Zamo - der kompakte digitale Laser-/Entfernungsmesser

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht Laser-Distanzmesser ZAMO 2 Kommentare
Vom 30.10.15 Geändert 2015-10-30 14:23:37
1) Welche Erfahrungen hast du mit dem Produkt gemacht?

- Ich habe den Entfernungsmesser ZAMO beim Neubau einer Balkonüberdachung           getestet.
Zeitgleich war auch der PLR15 im Einsatz, was einen direkten Vergleich ermöglicht hat.
Beide hatten teilweise Probleme durch die Lichtverhältnisse im Aussenbereich, dies ist   allerdings nichts ungewöhnliches für einen Laser in der Preisklasse- ich habe beruflich schon mit einem Hilti PD5 gearbeitet der auch auf große Distanzen sehr gut funktioniert hat.
Auch bei für den Laser guten Lichtverhältnissen zeigte mir der ZAMO des öfteren nur 18,88m und sprang dann auf ERROR. Somit sind die 20 Meter Reichweite nach meiner Erfahrung eher relativ.
Da er quasi Baugleich mit dem PLR15 ist ist auch das alter Problem mit der Schiebeabdeckung über dem Knopf übernommen worden. Denn wenn die Arbeiten mal etwas gröber werden, z.B. Abrissarbeiten wo der Staub und kleine Steinchen überall hin ihren Weg finden leidet dieser Mechanismus erheblich. Mann muss halt öfters mal eine Reinigung vornehmen, damit der "Slider" gut funktioniert und gangbar bleibt.

2) Durch welche Eigenschaften zeichnet sich das Produkt aus?

-Ich habe den Eindruck das der ZAMO etwas besser reagiert als der PLR15, kann aber auch daran liegen das der PLR bei mir schon viel gearbeitet hat und evtl etwas "ausgelutscht" ist.
Genau wie der PLR15 spricht natürlich die Handlichkeit und ziemlich genaue Messergebnisse für den ZAMO. Für den Heimwerker ist die Genauigkeit definitiv mehr als zufriedenstellend - kann ihn jedem für den Heimgebrauch empfehlen. 
Mir fallen momentan fast keine Häuslichen Aufgaben ein wo die Reichweite nicht ausreichend wäre. Geräte mit mehr Messdistanzen sind dann auch erheblich größer in der Bauform und haben Funktionen die nicht zwingend erforderlich sind (aus Heimwerkersicht).

3) Wie konntest du mit dem Produkt arbeiten?

-Abgesehen von den schon erwähnten üblichen Problemen bei Sonnenschein und ggf. weißen Wänden lässt es sich prima mit dem Gerät arbeiten. Handlichkeit und sehr schnelle und genaue Messungen machen den ZAMO für mich unverzichtbar !

4) Mit welchem Material hast du gearbeitet?

- Wir haben die Balkonüberdachung aus 10x8 cm Balken (KVH) gebaut, genauer gesagt das Gestell.
Das Dachsystem besteht aus Doppelstegplatten die in Profilen liegen (OttoWolf)
 

 
NEXT
11/13
PREV

Kommentar schreiben

Etwas eigenwilliger Testbericht. Hattest Du andere Fragen als die anderen Tester? - U.a. anderem wird hier nach dem ersten Eindruck gefragt, wohl auch um zu erfahren, wie die Verpackung ankommt.
Der direkte Vergleich mit dem PLR15 und der Hinweis, dass der ZAMO für staubige Baustellen eher nicht geeignet ist, gefällt mir aber gut.
Mit Deiner Balkonüberdachung hast Du Dir ein imposantes Bauwerk hingestellt. Was Du aber beim Bau mit dem ZAMO wie gemessen hast, hast Du leider nicht berichtet.
2015-11-26 16:09:28




Tatsächlich habe ich mich auch gewundert warum die Fragen beim Test nicht die waren die man so kennt- die die ich beantwortet habe habe ich mir dennoch nicht ausgedacht. Vielleicht hab ich irgendwas falsch gemacht, ich habe den Bericht ziemlich spät geschrieben und der link ging erst nach etlichen Versuchen...

Okay,ich gebe dir recht das ich nicht explizit die einzelnen Messungen angegeben habe, das hätte jedoch den Rahmen gesprengt- denn für mich ist der Laser mittlerweile quasi der moderne Zollstock- der aber dennoch immer am Mann sein sollte.

2015-11-27 19:19:51

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!