Mit dem Kreuzlinienlaser Quigo Plus richten Heimwerker Objekte besonders präzise aus.

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Top Kreuzlinienlaser - empfehlenswert - ABER: mangelhaftes Stativ 2 Kommentare
Vom 15.08.16 Geändert 2016-08-15 14:55:04
Hey,
 
ich habe es geschafft. Mein erster Produkttest ist absolviert. Ich bin begeistert. Der Kreuzlinienlaser Quigo Plus von Bosch ist echt sehr praktisch. Ich hatte die Möglichkeit das Gerät bei folgenden Handwerkertätigkeiten auszuprobieren:
 
  • Aufgängen von Bildern parallel und rechtwinklig
  • Anfertigung einer horizontalen und vertikalen Malerbordüre
 
Ich fasse mein Produkttest mal wie folgt zusammen: Absolut praktisch. Zwingend notwendig: Nein, doch aber sehr hilfreich. Top Funktionalität und Bedienbarkeit. Zu bemängelt gibt es am Kreuzlinienlaser Quigo Plus von Bosch nichts. Den Preis empfinde ich angesichts der modernen Technik als angemessen. 
 
Der Kreuzlinienlaser ist sehr leicht zu bedienen. Auf Grund des Produkttests habe ich mir ausnahmsweise mal die Bedienungsanleitung durchgelesen. Zum Verständnis und für die ordnungsgemäße Bedienung ist das nicht notwendig. Einfach aufstellen, Hebel verrücken und los geht es. Wirklich kinderleicht.
 
Durch die wirklich leichte und schnelle Bedienbarkeit ist es mir mühelos gelungen die Bilder parallel und rechtwinklig auszurichten. Der Kreuzlinienlaser richtet sich dabei binnen weniger Sekunden zu einem Rechtenwinkel aus. Dadurch ist es wirklich für jeden (auch für oder gerade deswegen für Menschen mit zwei linken Händen) kinderleicht Bilder positionsgewünscht aufzuhängen. Auch beim befestigen der Malerbordüre hat der Kreuzlinienlaser wirklich gute Hilfestellung geleistet. Einfach den Laser ausrichten und an der Laserlinien das Malerband ankleben. So gelingen gerade Malerkanten selbst über lange Distanzen problemlos.
 
Sehr praktisch sind die Abstandsmarkierungen, auf Grund derer man wirklich sehr genau arbeiten kann. Hier liegt auch der wesentliche Unterschied zum normalen Quigo Kreuzlinienlaser. Die paar Euro mehr für den Quigo Plus würde ich auf jeden Fall empfehlen.
 
Zum Produkttest gehörte auch ein Stativ von Bosch. Gegen dieses Stativ richtet sich auch meine einzige Kritik. Zunächst aber: Das Stativ ist sehr praktisch, da so der Kreuzlinienlaser leicht und optimal positioniert werden kann. Umständliches Stapeln von Büchern oder ähnlichem kann man sich so ziemlich gut sparen. Schade ist, dass das Stativ von Bosch ziemlich billig wirkt. Das Stativ wackelt und mutet in der Verarbeitung nicht gerade hochwertig an. Im Vergleich zu guten Stativen für Kameras fällt das Stativ von Bosch absolut durch. Größe und Funktionalität des Stativs ist zwar anwendungsgemäß gut und es bietet allen notwenigen Funktionen, aber trotzdem befürchte ich, dass das Stativ auf Grund der scheinbar günstigen Verarbeitung nicht allzu lange seine Dienste erbringen wird.
 
Fazit: Top Produkt. Kaufempfehlung für Hobby Handwerker mit einen guten Geldbeutel (der Preis ist fair, wirklich zwingend brauchen tut man den Kreuzlinienlaser aber nicht). Es macht das Handwerkerleben lediglich einfach und entspannter.

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,
die Diskussion zu diesem Testbericht findet ihr unter http://www.1-2-do.com/de/produkt-test/testber ichte/der-neue-kreuzlinienlaser-quigo-plus/40 00041/
Liebe Grüße
Kathrin
2016-08-26 16:33:58

Schade keine Bilder Deiner Testprojekte
2016-08-30 07:41:51

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!