Der Kreuzlinienlaser PLL 2

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Nütlicher leuchtender Werkstatthelfer 3 Kommentare
Vom 30.09.14 Geändert 2014-09-30 20:29:37
So hier nun mein Testbericht zum Kreuzlinienlaser PLL2

Als allererstes möchte ich mich hier beim Forum und beim Bosch-Team bedanken, die einem die möglichkeit zu diesen Produkttests überhaupt ermöglichen. Ich finde es absolut nicht selbstverständlich, dass es noch solche Tests gibt bei denen danach vorallem sogar das getestete Produkt behalten werden darf - DANKE DANKE DANKE!!!!!!!!!!
Ich habe im Gegenzug dafür versucht, meinen Testbericht ausführlich zu gestalten um so wenigstens etwas zurückgeben zu können
 
  1. Was waren deine ersten Gedanken, als Du den PLL2 inkl. Stativ in der Hand hattest?
 
WOW… jetzt nicht nur den PLL2 gewinnen, sondern auch noch gleich ein Stativ mit dabei. Dann kann ich mein altes Fotostativ ja gleich wieder aufräumen J Bisher war der Quigo der einzigste Kreuzlinienlaser, dan ich in der Hand hatte, aber ich finde den PLL2 etwas wertiger wertiger in der Haptik. Ich habe etwas größere Hände, also finde ich es auch nicht unpraktisch, dass der PLL2 kein so ein kleines Spielzeug ist.
 
  1. Welches Projekt hast du mit dem PLL2 gemacht? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?
Es waren bis jetzt mehrere kleinere Projekte. Zum einen habe ich meine Fahrräder an die Wand Gehängt. Dann habe ich meine Werkbank mit dem PLL2 gebaut und zum Schluss noch ein Regal über die Werkbank an die Wand gehängt.
Zwischendurch haben wir noch ein paar Familienbilder an die Wand gehängt und mit dem PLL2 genau an einander ausgerichtet, damit sie alle gleich hoch hängen.
Zeitaufwand waren 2 Tage, allerdings doch immer wieder mit kleinen Pausen dazwischen. Außer das mit den Bildern, das läuft eigentlich jetzt immer wieder zwischendurch, wenn wir mal wieder ein tolles haben. Eigentlich wollten wir noch eine Wand in der Werkstatt aufrichten, allerdings stand diese jetzt doch schon, bis ich erfahren habe, dass ich den PLL2 testen darf. So blieb mir hierbei nur noch zu kontrollieren, ob wir die Wand gerade aufgestellt hatten.
 
  1. Wie leicht fällt dir die Handhabung/Bedienung des Kreuzlinienlasers?
 
Man kann an dem Gerät eigentlich nicht viel falsch machen und das gefällt mir daran. Es gibt einen Ein/Aus-Schalter mit 3 Positionen, einen Kalibrierknopf und einen um die verschiedenen Laserlinien-Modi durchzuschalten. Die Knöpfe haben einen gut tastbaren Druckknopf und sind wie es scheint etwas isoliert gegen Spritzwasser oder Staub. Das Display ist gut ablesbar, auch bei nicht optimalen Lichtverhältnissen. In meiner Werkstatt erhellt derzeit nur ein Baustrahler die Umgebung, da noch keine Elektrischen Leitungen vom Haus gelegt sind. Die Anzeigen sind auch dort ziemlich selbsterklärend. Eigentlich hätte ich die gesamte Bedienungsanleitung nicht gebraucht, hab sie aber trotzdem mal durch gelesen um hier drüber schreiben zu können (OK, dabei hab ich dann doch erfahren, dass man den Laser bei Erstinbetriebnahme kalibrieren soll
Der Seitliche Schieberegler hat 3 Positionen. Aus – Laser fixiert – Laser selbstnivelliert
Aus ist denk ich selbsterklärend…
Bei Laser fixiert kann man mithilfe des hinteren Displays selbst bestimmen, in welchem Winkel der Laser lasern soll. Dabei kann man den Laser von -45° bis +45° schwenken, hat also insgesammt einen frei wählbaren Bereich von 90°. Leider lässt der Laser sich nur seitlich schwenken, also nach vorne und hinten geht der Laser aus, wenn man über 4° neigt. Ist etwas schade, da ich gerne meine Kabelkanäle an einer Leuchtstofflampe ausgerichtet hätte und ich den Laser nicht weit genug nach hinten schieben konnte und ich so wieder mit Richtschnur arbeiten musste.
Niveliert sich der Laser selbst in der 3. Position kann nicht viel einstellen, außer welche Laserlinie angezeigt werden soll. Alles andere macht der PLL2 automatisch. Aber auch in diesem Modus schaltet das Gerät leider ab, wenn es über 4° geneigt wird. Diesmal aber egal in weleche Richtung.
Den Kalibrierknopf habe ich bisher eigentlich nur einmal benutzt, bevor ich den Laser in Betrieb genommen habe. Ob sich also dadurch etwas verändert hat kann ich nicht sagen, da ich vor Kalibrierung nichts angelasert habe.
Der Wahlmodiknopf lässt auswählen, ob man einen Kreuzlaser, einen Senkrechtlaser oder einen Waagrechtlaser benutzen will. Außerdem kann im „Laser Fixiert“-Modus der Laser ausgeschaltet werden um den PLL2 als Wasserwaage benutzen zu können ohne jedesmal gleich jemanden damit zu blenden.
 
  1. Bist du zufrieden mit deinen Arbeitsergebnissen? Wie präzise war das Messergebnis?
 
Ich bin sehr zufrieden mit dem Messergebnis. Ich habe vorallem bei der Werkbank parallel eine normale Wasserwaage benutzt und die steht völlig im Wasser wenn der PLL2 0,0° anzeigt. Auch ein späterer Test mit einer Digitalen Wasserwaage eines Bekannten bestätigten das Ergebnis. Die Automatische Nivelierfunktion passt also
Meine Arbeitsergebnisse….. Nunja sagen wir mal so… an der einen um 3 Grad krummen Fahrradaufhängung kann der PLL2 nichts, sondern liegt eher daher, dass mir der Uneo leicht verlaufen ist beim ansetzen… passt aber noch und mit etwas Spiel in der Aufhängung hängt sie jetzt trotzdem gerade Werkbank, Regal und die Bilder passen dafür exakt jeweils zueinander!!!
 
  1. Erfüllt der Kreuzlinienlaser deine Anforderungen und Erwartungen?
 
Ja, das tut er. Ich hätte nicht gedacht, dass er doch eine so große Hilfe ist. Gerade beim Bilderaufhängen oder auch bei dem Regal in der Werkstatt war er wirklich Gold wert. Eben immer dann, wenn eine Wasserwaage nicht aufgelegt werden kann und trotzdem nachher alles Gerade sein soll. Solche Arbeiten waren zuvor immer eine mit einer Messorgie mit Meterstab und Bleistift verbunden…
 
  1. Was können wir zukünftig am PLL2 noch verbessern?
 
Ich finde es wie oben schon geschrieben schade, warum der PLL2 nur eine Neigung von +/- 4° nach vorne/hinten zulässt. Gerade wenn der Laser fixiert ist hätte er mir dadurch auch das eine oder andere mal an der Decke einen guten Dienst erweisen können. Gerade in etwas kleineren Räumen konnte ich den Laser nicht weit genug nach hinten stellen um trotzdem eine Laserlinie an die Decke zu leuchten und musste so trotz modernster Technik wieder zur Ausrichtschnur greifen. Ob es technisch nicht möglich ist, oder von Bosch so gewollt ist, um noch ein anderes Gerät zu verkaufen, welches diese Funktion unterstützt weiß ich natürlich nicht. Der PCL 20 hatte ja zumindest eine Lotfunktion, die einen Punkt an die Decke geworfen hat… zumindest ein Anfang.
 
Außer dieser Kleinigkeit bin ich aber mit dem PLL2 vollstens zufrieden und habe weiter nichts zu beanstanden… aber Kritik ist an der Stelle ja gewünscht gewesen

Hat jetzt nicht direkt mit dem PLL2 zu tun, aber das Stativ ist verglichen mit meinen Fotostativen doch etwas wackelig... Klar, der PLL2 wiegt jetzt nicht viel, aber fährt man die obere Stange noch aus, ist doch etwas instabilität vorhanden... außerdem finde ich es sehr schwer mit der Kurbel die exakte Höhe einzustellen, da es sich jedesmal wieder leicht nach unten verstellt, wenn man die Befestigungsschraube wieder zu macht.
 
  1. Würdest du den PLL2 in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
 
Dieses Projekt ist sogar schon in Planung. Nächstes Jahr soll unsere Terasse neu gestalltet werden und mittels eines Stahlgestelles um 1,2m nach oben erhöht werden (Anpassung ans EG). Dabei ist der PLL super geeignet, da mit dem Display gleich eine Neigung von 1-2° eingestellt werden kann und man nicht noch lange herumrechnen muss dass das ganze nachher ja nicht zu steil wird und trotzdem was Wasser abfliesen kann
 

 
NEXT
3/8
PREV

Kommentar schreiben

Ja, ja, die Probleme mit der Decke. Die hatte ich auch....
Schöner Bericht!
2014-11-20 22:30:36

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 799837#post799837.
2014-12-12 14:11:05

Toller Bericht Keinerle , du hast den PLL klasse getestet und man kann deinen Bericht gute Infos entnehmen und schöne Bilder die viel Aussagen sind auch dabei ,
Die Fragen wurden ausreichend beantwortet was alles zusammen ergeben einen guten Testbericht ausmacht 5 Daumen
2014-12-13 10:19:25

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!