Zamo - der kompakte digitale Laser-/Entfernungsmesser

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Produkttest Zamo Laser-Entfernungsmesser 1 Kommentar
Vom 08.11.15 Geändert 2015-11-08 11:37:34
Meine ersten Gedanken

Der Zamo kommt in einer sehr schönen (Blech-) Verpackung an. Der Schütteltest zeigt, hier sitzt alles richtig, was dem innen aufgeklebten Schaumstoff zu verdanken ist. Mir ist das immer wichtig, damit beim Transport nichts kaputt gehen kann. Haptisch macht das Gerät einen sehr guten Eindruck, der Mix aus Kunststoff und Gummi sorgt dafür (auch neben der kleinen Bauform) das dieser gut in der Hand liegt. Der Schiebeschalter sowie der Druckknopf funktionieren prächtig und das Display ist gut ablesbar. Nebenbei lagen auch Batterien dabei, so dass man sofort loslegen kann. 
Negativ aufgefallen sind mir persönlich Die Beschriftung der Verpackung (In 13 Sprachen), sowie unterhalb des Batteriefaches stehen zwei kleine Kunststoff Teile über (wozu?). Das Gerät ist Made in Malaysia, was jedem der noch auf Made in Germany Wert legt aufstoßen wird.  Die Austrittslöcher des Lasers wurden Eckig ausgeführt. Rund wäre wegen Staubbefall besser, lässt sich leichter mit einem Q-Tip säubern.

Ein Wunsch meinerseits wäre die Skala von Metern auf cm und mm umzustellen, z.B mit langem Druck auf die Hold Taste. Das wäre eine Software Änderung und leicht zu machen. Erleichtert dann die Arbeit je nach Einsatzzweck ungemein. 

Zusammengefasst war ich positiv überrascht. Hier noch ein Link zu den Produkteigenschaften:
https://www.bosch-do-it.de/de/de/bosch-elektrowerkzeuge/werkzeuge/zamo-3165140830065-199929.jsp

Meine Projekte / Anwendungen / Messungen

Natürlich hab ich mich 10 Minuten nach Ankunft des Zamos sofort an die Arbeit gemacht. Erstmal 3 Bilder über dem Kamin aufgehängt (Familienbilder mit Sohn, deshalb hierzu keine Bilder im Test). Das geht vor allem für Maße wo man gegenüber eine Bezugsfläche hat prima (z.B. die Höhe zum Boden). In meinem ersten Fall ist links und rechts vom Kaminofen eine Tür und keine Bezugskante. Aushelfen kann man sich hier mit einem Brettchen auf der anderen Seite, je nach Entfernung muss dann schon mal Frauchen mithelfen. Hier ist der Zollstock praktikabler. Wenn das erste Bild hängt, funktioniert es wunderbar die darauffolgenden auszurichten. Schnell einfach und genau, macht Spaß damit zu arbeiten. Was mir hier besonders gefällt aber wohl vom Bilderrahmen abhängig ist, das man mit dem Zamo sehr einfach die Maße der Aufhängung ermitteln kann. 
Die Bilder hängen und Frauchen winkt mit zwei Regalen für die Küche. Selbes Prinzip, Erstmal Aufhängung ermitteln und dann die gewünschten Maße auf die Wand übertragen. Ich wiederhole mich aber schnell, einfach und genau :). Die zwei Regale hängen und es ist Stauraum in der Küche geschaffen. 
Nebenbei: Durch den Einsatz stellt man leider auch sehr schnell und einfach fest wie schief die Eigenen vier Wände sind, mit einem Zollstock wäre das nicht passiert :D. 

Als nächstes habe ich den Zamo mit in die Werkstatt genommen. Da ich gerade an einem Sägeschlitten für meine PPS7 baue wollte ich wissen wie hilfreich mir hier der Zamo sein kann. Als erstes habe ich ein Brett seitlich mit Schraubzwingen befestigt um die Parallelität des Sägeblattes zu messen. Normalerweise mach ich das mit einem Stahlmaßstab und selbstgezogenen Bleistift Hilfslinien, also eher ungenau (aber fürs Hobby reicht es). Umso mehr positiv überrascht war ich von dem Ergebnis (siehe Bilder). Die Genauigkeit des Lasers ist mit +- 3mm angegeben, was ich im Praxistest nicht bestätigen kann. Die meisten Maße habe ich herkömmlich nachgemessen und wenn überhaupt im Zehntel Bereich Abweichungen festgestellt. Die Genauigkeit wird sich auf die 20m beziehen, und meine Tests auf unter 2m. Die einzelnen Bilder sprechen denke ich für sich, weshalb ich jetzt nur noch auf ein Manko eingehe. Die Bezugsebene am Zamo ist zu klein (Unterseite des Gerätes), wenn man hier eine Art Schiene aufstecken könnte wäre es prima um diese zu vergrößern. Aber ich denke das verfehlt eigentlich den Hauptanwendungszweck des Gerätes und soll hier nicht negativ gewertet werden. 
Als zukünftiges Projekt, werde ich den Zamo in meinen Schiebeschlitten integrieren um eine Digitalanzeige zu bekommen, weil mir die herkömmliche Messerei schon ziemlich auf die Nerven geht. Mal schauen wie sich das entwickelt. 

Da mein Kollege studierter Tontechniker ist und für Ihn Entfernungen von Mikrofonen usw. bei Auftritten eine große Rolle spielen, haben wir den Zamo auch hier getestet, aber leider schnell Kapituliert weil die Reichweite des Gerätes mit 20 m für diesen Zweck einfach viel zu klein ist. Er sucht seit langem eine bezahlbare Möglichkeit. Das sei nur am Rande erwähnt um ein weiteres Einsatzgebiet für Laser-Entfernungsmesser aufzuzeigen und ist ebenfalls nicht negativ zu werten. Vielleicht an Bosch den Tipp ein günstiges Gerät mit 100 m Reichweite dafür mit weniger Genauigkeit herauszubringen. 

Fazit

Der Zamo ist klein und handlich und entspricht meinen Erwartungen in Preis und Leistung. Meine Kritikpunkte habe ich oben bereits beschrieben, es überwiegt das positive, und die Arbeitsergebnisse sind sehr zufriedenstellend. Nicht immer ist der Zamo praktisch, herkömmliches Werkzeug kann er nicht ersetzen aber sinnvoll erweitern! 
Selber wäre ich nicht auf die Idee gekommen mir solch ein Gerät zu kaufen (Ein Zollstock kostet 2 €), weshalb ich mich auf diesem Weg für den Produkttest bedanken möchte. So habe ich die Chance gehabt etwas zu testen was nun so manche Arbeiten deutlich erleichtert und im Nachhinein einen Kauf Wert ist! Jetzt hängen knapp 10 Bilder mehr in der Wohnung, 2 Regale und Frauchen ist glücklich (Ergo: Ich auch :D)! Danke!

Wer noch Fragen hat kann sich gerne bei mir melden. 
NEXT
1/11
PREV

Kommentar schreiben

Sehr guter und vor allem sehr gut geschriebener Testbericht. Sowas lese ich gern.
Du bist auf alle Fragen des Produktmanagers eingegangen und die Beschreibung Deiner Messungen ist hervorragend. Auf die Idee, den ZAMO in den Schiebeschlitten zu integrieren, sind noch nicht viele gekommen und ich kann mir vorstellen, dass diese Idee in der Community auf großes Interesse stößt. Also stell' das bitte als Projekt vor.
Für alles ganz klar 5 Daumen.
2015-11-26 11:43:29

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!