Zamo - der kompakte digitale Laser-/Entfernungsmesser

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Nützliches kleines Gerät, pass gut in jeder Tasche 3 Kommentare
Vom 26.10.15 Geändert 2015-10-26 11:31:53
Wenn man in eine neues Haus umzieht kommt eine Entfernungsmesser gut zu Hand. Es hat einige Vorteile gegen über ein klassische Maßband oder Zollstock, und eine Nachteil, dafür kann aber das Gerät nicht.

Das allergrößte Vorteil für mich war, dass ich ohne Hilfe, ohne komplizierte Balanceakt die Länge der erwünschten Vorhänge ausmessen konnte (und bei der Ankunft des Gerätes war gerade das, was ich machen musste). Bei eine Deckenhöhe über 3m ist es nicht selbstverständlich. Die meisten Zollstöcke sind nur 2M lang, und ein Maßband nach oben zu balancieren bei der Länge ist nicht einfach. Meine kleine Assistent namens Zamo war auch sehr schnell fertig.
 
Dazu kommt dass der kleine Zamo wirklich klein ist. Es ist sehr leicht, und ungefähr 4-5cm x 10cm „Groß“. Ohne wenn und aber passt bequem in jede Hosentasche.
 
Ich liebe Maschinen die einfach funktionieren, dann aber ohne Fehlern. Das  Zamo funktioniert einfach und ohne Fehlern. Wenn ich einschalte (kleine Schiebeknopf, der das einzige Funktionsknopf „beschützt“), messt es sofort, und zwar von den Boden des Gerätes bis das Laser unterbrochen wird.  Ich habe andere Entfernungsmessern benutzt, wo man einstellen konnte, ob man ab den Boden oder ab den Laserdiode messen soll, und mir fehlt diese Einstellung überhaupt nicht. Ich finde sogar besser, dass ich nicht darauf achten muss, wie was eingestellt ist – ich kann mich nicht erinnern je anders gemessen zu haben. Nach dem Messung drückt man auf dem einzigen Knopf, und bekommt die letzten Messung angezeigt. Besonders nützlich, wenn man keine klare Blick auf dem Gerät hat.  Man muss noch mal auf dem Knopf drücken weiter zu messen zu können, und es wird die neue Entfernung und die alte „angehaltene“ Wert angezeigt.
 
Das Bildschirm ist schwarz-weiß und gut lesbar. Die aktuelle Wert ist mit etwa 1cm hohen Nummern dargestellt, das „alte“ Wert ist ein bisschen kleiner. Die Entfernungen werden Zentimeter genau Dargestellt, wobei ich nichts weiter als 8,5M gemessen habe. Laut Bosch kann es bis zu 20 Metern  messen, dann könnte die Darstellung wegen zusätzliche Nummer kleiner sein.
 
Das Zamo ist auch solide verarbeitet. Wenn man es in Hand hat, hat man nicht das Gefühl dass gleich bricht. Die Kunststoffteile geben auch ein gutes Gefühl ab: es Knatscht nicht wenn man anfasst, also keine unangenehme Gefühle, als bei Billigprodukte.
 
An eine Seite entlang besteht das Gehäuse aus eine dünnen Gummiband (Soft Grip für bequeme Handhabung laut Bosch), die mir das Gefühl gibt: das wird nicht aus mein Hand rutschen. Das gleiche Material befindet sich auch an dem Boden. Ich hätte es gerne gesehen, wenn man auch am Rückseite es wiederfinden hätte, damit ich kein Angst habe das bei unebene Oberfläche runterrutscht.
 
Der einzige Nachteil gegenüber der Maßband kommt, wo ich keine klare Abgrenzungen habe, wie eine Decke oder eine Wand, brauche ich jemanden der eine Gegenstand in den Weg der Laserstrahl hält. Aber ich glaube nicht, dass irgendwelche Laserentfernungsmesser dafür eine Lösung hätte J
 
Der unverbindliche Hersteller-Preisempfehlung für Zamo ist 59,99€. Es ist keine Schnäppchen, aber entspricht der Qualität was geliefert wird.
 
So weit so gut, das Gerät macht alles, was ich davon erwartet habe. Wenn ich mit anderen Produkte vergleiche, die ich schon benutzt habe, dann ist es einfacher zu Bedienen, die Funktionalität ist sonst das gleiche, es ist viel kleiner, damit passt besser in meinen Hand (und Frauenhände sind halt kleiner J) und auch in meine Tasche. Es fühlt sich solide an, und es erspart eine ganze Menge Zeit bei Messungen. Ich würde jeder Empfehlen es zu kaufen, die davor steht in eine neues Haus oder Wohnung zu ziehen, oder eine größere Renovierungsarbeit oder Umbau plant. (Es gibt natürliche weitere Nutzmöglichkeiten, die waren nur die ersten die mir eingefallen sind).
 
Ich bin, wie man das schon vielleicht bemerkt hat, recht zufrieden mit dem Zamo. Wenn mich jemand fragt, was ich daran ändern würde, dann würde ich empfehlen das es ein Ton abgibt wenn Horizontal oder Vertikal gehalten wird. Seit es möglich ist wasserwage in eine Handy zu haben, ist es wahrscheinlich auch möglich in so ein kleines Gerät einzubauen. Diese Funktion ist hilfreich wenn man das Gerät nicht an Wand oder am Boden, oder sonstige feste Material anhalten kann, sondern in Hand gehalten werden muss.


 
NEXT
1/3
PREV

Kommentar schreiben

Guter, ausführlicher Testbericht. Ein paar Zwischenüberschriften (z.B. die Fragen des PM) hätten der Form sicher gut getan, inhaltlich gibt es aber nichts zu meckern.
2015-11-24 19:21:28

Sehr guter Bericht.Es werden auch die Stärken und Schwächen angesprochen.
2015-11-26 20:25:37

@kaosqlco: Vielen Dank, bei den nächsten werde ich daran denken!

@3radfahrer: Vielen Dank!
2015-12-10 11:28:25

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!