PSA 18 LI – für alle schnellen Schnitte

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Was lange währt, ist tatsächlich Super! 1 Kommentar
Vom 07.06.14 Geändert 2014-06-07 16:02:56
Endlich war er da, der Paketbote! Nein, nicht mit Schuhen für meine Frau, sondern mit der PSA18Li direkt von Bosch. Der langersehnte Produkttest sollte beginnen.

Das Auspacken ist ja bekanntlich das schönste, leider trifft das nicht voll und ganz zu in diesem Fall.
Ich hielt den grünen Bosch Karton in der Hand, öffnete ihn und entnahm die Säge.
Ladegerät und Akku ebenfalls und hielt die Anleitung in der Hand. Nur ein Sägeblatt vermisste ich.
Dank des 1-2-Do Forums fand ich es später eingefaltet in einer der Seiten des Kartons. Das Blatt dürfte für meinen Geschmack etwas offensichtlicher verpackt sein.

Die Säge selbst liegt gut in der Hand, die Form der Griffe gefallen mir ziemlich gut auch für längere Sägearbeiten. Jedoch ist das Gewicht mit Akku sicherlich für einige Benutzer etwas zu hoch.

Der Entriegelungsknopf gefällt mir gut, er dient als Sicherung gegen unbeabsichtigtes einschalten. Gerade beim "lässigen" tragen der Säge am Handgriff.
Jedoch würde ich mir auch eine Funktion der Verriegelung im laufenden Betrieb wünschen, dauerhaftes halten des Einschalters bei längeren Arbeiten wirkt sich ermüdend für die Hand aus...Aber ich denke die Sicherheit ist vorrangig zu betrachten.

Ich hätte mir einen Tragekoffer gewünscht, zwar passt die Säge in Systainer ab Grösse Midi, ich denke auch in die L BOXX, aber das bedeutet zusätzlicher Kostenaufwand.

Da der Produkttest leider deutlich später kam als geplant, habe ich die Säge an verschiedenen Materialien getestet. Eingesetzt wurde sie dabei sowohl im Innenbereich als auch im Aussenbereich!  

Da unsere Innentreppe gerade ein neues Gewand aus Eichenparkett bekommen hat und noch fünf Stufen fehlten, leiste die PSA18Li hier gute Dienste. Normalerweise wurden die alten Vorsätze aus Buche mit der Stichsäge bis zur Setzstufe gekürzt. Jedoch war das mit einem hohen Verschleiß an blättern verbunden.
Die PSA schnitt sich jedoch relativ leicht durch die Stufen ohne zu heiß zu werden, hierbei war der Sägeanschlag hilfreich!
Der Akku hielt hierbei problemlos durch.
Ich hoffe die Bilder sind aussagekräftig genug.

Im Garten habe ich dann als erstes einige dickere Wurzeln meines Kirschbaumes sägen müssen. Diese waren bis zu 7cm stark und wuchsen mittlerweile auf statt unter dem Rasen.
Die Säge hat auch diese Arbeit mit Bravour bestanden, obwohl die starken Vibrationen teilweise hinderlich waren, gerade wenn man die etwas elastischen Wurzeln nicht ganz auf Spannung bringen konnte. Somit fehlte eigentlich die dritte Hand zu korrekten Greifen der Wurzel und Säge.
Doch umso dicker die Wurzel, umso besser die Säge.

Als nächstes stand das Kürzen von 9er Kanthölzern aus Kiefer KDI auf dem Zettel. Die Balken brauchte ich für einen Sichtschutz. 
In weniger als 1 Minute waren die Kanthölzer durch, allerdings muss das holz gut eingespannt werden, damit man beide Hände für die Säge Nutzen kann.
Einen gravierenden Unterschied zwischen Normal und Turbo Funktion konnte ich leider nicht wirklich feststellen. Der Akku wurde nach dem fünften Holz dann aber deutlich schwächer. Er war ja aber schon bei den Wurzelarbeiten genutzt worden.

Da ich aber noch etwas probieren wollte, entweder Steine schneiden, was ich aber aufgrund des recht hohen Preises für ein Spezial Sägeblatt verworfen habe (fast 50,-€ nur für einen Test waren eindeutig zu viel), entschied ich mich zum Sägen einer Eisenstange.

Diese Stange tauchte während der Aufarbeitung einer Hecke auf.
Sie ist massiv und knapp 5cm im Durchmesser.
Die ultimative Probe dachte ich mir...
Ich habe knapp 04:30 gebraucht, die Stange aber einige Male dabei gedreht. Dennoch hat das mitgelieferte Allrounder Sägeblatt die Stange zerteilt.
Bravo sage ich dazu!

Was mir persönlich besonders gut gefallen hat ist das 18V Akkusystem von Bosch. Ich habe bereits eine Heckeschere und einen Schrauber aus dieser Serie, 1 for All stimmt hier wirklich. Die Ladezeit ist mit knapp einer Stunde auch schnell genug, jedoch sind einzelne Akkus zur Erweiterung relativ teuer angesetzt.
Dennoch eine gute Laufzeit und kurze Ladezeiten.

Ich denke die Säge ist in ihrem Segment wirklich hervorragend und für den gelegentlichen Einsatz innen und aussen bestens geeignet.

Der fehlende Koffer trübt die Stimmung nur etwas.

Sets mit verschiedenen Arten von Sägeblättern gibt es für ca 15,-€/5stck und das ist in Anbetracht des Leistungsspektrums fair.  

Ich würde die Säge jederzeit weiterempfehlen!
NEXT
1/7
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 705624#post705624.
2014-07-18 19:12:32

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!