Zamo - der kompakte digitale Laser-/Entfernungsmesser

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Der 20-Meter-Zollstock im Mini-Format 1 Kommentar
Vom 31.10.15 Geändert 2015-10-31 16:31:13
1. Mein erster Gedanke als ich den Zamo ausgepackt habe war:
„Ein Glück habe ich noch die Gürteltasche von dem Entfernungsmesser welchen ich vorher besaß“ denn leider ist beim Zamo eine solche Gürteltasche nicht mit im Lieferumfang enthalten. Da dieses Gerät für mich jedoch als Zollstock-Ersatz dient und ich es immer dabei habe ist eine solche Tasche für mich sehr praktisch.

2. Folgende arbeiten habe ich nun bereits mit dem Zamo durchgeführt: - Ausmessen von zuzuschneidenden Kabelkanal-Stücken, durch die präzise Genauigkeit des Zamo war diese Arbeit ein Kinderspiel und wesentlich einfacher als mit einem Zollstock da dieser in der Regel länger ist als der zu messende Weg, der Zamo wird genau in den verbleibenden Zwischenraum gehalten und liefert umgehend ein exaktes Messergebnis. - Ermitteln von verlegten Kabelstrecken (Aufmaß) in einem Bürogebäude, diese arbeit ist, gerade wegen den langen Strecken, mit dem Zamo wesentlich schneller und genauer auszuführen als mit einem Zollstock, da man bei diesem alle 2 Meter neu ansetzen muss, beim Zamo lediglich alle 20 Meter. - Ausmessen von Schränken.

3. Wie leicht fällt mir die Handhabung/Bedienung?
Generell ist der Zamo ein sehr handliches und einfach zu bedienendes Gerät, allerding habe ich hier ein paar Kritikpunkte bzw. Verbesserungsvorschläge. - Der An-/Aus-Schieber ist etwas schwergängig und da automatische an schalten beim öffnen des Schiebers funktioniert nicht immer. - Der Hold-Button wäre meiner Meinung nach an der Seite besser aufgehoben, da dadurch die Bedienung des Gerätes und die Ablesbarkeit des Displays erleichtert würde (siehe Bilder von der Handhabung).

4. Bin ich zufrieden mit den Ergebnissen und wie präzise sind die Ergebnisse?
Ja, ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden und wie präzise die Ergebnisse sind kann man auf dem Foto auf welchem ich den Zollstock zur Kontrolle mit genutzt habe erkennen.

5. Erfüllt der Zamo deine Anforderungen und Erwartungen?
Auch diese Frage kann ich mit ja beantworten. Allerdings vermisse ich etwas die Additionsfunktion, welche mein vorheriges Gerät, der GLM 30 hatte, da diese gerade bei der Ermittlung von langen Strecken mit vielen Ecken und Abbiegungen sehr praktisch ist.

6. Was könnt ihr zukünftig am Zamo verbessern?
Diese Punkte habe ich bereits unter 1., 3. und 5. ausführlicher beschrieben, und zwar: - Gürteltasche im Lieferumfang - Leichtgängigerer Schieber - Additions- statt Hold-Button und diesen seitlich positioniert.

7. Würde ich den Zamo auch in Zukunft verwenden?
Auf jeden Fall! Wie auch den Vorgänger habe ich den Zamo ständig am Mann, mein Zollstock hat nun seine Ruhestätte in meiner Werkzeugkiste gefunden
NEXT
Messen von Kabelkanal-Stücken
1/3 Messen von Kabelkanal-Stücken
PREV

Kommentar schreiben

Schöner, knackiger Testbericht. Alle Fragen wurden zufriedenstellend beantwortet, Verbesserungsvorschläge gemacht und begründet und ich kann sehr gut den Spaß, den Du mit Deinem neuen 20-Meter-Zollstock hast, nachvollziehen. Für alles 5D.
2015-11-26 13:52:58

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!