug für Einsteiger ?
 
Auf jeden Fall durch die oszillierende Bewegung ist das Verletzungsrisiko ehr geringer, gegen über von rotierenden Werkzeugen.
Aber besonders die Vielseitigkeit der Maschine macht sie für einen Einsteiger interessant. Mir ist keine Gerät bekannt, was schleift, sägt und schabt und das bei unterschiedlichen Materialien. Für jeden Hausbesitzer und Heimwerker zum werkeln eine gute Alternative.
 
Würdest du weiter Projekte mit dem PMF 220 CE verwenden.
 
Ganz oben auf der Liste stehen ein paar Fliesen im Bad, die ausgewechselt werden müssen. Aber auch die Holzfenster und Verkleidung am Haus brauchen ein paar Schleifarbeiten. Es wird sicher noch mehr Arbeit kommen, wo man nur mit dem PMF 220 CE das Problem lösen kann.
 
NEXT
1/10
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-multifunktionswerkzeug-pmf-220-ce-und-pmf -350-ces-thema-21998.html

Liebe Grüße
Kathrin
2016-06-03 16:54:17

Für diesen Testbericht von mir 5 D...
2016-06-05 19:50:56

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!