PSB 18 LI-2 Ergonomic - der handliche Akku-Schlagbohrschrauber

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Sinnvolle Weiterentwicklung 8 Kommentare
Vom 05.12.15 Geändert 2015-12-05 15:16:48
Der neue PSB macht aus dem Koffer heraus gleich einen hochwertigen und kompakten Eindruck. Ich habe schon den PSR 18V-Li von 2011, also quasi den Vorgänger ohne Schlagbohrfunktion, an dem man gut die Weiterentwicklung des PSB erkennen kann.

Der neue PSB ist auch 50g leichter, obwohl der Akku 1Ah mehr hat und auch deshalb etwas schwerer ist als der alte Akku. Aprospros Akku: Die 2,5Ah halten gefühlt ewig; durch Schrauben bekommt den nicht an einem normalen Arbeitstag leer, man müsste wohl schon ausgiebig Schlagbohren. Am neuen Akku gefällt mir auch die gummierte Standfläche sehr gut. Aslo mit Schlagbohrfunktion und größerem Akku weniger Gewicht beim PSB! Hier scheint sich das bürstenlose Motordesign wirklich auszuzahlen.

Der PSB ist kurz, wie der Vorgänger, und auch etwas schmaler. Damit auch bei beschränktem Arbeitsraum sehr gut geeignet.
Der ergonomische, gummierten Griff bietet festen Halt um auch bei harten Schraubfällen  und beim Schlagbohren dann mit zwei Händen das Gerät immer sicher und ermüdungsfrei zu führen.

Material und Passungen machen einen sehr guten Eindruck, das Gerät muss sich vor den blauen Geräten nicht verstecken.
Das Bohren in Holz klappte problemlos und unspektakulär, es ist mehr als genug Power vorhanden. Ich habe dann auch einen 25mm wavecutter Bohrer probiert für Griffmulden die Bohrungen zu machen, dies hat auch bei hohen Drehzahlen sehr gut geklappt. 
Der eigentliche Testfall sollte aber für den PSB das Schlagbohren sein. 

Mauerwerk habe ich mir gespart und gleich mit Beton angefangen um Halterungen in der Garage anzubringen. Mit einem guten Bohrer hat es auch für die paar Löcher gut geklappt; die zwei Griffe ermöglichen es, genug Druck aufzubringen. Für mehr Bohren in Beton wünscht man sich dann schon einen Bohrhammer; aber ein guter Test um Bohrfutter und Handhabung zu prüfen. Hat der PSB mit Bravour bestanden.  

Ich habe dann noch ein Obstbaumspalier zusammengeschraubt - souverän durch den PSB mit gutem Handling gemeistert. Es fällt auf, das er mit einer Hand etwas kopflastiger ist als der alte PSR - ist wohl dem neuen Griff geschuldet. Das schnelle Wechseln von Bohrer und Bits machen mit dem Bohrfutter Spaß.

Abschließend muss ich sagen, dass ich mit der Leistung des neuen Geräts mehr als zufrieden bin. Es hat die Erwartungen noch übertroffen; ich werde es auch meinen Freunden weiterempfehlen. Die Handhabung ist kinderleicht, eine Anleitung braucht man nicht wirklich. 

Verbesserungsvorschläge:
Halterung für 1-2 Bits in den Griff/am Gehäuse integrieren.

Grüße, Lars 
NEXT
1/5
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-psb-18-li-2-ergonomic-unserem-handlichen- akku-schlagbohrschrauber-thema-20521.html

LG Kathrin
2016-01-15 14:50:26

Prägnant aber noch einigermaßen akzeptabel ist der Bericht von Lars_78. Die Bilder hätten mehr an Ausdruck haben können und zweimal einen Akku auf der Waage abzulichten ist nicht von einem Mehrwert gezeichnet.

Aber dennoch gewinnt man auch aus diesem Testbericht einige gute Informationen über das Produkt.
2016-01-15 21:36:12

Im Vergleich zu zwei anderen Testberichten, die ich gerade gelesen habe, fällt Dein Testbericht deutlich ab. An sich ist Dein Bericht gut geschrieben, doch die Fragen des Prduktmanagers hast Du weitestgehend ignoriert und es sollte sich doch schon herumgesprochen haben, dass der PM gern Antworten auf die gestellten Fragen hätte. Deine Fotos sind nichtssagend. Darum 2D für "Nicht schlecht".
2016-01-15 22:16:59

Freut mich, dass du das für dich perfekte Gerät gefunden hast.

Was deinen Bericht angeht: Ein paar Überschriften würden das Lesen vereinfachen.
Ein recht großer Anteil geht für die Produktbeschreibung drauf. Etwas mehr über die Arbeit mit dem Gerät wäre toll gewesen. Der Aspekt mit den inkompatiblen Akkus ist neu und für einige sicherlich wichtig.
Ansonsten ein eher emotionaler Bericht, den ich normalerweise nicht so gut fände,der aber in Verbindung mit den eher sachlichen von mir und Alex gut reinpasst.

Ansonsten schließe ich mich den beiden Vorrednern an.
2016-01-15 23:14:57

Der Bericht hat Klasse angefangen aber genauso schnell abgebaut.
Die einzelnen Festpunkte (Fragen) sind nicht abgearbeitet.
Schade
2016-01-16 20:20:24

Gegen die beiden ersten Berichte kommt er nicht an. Schade. Auch auf die Fragen wird nicht eingegangen.
2016-01-18 17:46:52

@kaosqlco Die Fragen wurden hier nicht reinkopiert, werden aber doch im Text beantwortet - zu welcher Frage fehlt Dir eine Information? Ein zusammenhängender Text liest sich für mich interessanter als ein Frage- Antwortspiel, aber ist wohl Geschmacksache.
2016-01-24 12:23:08

Danke für die teilweise hilfreichen Kommentare. Die Fragen sind von mir beantwortet worden; die Fragestellung wurde nur nicht wiederholt. Ich würde mir wünschen, das mein Test gelesen wird, bevor hier kommentiert wird. Aber es ist offenbar Mode, einfach mal einen Blick darauf zu werfen und dann loszuposten, Hauptsache man hat die Punkte für einen zusätzlichen Post eingefahren. Oder einfach zu wiederholen, was der Vorredner gepostet hat, wird schon stimmen ;-) Wer den Text gelesen hat, der weiß auch warum zwei (!) verschiedene (!) Akku auf den BIldern zu sehen sind. Wer ihn nicht liest fragt sich, was der Mehrwert ist und spricht von einem Akku, schade.
Nur weil die Fragen nicht wiederholt sind, heißt es nicht, das die Antworten fehlen.
2016-01-27 20:25:23

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!