PSA 18 LI – für alle schnellen Schnitte

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

BOSCH PSA 18 LI – Erstaunliche Leistung aber nicht PERFEKT! 2 Kommentare
Vom 11.05.14 Geändert 2014-05-11 15:12:56
BOSCH PSA 18 LI – Erstaunliche Leistung aber nicht PERFEKT!
Das lange Warten hat sich gelohnt und endlich konnte ich die PSA 18 LI in den Händen halten. Die Maschine war erstaunlich leicht. Ich hatte mit deutlich mehr Gewicht gerechnet. Bei dem Gewicht konnte ich mir gut vorstellen, auch in schwierige Situationen damit gut arbeiten zu können, z.B. einhändig oder über Kopf. Doch dazu später mehr.
Mein Projekt war eigentlich recht einfach. Ein alter Baum sollte beseitigt und zerkleinert werden. Normalerweise ist hier immer viel Arbeit mit der Handsäge angefallen. Für die ganz Starken Stämme wurde die Benzin-Motorsäge eingesetzt und für die Äste die KEO oder die GSA 10,8. Alles dazwischen eben mit der Handbügelsäge. Genau hier sollte die PSA 18 LI für Erleichterung sorgen.
Der Baum ist weit von einer Steckdose entfernt und somit sind Akkugeräte eine ideale Lösung. Gerade weil ich auch nicht gerne mit der Benzin-Motorsäge arbeite. Den Gestank mag ich überhaupt nicht. Erst recht nicht, wenn ich damit im Baum arbeiten muss. Auf dem Boden kann man sich ja entsprechen hinstellen, damit man nicht alles ab bekommt.
Bei den Arbeiten auf der Leiter hatte ich auch mit deutlichen Erleichterungen gerechnet, da ich mit der Motorsäge immer einen festen Stand brauche und beide Hände an der Säge haben muss.
Auf den Bildern sieht man die einzelnen Zwischenstände.
Gestartet wurde direkt mit der PSA 18 LI. Erst mal die groben Äste beseitigt und mit einer kleinen einfachen Metallleiter dann in erreichbarer Höhe den gesamten Stamm gekappt. Hat super funktioniert. Auch einhändig sägen ging ohne Schwierigkeiten.
Da ich mal sehen wollte, was das Ding alles schafft, bin ich dann gleich dran und habe versucht den gesamten Stamm in einer Höhe von ca. 1 Meter zu kappen. Auf den Bildern sieht man gut, dass der Durchmesser des Stammes dicker ist als die Länge des Sägeblattes. Also von allen Seiten und soweit wie möglich angesägt. Den letzten Zipfel konnte ich locker mit einer Bügelsäge kappen und der Stamm lag am Boden.
Es war nun schon gut eine halbe Stunde rum und ich hatte ca. 10 Minuten gesägt. Man merkte eine nachlassende Leistung des 2,0 Ah Akkus. Die Säge musste beim Stamm aber auch richtig schuften und ich habe mehrere Schnitte gebraucht, um wirklich sauber drum rum zu kommen.
Also kurzerhand den vorhandenen 1,5 Ah Akku rein und weiter. Nun wurden alle noch grünen Äste abgeschnitten (teilweise die kleinen mit der GSA10,8). Unserer Hasen fressen sehr gerne die Blätter und nagen die Hölzer ab.
Übrig blieben einige dicker Äste, die ich früher mit der Handsäge klein machen musste. Hier konnte die PSA 18 LI nun wirklich trumpfen. Da die Sägearbeiten nun etwas leichter waren, konnte ich auch mit dem 1,5 Ah Akku gute 10 Minuten sägen.
Hier hat sich nun der Test der Turbofunktion angeboten. OK, ich hatte ihn auch im Baum schon ausprobiert, aber einhändig war mir die Säge da zu unruhig. In dem kleinen Video sieht man hoffentlich den Unterschied.
Der erste Schnitt war NORMAL und der zweite und dritte Schnitt mit TURBO. Was soll ich sagen, es geht deutlich schneller aber auch die Vibrationen sind stärker.
Abschließend wurde der Hauptstamm noch mit der Benzin-Motorsäge in handliche Stücke zerlegt.
 
Die PSA 18 LI hat mein Projekt einwandfrei gemeistert und die Erwartungen erfüllt. Allerdings hätte ich mir doch noch ein wenig mehr Ausdauer bei den Akkus gewünscht. Der 2,0 Ah Akku bei starker Nutzung muss schon sein. Ich habe versucht von dem dicken Stamm mit einem weiteren 1,5 Ah Akku eine Scheibe abzuschneiden, klein zu kriegen, da war aber nichts zu wollen. Meine weiteren Kritikpunkte werden in den folgenden Fragen angeführt.
 
Hier die offiziellen Fragen von Bosch:
1) Was waren Deine ersten Gedanken, als Du das Gerät in der Hand hattest?
Meine ersten Gedanken waren leider sehr zweigeteilt. Wie schon oben erwähnt, liegt die Maschine gut in der Hand und war leichter, als ich es erwartet hatte. Leider war da auch ein sehr negativer Touch. Der grüne Kunststoff der PSA 18 LI wirkt sehr billig. Ich dachte erst man hat mir eine billige Kopie mit Bosch-Logo geschickt. Da mich dies sehr verwundert hat, habe ich die PSA neben meine anderen Bosch-Geräte gelegt und der Eindruck hat sich bestätigt. Der Kunststoff der andern Maschinen weist eine gewisse Struktur auf, welche ihn hochwertiger erscheinen lassen. Man gewöhnt sich an den Anblick, schön ist es aber nicht.
2) Wie findest Du die Ergonomie des Produktes?
Die Maschine liegt gut und sicher in der Hand. Die gummierten Griffbereiche sind angenehm und ausreichend groß.
3) Wie findest Du das Gewicht?
Die PSA 18 LI ist leichter als ich erwartet hatte. Somit bin ich damit sehr zufrieden.
4) Wie bedienungsfreundlich war Entriegelungsknopf und Einschalter?
Ich hatte teilweise Probleme an den Entriegelungsknopf zu kommen. Meist wenn ich nicht direkt vor mir mit der Maschine gearbeitet habe, sondern schräg oder über Kopf.
5) Welche Sägearbeiten hast du durchgeführt?
Baumschnitt (siehe Projektbeschreibung), Metallrohre gekürzt, Kunststoffkanäle abgesägt und Holzbalken, Bretter und Platten zugeschnitten.
6) Hast Du das Gerät nur im Außenbereich eingesetzt oder auch indoor?
Wenn ja, für was?

Die PSA 18 LI wurde auch indoor eingesetzt. Hierbei wurden ein paar alte Wasserrohre gekappt und Balken zerteilt. Die Rohre hatten mich schon lange gestört, ich konnte mit der Handsäge aber so dicht an der Wand nur schlecht sägen. Mit der PSA war das kein Thema und in wenigen Sekunden erledigt. Hierzu habe ich auch noch ein paar Bilder angefügt.
7) Hast Du verschiedene Materialien gesägt? Welche?
Wie oben erwähnt, habe ich Holz und Metall gesägt. Habe aber auch ein paar Kunststoffrohre damit auf Länge gebracht. Alles kein Problem!
8) Wie lange hast Du mit der Säbelsäge gearbeitet?
Für den Testbericht kamen ca. 3 Stunden zusammen. In der Zukunft wird sie aber immer wieder im Einsatz sein, da noch viele Bäume auf den Rückschnitt warten.
9) Hast Du die Turbofunktion ausprobiert?
Ja! Bei Holz beschleunigt es die Schnitte sehr. Bei Kunststoff und Metall fand ich es eher störend (wegen den stärkeren Vibrationen).
10) Hast Du verschiedene Sägeblätter genutzt?
Bei mir kamen Holz und Metallsägeblätter zum Einsatz.
11) Wie hättest Du Deine Sägearbeiten sonst erledigt?
Teilweise mit der Flex (Metallrohre) oder mit der Handbügelsäge (Baumschnitt).
12) Warst Du zufrieden mit der Akkulaufzeit, Anzahl Schnitte pro Akkuladung?
Hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Die 2,0 Ah sind meiner Meinung nach unterste Grenze, da man die PSA 18 LI schon für gröbere Dinge einsetzt und da Power notwendig ist.
13) Wie zufrieden warst Du mit der Ladezeit?
Ist völlig in Ordnung. Aber man sollte immer einen zweiten Akku zur Hand haben. Also ein Aktions-Set mit zweitem Akku wäre SUPER!
14) Wie zufrieden warst Du mit der Sägeleistung, dem Sägefortschritt?
Super, die Schnitte gingen schnell und sauber von der Hand. Die Turbofunktion bringt hier einen echten Geschwindigkeitszuwachs.
15) Würdest Du das Produkt weiterempfehlen?
Hier gibt es ein klares JA! Meine nächste Anschaffung wird nun wohl noch eine Bosch Akku Motorsäge sein, dann kann ich endlich ohne Benzingestank arbeiten und habe DANK der PSA 18 LI dann für jede Ast- oder Baumstärke das passende Werkzeug.
Mein Fazit fällt sehr positiv aus. Die Säge liefert eine sehr gute Leistung und ist durch die 18V-Akkus (man hat ja meist ein paar davon) auch problemlos über einen längeren Zeitraum einsatzbereit. Bei allen groben Zuschnitte, ob Holz, Metall oder Kunststoff hat sie eine gute Performance gezeigt. Die Sägeblätter sind dank Schnellspannung leicht zu tauschen und es können auch Blätter von anderen Geräten verwendet werden. Bei mir z.B. die der Keo oder der GSA. Schade finde ich den ersten Eindruck durch die Wahl des Kunststoffes.
Vielen Dank, dass ich die PSA 18 LI testen durfte. Ich hoffe mein Testbericht hilft dem Leser bei seiner Kaufentscheidung und zeigt die Leistungsfähigkeit der Maschine auf.
 
NEXT
12/18
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 699863#post699863.
2014-07-08 16:02:21

schade, daß Du weitgehend nur über Holzsägerei berichtest
2014-07-09 07:01:07

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!