Die Handkreissäge PKS 40. Kompakter und leichter für noch präzisere Schnitte.

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein Testbericht zur Handreissäge PKS 40 3 Kommentare
Vom 31.03.16 Geändert 2016-03-31 21:35:17
Hier ist mein Testbericht zur Handkreissäge PKS 40.

Erst mal möchte ich mich bedanke, das ich wieder als Tester ausgewählt wurde. Die Arbeit hat mir sehr Spaß gemacht mit der neuen Handkreissäge, und kann Sie an alle kleinen Heimwerker weiter Empfehlen, denn eine Handkreissäge gehört in jede kleine Werkstatt.
Und nun zum Test…

1. Was waren Deine ersten Gedanken, als Du die Handkreissäge PKS 40 in der Hand hattest?

Die Säge Wird in einem Pappkarton geliefert, dies finde ich Schade, weil ich es liebe, wenn alles In einer Stabilen Transportbox ist. Ich habe gerne Ordnung.
Sie ist sehr leicht und Handlich und gut Verarbeitet. Die Verlängerte Hilfslinie zum rausklappen, fand ich bisschen Wackelig, aber nach dem Testen ein echt gebrauchsbarer Gegenstand, was ich eigentlich immer mit nutze, da man nur auf einer Seite ins Sägeblatt rein schauen kann.
Der Anschlag geht ein bisschen Schwergängig, aber es soll nicht zum Nachteil sein um ein genaues Arbeiten zu gewährleisten. Mit ein bisschen Geduld, hat man schnell die gewünschte Breite des Zuschnittes eingestellt. Leider Musste ich hier feststellen, dass der Anschlag nicht bis zum Sägeblatt geht.

2. Welches Projekt hast du mit der Handkreissäge PKS 40 gemacht?

Bei meiner Bewerbung habe ich eigentlich geschrieben, dass ich vorhabe, eine Garage für das Bobbycar von meinen Sohn zu bauen. Dieses Projekt musste ich nach hinten leider Verschieben, weil wichtigere Dinge zumachen waren.
Also gebaut wurde Zwei Blumenkisten, wie ein Hochbeet.
Ein schmaler Küchenunterschrank, wo ich mir das Material von einer IKEA Küche geholt habe. Wenn man einen solchen Schrank bauen will, kommt man damit am Günstigsten und Sägt ihn sich so zu Recht, wie man ihn brauch.
Als weiteres habe ich kleine Sachen noch gemacht, wie zb eine Dachlatte auf getränt, oder kleine Leisten aus einer Leimholzplatte geschnitten, da konnte ich auch den Anschlag ausprobieren.
 
3. Wie leicht fällt dir die Handhabung/Nutzung der Handkreissäge?

Da ich durch meinen Beruf viel mit Handkreissägen zu tun habe, viel mir die Handhabung recht leicht.
Das Gewicht ist gut Verteilt und es lassen sich gute Ergebnisse erzielen.
 
Am Anfang versuchte ich oft zu schauen, ob das Sägeblatt auch wirklich an der Line sägt, und ja Sie tut es mit der Ausklappbaren Hilfsline.
Auch durch das Geringe Gewicht und die Gewichtsverteilung, lässt Sie sich auch bei dünnen Materialen, wie zum Beispiel ein Dachlatte, gut in Waage zu Halten. Dieses habe ich auch schon anders erlebt. Bei größeren Maschinen neigt man gerne dazu, eine Handkreissäge schief zu halten.
 
 4. Erfüllt die PKS 40 Deine Anforderungen und Erwartungen?

Im Großen und ganzen JA. Für den Heimwerkergebrauch und wenn man nicht so viele Projekte hat ist sie voll kommen ausreichend. Auch das geringe Gewicht ist sehr zum Vorteil. Das längs aufschneiden und das volle ausnutzen der 4cm Tiefe, hat die Säge nie schwächen gezeigt.
Da die Säge so klein und Handlich ist, finde ich Wahnsinn was Sie alles bewältigen kann.
Wenn man aber mehr als nur mal ein Regal bauen oder Laminat verlegen will, der sollte sich ne Nummer größer zulegen. Dieses wird auch mein Fall werden.
Für kleine Arbeiten ist Sie Ok und dafür ist Sie ja auch gemacht!
Preis Leistung finde ich auch echt klasse. Diese Säge ist für kleines Geld zu bekommen und man bekommt ein solides Gerät, mit der man auch auf hohe Qualität bauen kann.
Noch ein letztes Wort dazu, Ist Die PKS40 eine Sehr gute Säge und das einzige Manko was ich finde ist, der Anschlag, dieses Sollte Verbessert werden.
 
5. Was können wir zukünftig noch an der Handkreissäge PKS 40 verbessern oder erweitern?

Als erstes Fällt mir da ein, der Anschlag. Ich habe noch nie ein Anschlag in der Hand gehabt, wo man dünnes Material unter 5mm schlecht verarbeiten kann, wie zum Beispiel 4mm Speerholz oder Plexiglas. Vielleicht bekommt das Bosch mal hin, diesen exakt an der Unterkante dran, lang zu schieben.
Als Nächstes der Anschlag geht leider nicht bis zum Blatt zu schieben, bei 2,5mm ist Schluss. Dies ist totaler misst, besonders wenn man nur ein bisschen was absägen möchte.
Leider stört mich auch, dass die linke Seite zu ist und keine chance da ist, das Blatt Zusehen. Ich Säge lieber so, dass ich das Blatt sehe und exakt am Strich lang säge.
Auch der fehlende Kunstoffkoffer, sollte wenigstens als Zubehör zu kaufen geben. Ich habe gern Ordnung.
Beim Erweitern fallen mir zwei Sachen ein, Stabile Aufbewahrungskiste /-Koffer und eine Führungsschiene. Es muss ja nicht alles in einen Komplett Paket sein, aber man sollte die Möglichkeiten haben, Zubehör für seine eigenen Bedürfnisse nach zu Kaufen.
 
6.Würdest Du die PKS 40 auch in Zukunft für weitere Projekte verwenden?

Na klar, es stehen noch weiter Projekte in Kürze an, wie die besagte Garage fürs Bobbycar.
Ein Baumhaus ist noch geplant und der Dachausbau von meinem Haus wird sie zum Einsatz kommen.
 
Hier möchte ich mich noch einmal bedanken, das ich testen Durfte und bin Glücklich das ich ein weiteres Grünes Produkt meine Werkstatt schmückt, DANKE.
 
 
 
NEXT
1/12
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zur-handkreissaege-pks-40-thema-21585.html.

Liebe Grüße
Kathrin
2016-04-28 16:50:04

Der Testbericht entspricht den Erwartungshaltungen, ist gut gegliedert und flüssig zu lesen, enthällt vernünftige verwertbare Informationen und die Bilder sind ok.

3 D
2016-04-28 22:29:39

Ein guter Testbericht der viele Informationen über die Säge enthält. Auch die Fotos dazu sind gut.
2016-04-29 15:28:48

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!