PKS 10,8 LI - die kleine, leistungsstarke Handkreissäge

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Ausführlicher Test der PKS10,8Li - Stefan´s Holzwerkstatt 5 Kommentare
Vom 06.01.16 Geändert 2016-01-06 20:15:10
Das 10,8V Akku -System umfasst derzeit insgesamt neun verschiedene Geräte.
Darunter sind ein Zweigang - Bohrschrauber, ein Bohrhammer, ein Multifunktionswerkzeug, ein Zweigang - Schlagbohrschrauber, ein Multischleifer, eine Multisäge, eine Taschenlampe und sogar eine Heckenschere! :)
 
Dieses Ensemble wird nun ergänzt durch die neue Mini Handkreissäge PKS 10,8Li und diese nehmen wir jetzt mal genauer unter die Lupe!
 
In der kompakten Packung finden sich neben der Säge auch ein Ladegerät für den 10,8V-Lithium-Ionen Akku, ein Längsanschlag, Anschluss für Staubsauger, Bedienungsanleitungen auf ca. 7000 Sprachen, eine Garantiebescheinigung und natürlich der Akku.
 
Ist die Verpackung erst mal weg, fällt auf wie kompakt die Maschine eigentlich ist. Ich hätte sie mir tatsächlich größer vorgestellt. Aber trotz der Größe lässt sie sich auch mit großen Händen sehr gut handhaben. Alle Knopfe und Griffe sind wo man sie erwartet und lassen sich einfach erreichen.
 
Auch wenn mir nach dem Auspacken schon die Finger jucken, heißt es doch erst einmal Akku laden. Also Ladegerät angesteckt und Akku rein.
 
In der Zwischenzeit mache ich mich mit der Maschine selbst ein wenig vertraut. Steckt der Akku im Griff ist die Maschine sauber ausbalanciert und liegt gut in der Hand. Dank dem zweiten Griff  kann die Maschine selbst von Anfängern sicher durch das Werkstück geführt werden. Außerdem verliert man dank den gummierten Griffen nie den Halt an der Maschine. Selbst mit Handschuhen und massig Sägestaub ist sicheres Arbeiten immer gewährleistet.
 
Die 1,4kg der Säge sind schwer genug um das Gefühl eines sehr hochwertigen Gerätes zu bekommen, ohne dass einem die Arme nach 2 Minuten Arbeiten abfallen. Also genau richtig!
 
Der hochwertige Eindruck, der durch das Gewicht vermittelt wird, wird bei genauerer Betrachtung des Gerätes auch in der zweiten Instanz bestätigt. Sämtliche Kunststoff-Gehäuseteile sind stabil und passgenau verarbeitet.
(Fun Fact: Der Kunststoff ist sogar Lebensmittelecht!)


Die Sägeblattabdeckung ist aus Aluminium, sehr massiv und sitzt bombenfest. Was mir hier nicht gefallen hat, ist dass an meinem Exemplar eine der Schrauben nicht ganz eingedreht wurde. Zum Glück hatte das keine Auswirkungen auf den Halt der Abdeckung.
 
Die Maschine verfügt über eine Sperre, die verhindert, dass man den Auslöser versehentlich betätigt. Diese Sperre ist im Griff nahe des Auslösers integriert und lässt sich von Links- und Rechtshändern gleichermaßen leicht entriegeln.  Das ist ein großes Sicherheits-Plus.
 
Das andere Sicherheits-Plus ist die Motorbremse.
Startet man die Säge, läuft sie so soft an, dass sie nicht verwackelt, wenn man in den Schnitt startet. Ist der Schnitt beendet und stoppt man das Gerät, bleibt das Sägeblatt mit einem ordentlichen Ruck stehen. Da spürt man richtig, wie viel Energie da dahinter steckt. Dieses schnelle abbremsen des Motors minimiert die Gefahr von Verletzungen durch ein nachlaufendes Sägeblatt. Sehr gut!
 
Die Grundplatte lässt sich in zwei Achsen verstellen. Einmal für den Schnittwinkel und einmal für die Schnitttiefe. An ihr befinden sich keine störenden Grate oder sonstige Unschönheiten. Sie besteht aus ausreichen dickem Material und ist somit gegen Verwindungen sicher.
 
Der Längsanschlag lässt sich einfach und schnell anbringen und einstellen, allerdings sollte man für maximale Präzision die Befestigungsschine in den Halterungen nach hinten drücken, während man sie fest zieht, da sie sonst nicht parallel zum Sägeblatt ist. An dem Anschlag gefallen mir allerdings mehrere Dinge nicht:
 
1. Hat zu viel Spiel, kann im Ernstfall verkantet eingebaut werden und somit das Schnittergebnis beeinflussen. Hier sollten die Aufnahmen für die Schiene enger gemacht werden.
 
2. Verfügt nur über eine Halteschraube. Dadurch kann sich die Schiene beim Arbeiten verdrehen.
(Beim feststellen nach hinten drücken, um ein verkanten zu vermeiden) Durch eine zweite Schraube und engere Aufnahmen wäre das leicht in den Griff zu bekommen.
 
3. Das Material der Schiene ist zu weich. Wenn man die Befestigungsschrauben auch nur handfest anzieht, bekommt man sehr unschöne Abdrücke der Schraube auf Schiene und Skala. Das könnte entweder durch ein härteres Material (oder anderes Design, wie eine breitere Schiene mit Vertiefung für die Schraube) oder durch andere Schrauben erreicht werden. Zum Beispiel Schrauben ohne Grat, dafür mit sauber abgeflachter Spitze.
 
Und wenn wir schon bei den Dingen sind, die mich an der Säge stören, machen wir beim Sägeblatt weiter. Beziehungsweise dessen Aufnahme. Irgendwas scheint da produktionsseitig schief gelaufen zu sein, denn ich habe an zwei verschiedenen PKS10,8Li´s den Fehler entdecken können. Die Sägeblätter sind perfekt gerade aber wenn die Säge läuft, wandert das Blatt um ca. 1mm nach links und rechts, als wäre die Motorwelle verbogen (was nicht der Fall ist, ich habe da eher die etwas lose sitzende,motorseitige Haltescheibe in Verdacht). Das beeinflusst glücklicherweise nicht das Schnittbild, aber es führt dazu, dass die Maschine deutlich vibriert, wenn man etwas dickeres Holz (10mm+) sägt.
 
Zu diesem Fall stehe ich mit dem Bosch Service-Team in Verbindung und der Fehler wurde bereits an die Qualitätsabteilung weitergegeben und ich bekomme eine andere Maschine zum Testen. Wenn an dieser der Fehler dann abgestellt ist, werde ich das selbstverständlich in meiner abschließenden Bewertung berücksichtigen.
 
Die Gesamt-Verarbeitungsqualität der Maschine überzeugt dennoch auf ganzer Linie. Die Ergonomie stimmt, man kann selbst als unerfahrener Heimwerker die Säge sicher führen, es gibt keine störenden Grate oder Kanten an den Metall-Teilen und alle Kunststoffteile passen einwandfrei zusammen. Auch bei den beweglichen Teilen hakt nichts und alles fühlt sich sehr wertig an.
 
In der Praxis zeigt die Maschine, was sie kann. Die Syneon-Chip Technologie hilft, die maximale Laufzeit aus den Akkus zu holen, indem immer nur soviel Saft aus dem Energiespeicher geholt wird, wie auch wirklich nötig ist. Sägt man also dünnes Material, wird der Akku nur wenig belastet. Nur bei dickerem Material bekommt der Motor die Volle Packung Elektronen um die Ohren und kann die Muskeln spielen lassen.
Und Muskeln hat das Ding. 20mm starke massive Eiche? Kein Problem. Durch Syneon sinkt die Drehzahl nicht mal besonders stark ab. Selbstverständlich darf man nicht vergessen, dass die Säge nur 1400 Umdrehungen hat, also kann man natürlich keinen Vorschub wie bei einer ausgewachsenen Kreissäge erwarten. Aber durch das extrem kleine Blatt und den dadurch resultierenden kleinen Hebel hat der Motor natürlich leichtes Spiel die Zähne durch das Material zu schieben.
 
Die Säge schafft in der 90° Einstellung bis zu 26mm Schnitttiefe. Stellt man das Blatt auf 45°, also den kleinsten Winkel ein, kann man noch ca. 15mm dickes Material sägen. Laut Bosch sind bis zu 17mm bei 45° drin, allerdings bleibt dann auf einer Seite des Schnittes ein kleiner Grat stehen, den man hinterher abschleifen muss. Benötigt man nur eine Seite des Schnittes, kann man tatsächlich bis zu 17mm schneiden.
 
Die Staubabsaugung arbeitet sehr gut, auch wenn es wünschenswert wäre, dass der Anschluss nach hinten geführt wäre. Das würde das Sägen erheblich erleichtern, vor allem wenn der Schlauch quasi über das Werkstück wandern muss, oder über eine Tischkante. Durch den seitlichen Anschluss kann so schnell mal der gerade Schnitt zu einer Kurve werden, wenn der Rüssel z.B. an einer Schraubzwinge hängen bleibt.
 
Die Absaugung ist im Handumdrehen montiert und einsatzbereit. Zu diesem Zweck steckt in der Maschine ein Imbus Schlüssel, mit dem außerdem auch der Anschlag eingestellt und das Sägeblatt gewechselt werden kann. Durch die praktische Halterung ist der Schlüssel immer griffbereit. Also keine Ausreden mehr! :)
 
Besondere Gadgets sind die leider etwas ungünstig positionierte Ladestandsanzeige (im Griff nahe dem Auslöser. Nur abzulesen, wenn man die Maschine dreht und gleichzeitig den Auslöser drückt, was etwas an Yoga erinnert) und eine LED-Schnittlinienbeleuchtung. Man sieht immer wo man hin sägt! Sehr schön!
 
In meiner eigenen kleinen Bewertung bekommt die Maschine folgende Punkte:
 
Ausdauer: 5 / 5
Man kommt mit einer Akkuladung weiter als ich anfangs gedacht hätte. 30 Meter Schnittlänge durch 10mm MDF und die Maschine hat immer noch Saft für mindestens drei weitere 1 Meter-Schnitte! Die Werksangabe von 13 Metern in 18mm MDF scheint durchaus realistisch zu sein! Respekt, versuche das mal mit einem Fuchsschwanz!


Ladezeit: 4 / 5
Guter Durchschnitt, kein Weltrekord, aber dennoch schnell genug um die Zeit mit einem zweiten Akku zu überbrücken, ohne die Arbeit unterbrechen zu müssen.


Verarbeitungsqualität: 3 / 5
Kinderkrankheiten, besonders das wandernde Sägeblatt sorgt hier für Punktabzug. Verbesserungspotential auch beim Längsanschlag. Sonst absolut sauber verarbeitet, stabile und ausreichend dimensionierte Materialien!


Zubehör: 3 / 5
Momentan gibt es kaum Zubehör speziell für die Maschine, so zum Beispiel ist nur ein einziges Sägeblatt von Bosch verfügbar. Es ist zwar alles was man braucht dabei, wie der Anschlag und die Absaugung aber wenigstens ein paar Sägeblätter für andere Materialien wären für den ambitionierten Heimwerker wünschenswert. Auch würde ich eine Anschlagschiene wie beim blauen pendent  nicht mehr verzichten wollen, wenn eine dabei wäre. Leider kann die Schiene der blauen Säge nicht mit der grünen verwendet werden.


Sicherheit: 5 / 5
Volle Punktzahl durch Sicherheitsmechanismen wie Motorbremse, Auslöserverriegelung, zweiter Handgriff mit Gummierung und sauberer Verarbeitungsqualität. Außerdem verfügt die Maschine über eine Beleuchtung des Schnittbereiches, was sehr vorteilhaft ist.


Variabilität: 4 / 5
Verstellbarkeit in Schnitttiefe und Schnittwinkel. Außerdem mit Staubsaugeranschluss versehen, der allerdings ungünstig angebracht ist, so dass nicht immer mit Absaugung gearbeitet werden kann. Hierfür ein Punkt Abzug.
 
 
Fazit:
Für ca. 150€ bekommt man mit der PKS10,8Li ein so genanntes Heimwerker - Gerät. Nach meiner Meinung bekommt man weit mehr als das. Wenn an der Säge noch ein, zwei Punkte verbessert werden, kann Bosch damit im "Heimwerker-Segment" zeigen, wo der Hammer hängt! Diese Maschine kratzt schon hart an der Profi-Grenze und muss sich keinesfalls verstecken!
Ausdauernd können damit auch größere Projekte verwirklicht werden, zum Beispiel die komplette Wohnung mit Laminat auslegen, oder einen neuen Hasenstall mit 40m² Hasenwohnfläche  aufstellen. Kein Problem. Hat man einen zweiten Akku muss während der Arbeit nicht mal pausiert werden, da der erste Akku wieder geladen ist, bevor der zweite leer ist. (Zumindest bei normalem Arbeitstempo)
Einer der größten Vorteile ist, dass mit dem Akku verschiedene Geräte genutzt werden können. Hat man also zum Beispiel neben der Säge noch einen Akkuschrauber oder ein Multifunktionswerkzeug mit jeweils eigenem Akku, geht einem wahrscheinlich niemals der Saft aus.
Die Maschine ist auf jeden Fall eine willkommene Bereicherung für meinen Maschinenpark und  wird in Zukunft in einigen Projekten die Arbeit erleichtern! Berichte dazu kommen in ausführlicher Form dann natürlich in den nächsten Wochen hier im Projekte-Forum und selbstverständlich auch auf meinem Youtube-Kanal! Dort findet sich auch dieser Test mit anschaulichen Bewegt-Bildern und Dauertestlauf.
Absolute Empfehlung also! Sogar inklusive "Stefans-Holzwerkstatt-Prüfsiegel"!
NEXT
28/28
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 1115086#post1115086

Viele Grüße
Björn
2016-02-08 17:10:36

Perfekter Testbericht. Gut geschrieben und leicht zu lesen. Die Fragen des PM wurden zwar nicht ausdrücklich erwähnt, aber im sehr ausführlichen Bericht beantwortet. Auch Deine persönliche Bewertungsskala gefällt mir sehr gut. Viele sehr gute und detailierte Fotos runden das Ganze ab. 5D
2016-02-08 17:42:54

Ein spitzenmäßiger Testbericht. Gut strukturiert, toll zu lesen und absolut ausführlich. Auch die Bilder sind aussagekräftig... 5 D
2016-02-08 18:29:42

Sehr guter Testbericht mit aussagekräftige Fotos. Die Säge wurde ausgiebig getestet. Die Schwachstellen der Maschine werden angesprochen.
2016-02-11 11:41:12

Vielen Dank für die Meinungen zu meinem Bericht! Diesen test gibt's übrigens auch in Video - Form:
https://www.youtube.com/watch?v=0jpy9YH 3ROk
2016-02-18 11:18:53

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!