Mit dem Kreuzlinienlaser Quigo Plus richten Heimwerker Objekte besonders präzise aus.

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Quigo Plus 3 Kommentare
Vom 15.07.16 Geändert 2016-07-15 13:38:59
Zuerst war ich skeptisch, da das im Internet angezeigte Foto des Quigo Plus recht groß war, dann jedoch als ich das Paket öffnete war ich erstaunt. Das Gerät ist echt klein und kompakt aber es hat es in sich.
 
Meine Bedenken waren Eingehens, dass man erst einen glatten Untergrund finden muss um den Quigo zu verwenden. Ich habe ihn auf das mitgelieferte Stativ installiert und ausprobiert. Alles recht einfach und simpel.
 
Genial, meine Bedenken wurde innerhalb von einem Augenblick verworfen, egal wie der Untergrund ist, das Laserabbild ist einwandfrei und gerade. Warum ? Der Laser ist im Gehäuse so verbaut, dass er nur oben befestigt ist und somit freischwingend bewegen kann. Durch das geringe Eigengewicht des Quigo gleicht sich die Unebenheit perfekt aus.
 
Vorbei sind die Zeiten Hilfslinien anzuzeichnen oder beim Aufzeichnen von Bohrlöchern eine Wasserwage gerade an die Wand halten zu müssen, gerade wenn man keine Hand frei hat.
 
Ich konnte innerhalb von kurzer Zeit Mehrere Regale anbringen und das Ergebnis,…. Überragend und 100% gerade. Auch die Rasterunterteilung super.
 
Was mit dem Gerät nicht funktioniert: Das Stativ hat eine maximale Höhe, wenn diese erreicht ist man jedoch höher hinaus muss, muss man das Gerät nach oben verlagern. Das Stativ ( vergleichbar mit einem Kamerastativ mit Hilfswasserwage ) kann man zwar nach oben ausrichten, jedoch wie zuvor erwähnt ist der Laser so konzipiert, dass bei der Neigung nach hinten der Laser dennoch sich nicht verändert. Mit dem Stativ lassen sich aber die meisten gängigen Höhen durchaus bewältigen.
 
Die Kreuzlaserdarstellung sorgt bei Kabelverlegung dafür, dass man nicht nur nach links und rechts arbeiten, sondern auch nach oben und unten ein gerades Laserbild darstellen kann.
 
Fazit:
 
Wieviel Zeit habe ich bisher damit verbracht, mit Wasserwage und Zollstock alles abzumessen damit alles gerade wird ? Unfassbar, es kann doch so einfach sein. Das ist das perfekte Gerät für jeden der regelmäßig Kabel und Rohre verlegt, und Regale o.ä. anbringt. Einfach nur genial. Gerät aufstellen, einschalten und los kann es gehen und es wird immer gerade.
 
Das einzige was ich mir wünschen würde, wäre eine Trage / Aufbewahrungstasche für die Zeit wenn das Gerät nicht benutzt wird.
 
Danke, dass ich den Kreuzlaser Quigo testen durfte, es hat echt Spaß gemacht und mit diesem Gerät wird es auch weiterhin viele Projekte geben diesen zu testen. Die nächsten Kabel die ich in den nächsten Monaten verlegen muss werden sicherlich spielend leicht verlegt sein, da keine weiteren Hilfsmittel mehr benötigt werden um ein gerades Bild zu realisieren.
 
NEXT
1/2
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,
die Diskussion zu diesem Testbericht findet ihr unter http://www.1-2-do.com/de/produkt-test/testber ichte/der-neue-kreuzlinienlaser-quigo-plus/40 00041/
Kathrin
2016-08-12 16:40:38

Also mit dem Vorgänger des Kreuzlinienlaser Quigo Plus 400 komme ich wohl an den Deckenbereich mit dem Normalen Stativ. Zum einen fehlen mir die Test Vorgaben von Bosch.
2016-08-12 19:43:46

Man merkt Deinem Bericht an, dass Du Spaß beim Arbeiten mit dem Quigo hattest. Inhaltlich hätte es deshalb durchaus noch etwas mehr sein können. Auch fehlt dem Bericht etwas Struktur. Das hätte mit Abarbeitung der Fragen vermieden werden können.
Den Abschnitt "Was mit dem Gerät nicht funktioniert ... " habe ich nicht verstanden.
Die beiden (ähnlichen) Fotos haben leider wenig Aussagekraft. Mehr Fotos hätten den Bericht aufgewertet.
2016-08-19 00:31:43

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!