Die Farbsprühsysteme PFS 1000 und PFS 5000 E.
Für garantiert schönere Oberflächen als mit Pinsel und Rolle.

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PFS 5000 E 5 Kommentare
Vom 28.05.16 Geändert 2016-05-28 22:26:24
Produkttest PFS 5000 E
 
Erst einmal herzlichen Dank das ich daran teilnehmen durfte.
 
Der Test wird sich bei mir auf den Innen ,sowie den Aussenbereich belaufen.Im Haus sollen folgende Räume verschönert werden:
Der Hausflur ,ein Bad-(erledigt) ,kleiner Flur mit Holzdecke-(erledigt),kleine Küche, evtl.Decke in meinem maritimen Raum
 
Aussenbereich:
Gartenhütte, diverse Zäune und Balken,
 
Das war der ursprüngliche Plan , leider kam das Gerät erst am 13.5 .16 bei mir an,
Als erstes habe ich dann das Kleine Bad gesprüht´
1.Was waren Deine ersten Gedanken als Du das Gerät in der Hand hattest:
Endlich ist das Gerät da, es ist leicht, handlich und sieht gut aus.
Dann erstmal die Bedienungsanleitung durchgelesen und mich orientiert ,daraufhin  beschloß ich erstmal im Innenbereich anzufangen.
2.Welches Projekt hast Du mit der PFS 5000 E gemacht?
Zu allererst habe ich mir das Gerät zusammengebaut und da ich gelesen hatte, das man auch Wasser zum Tapetenablösen verwenden kann, habe ich im Bad die Verschiedenen Einstellungen mit Wasser getestet.
Das 1.Projekt
 Bad meiner Schwester,mit Alpinaweiss gesprüht, wobei ich defenitiv mehr Zeit zum Abkleben gebraucht habe ,als furs eigentliche Sprühen.
Habe die Einstellungen laut Bedienungsanleitung gemacht, die Farbe 1:10 vermischt;was wunderbar klappte, dann habe ich mir beide Farbbehälter mit Sieb und Schöpfkelle aufgefüllt, weiße Düse hatte ich vorher schon eingesetzt.
Das Sprühen ging relativ einfach,brauchte aber etwas mehr Zeit ,um einen gleichmäßigen Ablauf (Sprühen),hinzubekommen ,(nicht zu schnell sprühen und Abstand einhalten 20cm waren okay).
Da ich die erste Wand und Decke weiß auf weiß gesprüht habe, konnte ich teilweise schlecht erkennen, wo ich schon gesprüht habe,(anfangs etwas kreuz und quer gesprüht), das kam nicht sogut.Also noch mal nachgearbeitet, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Bad war erstmal das erste Übungsprojekt. Zeitaufwand hier zum Sprühen ca.45 Min.,
2.Projekt kleiner Flur mit  Holzdecke,
Auch hier nahm ich Alpina weiß, die Farbe deckt super ab , habe die Holzdecke damit komplett weiß bekommen.dann habe ich noch Alpina mit Acryllack Grün gemischt und eine Wand damit gesprüht , echt prima.
Allerdings muss man echt alles abkleben , was keine Farbe abbekommen soll, in dem kleinen Flur sind 3 Türen, 1 hatte ich abgeklebt ,die anderen nicht(Bilder), aber durch die Türen musste ich, also war putzen angesagt.Beim Decke sprühen ist kein großer Sprühnebel entstanden, ich war nicht weißgesprenkelt, was bei Pinsel und Rolle eigentlich die Regel ist.
Zeitaufwand insgesamt mit Vorbereitung und Nachbereitung,ca. 2Stunden, gesprüht max.20-30 Minuten,
Gerät sauber machen ca.20-30 Minuten.
Allerdings war ich zum Putzen der Türen zu faul, also kurzerhand beschlossen das diese beide auch einen neuen Anstrich brauchen.
3.Projekt Türen mit Alpina Seidenmattlack gesprüht
Beide Türen erstmal ausgiebig abgeschliffen ,abgeklebt  und dann mit dem Lack eingesprüht.
Bei der  Badtür hatte ich ausversehen auf Lasur(Symbol Zaun)  eingestellt, aber das habe ich dann relativ schnell gemerkt, weil der Farbauftrag dann mehr gesprenkelt war, nach dem Trocknen habe ich diese dann gleich ein 2.mal gesprüht->Ergebnis sehr gut.
Bei der  Esszimmertür habe ich die Glasscheibe ordentlich abgeklebt und 1x gesprüht,hat bei dem ersten Farbautrag mit der richtigen Einstellung(SymbolStuhl) auch gleich gedeckt.
Ich bin mit den Ergebnissen bisher sehr zufrieden.
Habe diesmal das Gerät vor dem Reinigen ca.1 Stunde stehen lassen , es ließ sich trotzdem hervorragend reinigen->ich reinige alles mit lauwarmen  Wasser,(bei dem Lack mit Spülmittel) und einer Handwaschbürste
4.Projekt diverse Zäune und Vorderfront Gartenhütte
Ich hatte einen 5 Liter Eimer Farbe,damit kam ich aber bei weitem nicht soweit, wie ich dachte,ich finde beim Zäunesprühen ensteht ein sehr großer Farbverlust, ich habe 3 Zäune 1m x80xm ,2 Terassendielen  40cm x 40cm und die Vorderfront der Gartenhütte (dann war die Farbe alle) damit eingesprüht,und leider ist bei mir auch kein Baumarkt um die Ecke und ich habe kein Auto.
In meinen Augen ist das Ergebnis nicht so doll, es kam zu ungleichmässigen Farbauftrag,teilweise habe ich mit dem Pinsel nachgearbeitet weil die Farbe zu heftig rauskam, selbst das umstellen des Luftdruckes hat nicht wirklich was gebracht.Für große/dichteFlächen(Gartenhütte) würde ich die PFS5000 E auf jeden Fall einsetzen, für Zäune bin ich mir nicht so sicher(vielleicht versuche ich noch mal eine andere Farbe/Firma aus.
 
3.Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Nutzung des Farbsprühsystems?
Also im Prinzip fällt mir die Nutzung sehr leicht,in der Bedienungsanleitung ist alles recht gut erklärt,die muss man sich auf jeden Fall vor Beginn der Arbeiten ordentlich durchlesen!Mit den richtigen Einstellungen ist es reine Übungssache , aber wenn man das erst mal raus hat ist es echt easy, durch die verschiedenen Kappen(weiß Wandfarbe/Schwarz Lacke/Grau Lasuren),kann man eigentlich nicht falsch machen. Die verschieden Einstellungen Horizontal, vertikal etc. sind auch vorgegeben. Der Luftdruck ist auch variabel, da habe ich dann auch etwas rumgespielt,(beim ersten Test mit Wasser).
Der Zeitaufwand beim Sprühen ist wesentlich geringer ,(ausser das abkleben) und das Ergebnis sehr gut,ausser bei der Lasur.
Würde das Gerät auf jeden Fall weiterempfehlen.
4.Erfüllt das PFS 5000 E Deine Anforderungen und Erwartungen? Bist du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?
Defentiv bei beiden Fragen ja , das Gerät lässt sich leicht bedienen und reinigen . der Farbauftrag ist schön gleichmäßig ,der Sprühnebel halt sich in Grenzen.(das ist Einstellungssache am Gerät),Ich bin  sehr zufrieden mit den Ergebnissen, bei der Holzdecke, sind die Nuten gleichmäßig mit abgedeckt.
5.Was können wir zukünftig noch an dem Frabsprühsystem PFS 5000 E verbessern oder erweitern?
Das Stromkabel ist sehr kurz, ich würde  es noch um 1m zu verlängern.
Die Symbole auf der Luftkappe zum Einstellen der Sprührichtung würde ich Schwarz absetzen, so ist rot auf rot,eher ungünstig.
Der Tragegriff schließt nicht ordentlich wenn man den Luftschlauch nicht exakt aufrollt.vielleicht etwas erweitern(Hohlraum für den Schlauch)?
An den Farbbehältern ein zusätzlicher Griff oder Einhängevorrichtung für Eimer, Erleichtert das Befüllen(ich nehme z.B.eine Plastikschöpfkelle).
6+7.Würdest Du das PFS 5000 E auch in Zukunft für weitere Projekte verwenden?
Auf jeden Fall, leider konnte ich jetzt nicht soviel damit machen , wie ich es geplant hatte,  verspätete Lieferung-das Wetter-unverhoffter Besuch über mehrer Tage.Ich habe immer nur kleinere Projekte gemacht, damit ich alle Moglichkeiten mal austesten konnte, um einen ordentlichen Testbericht abzuliefern.
8.Welches ist Dein Lieblingslackfarbton?
Ich nehme am liebsten weiß von Alpina und mische mir meine Farben selbst.
9.Welche Objekte würdest Du als nächstes Sprühlackieren?
Es stehen noch gefühlte 1000 Projekte an, eine Menge Gartenzäune ,die Gartenhütte(Seiten und hinten) die Decke in meinem maritimen Zimmer, der Hausflur, meine Wohnungstür, die Wohnung meiner Schwester,usw.,
10.Würdest Du eher einen Speziallack für die Anwendung in Farbsprühsystemen kaufen oder einen herkömmlichen Lack der auch für die Anwendung in Farbsprühsystemen geeignet ist?
Also ich habe die Wandfarbe und den Lack von Alpina (sprühfähig)genommen und bin sehr mit den Ergebnissen zufrieden-ich bleibe definitiv dabei, Farbe und Lacke sind von der Deckkraft gut.
Ich würde das nächste mal Speziallasur für draussen holen , um den Unterschied wirklich beurteilen zu können, bei meiner Lasur war der Farbauftrag ,die Deckkraft und der Verbrauch nicht zufriedenstellend.
 
Ich habe diesen Testbericht nach bestem Wissen erstellt und hoffe das Ihr alle halbwegs zufrieden seid.
 
Ich habe einige Bilder gemacht und diese auch beschriftet , sind ein paar mehr geworden, sorry
 
 
 
 
NEXT
Der Anfang das Bad,alles abgeklebt
1/25 Der Anfang das Bad,alles abgeklebt
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-farbspruehsystem-pfs-1000-und-pfs-5000-e- thema-22209.html

Liebe Grüße
Kathrin
2016-06-14 17:36:26

ein sehr Guter und Sachlicher Bericht, hier wurde auf Vor- und Nachteile eingegangen. Auch sind ausreichend Bilder vorhanden. Die Verbesserungsvorschläge fand ich sehr Gut. Fazit ein Top Bericht
2016-06-14 18:21:21

Herzlichen dank Siggi57
2016-06-14 21:00:06

Sehr guter Bericht, der die Stärken und Schwächen des Gerätes aufzeigt. Auch die Fotos sind aussagekräftig.
2016-06-15 07:31:45

Toller Bericht und schön übersichtlich geschrieben.
2016-06-17 08:06:04

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!