Der Rasentrimmer ART 23-10,8 LI. So einfach war die Gartenarbeit noch nie!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Sehr nützlicher Helfer! ... könnte vllt. sogar Haare schneiden :) 2 Kommentare
Vom 30.06.16 Geändert 2016-06-30 11:50:11
Vielen Dank, dass ich am Test teilnehmen durfte! :)

1. Was waren Deine ersten Gedanken, als Du den Rasentrimmer ART 23-10,8 LI in der Hand hattest?

Der erste Gedanke, als mir das Paket zugestellt wurde: man ist der klein! Dies hat sich natürlich nicht bestätigt, sondern ist ein perfektes Beispiel für das gute & überlegt Design des Rasentrimmer.
Meine ersten Gedanken, habe ich wie folgt unterteilt.

1.1 Zusammenbau

Der Zusammenbau ist spielend einfach! Man muss sich nicht mehr überlegen, welches Rohr in welche Fassung geschoben und festgezogen werden muss. Dieses Problem wurde durch ein ausgeklügeltes System, wie auf den Bildern zu sehen, ersetzt. Es gibt jetzt nur noch Steck- und Drehverbindungen, wodurch der Zusammenbau selbsterklärend ist.

Ich hatte bisher drei Rasentrimmer! Diese mussten meistens zusammengesteckt und anschließend wurde die Holmschraube mit einer Flügelmutter verschraubt. Der große Nachteil dieser alten Systeme ist, dass die Rohre meisten ziemlich gefummelt werden und anschließend mit einer Flügelmutter zusammengeschraubt werden müssen. Auch bei hochwertigeren Systemen aus dem Gartenbau kommt es manchmal zu Lackplatzern, welche natürlich irgendwann rosten.

Eine Besonderheit muss ich noch hervorheben: die eingestanzten Hinweise! Normalerweise haben meine Rasentrimmer keine Hinweise am Gerät selbst, sondern es wird auf die Bedienungsanleitung verwiesen. Manchmal gibt es einen sinnlosen Aufkleber, welcher nach zwei Wochen abfällt. Beim ART 23-10,8 LI sind die Hinweise auf der Schutzabdeckung eingestanzt. Diese sind somit gut sichtbar und man muss nicht stundenlang eine Bedienungsanleitung suchen!

1.2 Schneidesystem

Persönlich hatte ich vorher nur Spulen mit den bekannten Fäden! Man wechselte die Spule und/oder zog einen neuen Faden auf. Die Spule musste oftmals mit einer Schraube fixiert werden. Der Aufwand bei dem ART 23-10,8 LI ist, im Vergleich zu meinen älteren Rasentrimmern, minimal! Dieser besteht aus einen "Click-System" und die Kunststoffschere muss nur aufgesteckt werden. Die "Schneideklinge" ist gut sichtbar und natürlich groß genug, so dass diese sich (nicht wie dünne Plastikdrähte) in einem Gehäuse verfangen kann.

1.3 Touch & Feel

Eigentlich hatte ich bedenken, denn sind Akkugeräte meisten eher schwer. Nachdem der Rasentrimmer ausgepackt war, musste ich mich aber eines Besseren belehren lassen. Eigentlich spielt das Gewicht beim dem Rasentrimmer überhaupt keine Rolle. Auch die Halterung der Akkus oder sonstige anfällige Stellen sind kein Problem. Es stellt sich mehr die Frage, wie man den zweiten Griff anbringt und/oder ob man diesen überhaupt nutzt :) Etwas ironisch, gemeint ist aber, dass der Rasentrimmer sehr gut in der Hand liegt und man vermutlich auf den zweiten Griff verzichten kann. Sollte dieser dennoch benutzt werden, so kann man diesen horizontal und vertikal verstellen.

Die Oberfläche des Rasentrimmers entspricht den vorherigen Geräten. Hochwertig, leicht zu reinigen und robust!




2. Welches Projekt hast Du mit dem ART 23-10,8 LI gemacht?

Ich habe die Rasenkante an einem Kinderspielhaus (aus Holz), einem Gartenzaun (ebenfalls Holz) und über einer Rasenkante aus Granitpflaster geschnitten.

2.1 Wie bist Du dabei genau vorgegangen?

Bei dem Rasentrimmer stellt sich die Frage eigentlich nicht so wirklich. Auf Basis vorherigen Erfahrungen hatte ich nur Bedenken. Bis aus ziemlich hartes Holz, welches wir eher selten nutzen, fürchteten wir, dass der Rasentrimmer bodennahes Holz oder sonstige Pflanzen zerschneiden würde. Glücklicherweise besitzt der Rasentrimmer einen Bügel, welcher die äußerste Schnittkante darstellt und welchen man beim Schneiden sinnvoll einsetzen kann.

Um mit einem Schnitt zu beginnen, müssen zwei Schalter betätigt werden. Für mich ist dies besonders sinnvoll, denn habe ich kleine Kinder und diese sollen nicht damit spielen. Bei einem kabelgebundenem Gerät zieht man einfach den Stecker. Bei einem akkubetrieben Gerät möchte man nicht immer den Akku entfernen. Manchmal verlegt man diesen im Garten oder es kommt Dreck in die Fassung.

2.2 Wieviel Zeit hast Du benötigt?

Hauptsächlich entsteht ein zeitlicher Vorteil! Bisher habe ich nur kabelgebundene Rasentrimmer und eine Akku-Grasschere benutzt. Natürlich entfällt hierbei der Anschluss eines Kabels und alle, damit verbundenen Nachteile (Kabel suchen, ab- & aufwickeln). Viel interessanter ist für jedoch die Mobilität! Musste ich vorher an einigen Stellen die Akkuschere rausholen, denn mein Rasentrimmer hat einige Stellen einfach nicht erreicht, so kann ich jetzt einfach jede Ecke im Garten damit erreichen.

3. Wie leicht fällt Die die Handhabung/Nutzung des Rasentrimmers?

Kurz & knapp: sehr einfach! Viele Vorteile habe sehe ich hauptsächlich in der Mobilität und der intelligenten Bauweise.

Besonders hervorheben möchte ich noch die Anordnung bzw. Aufbewahrungsmöglichkeit der Klingen, welche in dem zusätzlichen Handgriff untergebracht sind. Diese Aufbewahrungsmöglichkeit hat noch einen Nachteil, auf welchen ich innerhalb der Verbesserungen in Punkt 5. eingehe. Bisher habe ich keinen Rasentrimmer erlebt, bei welchem das Zubehör direkt im Gerät integriert ist.

Dies betrifft natürlich nicht die bekannte 10,8V Ladestation. Diese ist einfach zu groß und zu schwer. Man hätte das Geräte auch so konzeptionieren können, dass es im oberen Teil des Handlaufes eine Anschlussmöglichkeit für ein Ladekabel gibt, zumindest ist dies bei meinen aktuellen Geräten der Fall.

Weiterhin bin ich  froh, dass man das "10,8-Volt-Lithium-Ionen-Akkusystem" Konzept und "Ein 10,8 Volt Akku für alle Geräte!" verfolgt.


4. Erfüllt der ART 23-10,8 LI Deine Anforderungen und Erwartungen?

Um dies beantworten zu können, müsste ich meine Anforderungen und Erwartungen irgendwie definieren. Eigentlich hatte ich nämlich keine große Erwartungen, sondern kann die aktuelle Benutzung mit den vorherigen Geräten vergleichen. Meine Erwartungen hinsichtlich der Mobilität, Nutzung und Qualität des Produktes basieren daher auf theoretischen Annahmen.

"Dann kann ich jetzt die Grasschere einpacken?"
>> Definitiv! Ich kann alle Stellen mit dem Rasentrimmer schneiden.

"Das Gerät wird schwer sein, so dass die Arbeit nach einiger Zeit ziemlich anstrengend sein wird!"
>> Eigentlicher: Nein! Natürlich wird jede Art von Tätigkeit irgendwann "schwer" bzw. "anstregend". Aufgrund der Vereinfachung (durch Mobilität und einem geringem Gewicht) bin ich nun schneller fertig.

"Die Balance des Gerätes wird nicht so gut sein, da der Akku irgendo untergebracht werden muss"
>> Die Balance gefällt mir gut. Meiner Frau eher nicht, d.h. ich würde dies eher zu einer Fallentscheidung machen :)

"Die Akkuleistung wird nicht so gut sein?!"
>> Ich habe bereits mehrere Bosch 10,8V Geräte und konnte bisher nicht klagen. War wohl mehr ein Vorurteil, denn kann ich die Akkuleistung jetzt nicht negativ beurteilen.

 
5. Was können wir zukünftig noch an dem ART 23-10,8 LI verbessern oder erweitern?

Die folgenden Dinge würde ich verbessern ...
1. Klappe der Ersatzklinge im Griff fällt manchmal raus.
2. Irgendeine Art von Höheneinstellung bzw. Stopper um die Höhe zu halten. Diese müsste auf dem Boden liegend sich noch gut bewegen lassen.
3. Das Gerät ohne Ladestation anbieten!

6. Würdest Du den Rasentimmer auch in Zukunft verwenden?

Die Rasenschere wird jetzt nur noch zum Strauchschnitt benutzt und ansonsten eingelagert! Der Rasentrimmer hat diese nämlich verdrängt :)
 
NEXT
10/12
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter:
http://www.1-2-do.com/forum/die-testbe richte-zum-rasentrimmer-art-23-10-8-li-thema- 22500.html

Liebe Grüße
Kathrin
2016-08-03 17:23:02

Sehr guter Testbericht, der die Stärken und Schwächen aufzeigt. Aussagekräftige Fotos sind auch dabei, was will man mehr. Für eine Kaufentscheidung ist dieser Bericht zu empfehlen.
2016-08-07 08:40:58

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!