Der GluePen von Bosch klebt (fast) alles

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein GluePen 4 Kommentare
Vom 29.02.16 Geändert 2016-02-29 12:35:07
Dog
Erstmal zu den Fragen:

1. Was gefällt Dir besonders gut an dem GluePen?
Besonders gut gefällt mir die handlichkeit und die geringe Aufheizzeit.
Seine äußerst geringe Abkühlzeit gefällt mir auch sehr gut, diese ermöglicht es mir das Gerät innerhalb 5 Minuten zu benutzen und wieder zu verstauen, diese Zeit benötigen viele Pistolen allein schon zum aufheizen.

2.  Für welche Projekte ist der GluePen aus Deiner Sicht besonders gut geeignet?
Der GluePen eignet sich besonders für kleine und schnelle Klebearbeiten.
Ich arbeite schon lange gerne (und recht viel) mit Heißkleber, leider ist die herkömmliche Klebepistole oft zu groß und zu umständlich für "mal eben".Mit dem GluePen lassen sich Kleinigkeiten  wie Bastelarbeiten, heften von Hölzern für Stapelschnitt bei der Dekupiersäge, kleine Reparaturen, usw. schnell und unkompliziert erledigen.

3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Nutzung des Heißklebers?
Die Handhabung ist sehr einfach und auch für kleinere Hände noch sehr angenehm.
Schon beim auspacken erklärt sich die Bedienung im Grunde von selbst.Da einzige was, für mich, gewöhnungsbedürftig war ist die Dosierung des Klebers, damit sollte man sich vertraut machen und erstmal probieren.

4.  Erfüllt der GluePen Deine Anforderungen und Erwartungen?
In seinem angedachten Anwendungsbereich erfüllt er meine Erwartungen voll und ganz.
Ich hatte auch das Verhalten getestet wenn man etwas mehr Kleber benötigt, auch da schlug sich der Kleine wacker

5.  Was können wir zukünftig noch an dem GluePen verbessern oder erweitern?
Gute Frage, im Grunde ist das Gerät sehr durchdacht.Erweiterungen und Verbesserungen sind also rein subjetiv.
Es gibt Kleinigkeiten die ich persönlich vermisse, dazu gehören: Eine Ablage / Ladeschale um den GluePen sicher ablegen zu können bei Nichtgebrauch und beim laden.Ich mag es nicht wenn heiße Geräte frei auf dem Tisch oder der Werkbank herum liegen, auch beim laden wäre so ein Teil sinnvoll.Beim ersten Aufladen ist mir das Gerät beinahe runtergefallen weil ich noch was anderes am werkeln war mit dem ich das Teil fast von der Werkbank geschoben hätte.Das stocksteife Plastikkabel des Ladegerätes war evtl. auch nicht unschuldig daran, viele Heimwerker arbeiten in ungeheizten Kellern und ärgern sich dabei regelmäßig über so harte Kabel an Maschinen und Ladegeräten.Naja, bin ja Heimwerker und hab einen tollen Klebestift, also werd ich mir was basteln... ;-)
Eine deutliche Kennzeichnung auf der Verpackung das man 7 mm Sticks verwenden muss sowie Menge des Lieferumfangs wäre auch wünschenswert.Hätte ich von meiner Frau nicht noch eine Große Packung Sticks da gehabt hätte ich nochmals in den Baumarkt müssen um Nachschub zu holen.
Was mich jedoch am meisten stört ist die ungenaue Angabe zur Dosierung in der Anleitung.Wenn man sich damit nicht selbst vertraut macht kommt es zu unschönem gekleckse mit dem heißen Klebstoff da der Pen dann genauso tropft wie jede andere Pistole auch.Dazu wäre auch eine 5 mm längere Düse wünschenswert, gerade wenn man an engen Stellen kleben möchte oder nur einen kleinen Punkt benötigt versaut man gerne das Gummi an der Spitze.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit:
Hätte mir vorher jemand gesagt wie praktisch so ein GluePen ist hätte ich mir schon längst einen gekauft, auch wenn ich den Kaufpreis von ca. 40 € doch recht happig finde (gute Heißklebepistolen bekommt man für weniger).
Bilder gibts von mir nur 3, zum einen kennt man den Anwendungsbereich von Heißkleber und zum anderen musste ich diverse Arbeiten die ich testen wollte vorher abschließen da diese verschickt werden solten und der GluePen leider erst sehr spät eintraf.
NEXT
1/3
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-bosch-gluepen-thema-21151.html.

Liebe Grüße
Kathrin
2016-03-14 15:27:37

Der Testbericht beinhaltet alle Antworten auf die gestellten Fragen und liegt im Vergleich zu anderen Testberichten so etwa im Mittelfeld.

Der Testbericht ist mit Absätzen strukturiert und flüssig zu lesen.

Die Bilder zeigen die mit dem GluePen hergestellten Projekte, aber keinen GluePen noch irgendwelche Klebestellen...

3 D
2016-03-14 18:48:47

Fragen abgearbeitet. Was hast du bei den Teilen auf den Bildern geklebt? Sehe nur fertige Teile
2016-03-14 19:39:52

Gschafft sorry aber ich glaub nich das hier jeder seinen Gluepen knipsen braucht, ich denk du weisst wie die Dinger aussehen. ;-)

@Berthold

Auf dem ersten Bild ist der Rahmen stumpf auf die Platte geklebt:Auf den Bildern 2 und 3 ist das Sperrholz in die Nuten im Sockel eingeklebt, ebenso die Rundhölzer in die Bohrungen.
2016-03-14 22:37:38

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!