Der GluePen von Bosch klebt (fast) alles

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Test BOSCH GluePen 3 Kommentare
Vom 27.02.16 Geändert 2016-02-27 20:14:21
Eine Klebe"pistole" als Akkugerät ? Und dann auch noch nur mit  3,6 V ?
Ich war sehr skeptisch. Aber zum testen war ich bereit. Es dauerte nicht lange und ein Testgerät kam mit der Post. Also erstmal laden.Der Grund warum unbedingt ein USB-Stecker verwendet werden mußte konnte sich mir nicht erschließen. Kostengründe dürften es m.E. nicht sein, denn passende Ladenetzteile mit Rundsteckern gibt es zu hauf.
Zur Handhabung......
Das Gerät ist klein, handlich und durchaus auch für kleinere Hände gut geeignet.
Die angegebene Aufheizzeit von 15 sec. ist annehmbar und wird auch eingehalten. Die   Aufheizzeit wird durch blinken der LED angezeigt. So hat man eine Kontrolle wann die Betriebstemperatur erreicht ist. Nach einiger Zeit von nichtgebrauch schaltet das Gerät ab um den Akku zu schonen. Bei wiederverwendung muß man aber das Gerät am An/Aus-Schalter wieder einschalten. Dementsprechend verkürzt sich die Aufheizzeit und das Gerät ist fast sofort einsatzbereit. Leider verfügt das Gerät nicht über einen Tropfstop so das wärend der Aufheizzeit und während der Ablage auf der Arbeitsfläche Heißkleber aus der Düse austritt. Dies führt nicht nur zur Verschmutzung der Arbeitsfläche sondern auch zur unnützen Verschwendung des Klebevorrats im Pen. Auch schaltet sich der Pen nach der autom. Abschaltung beim betätigen der Vorschubtaste nicht wieder von selbst ein sonder man muß die Ein/Aus-taste betätigen. Ich empfand es auch von Nachteil das der Pen für Rechtshänder konzipiert ist. Bedienbar ist er zwar rechts- wie links, aber die Bereitschafts LED ist nur von einer Seite zu sehen. Hier könnte man durchaus nachbessern.
Einsatzgebiete.......
Auf Grund der sehr kleinen Düse ist der Pen sehr gut geeignet für feine Bastelarbeiten im
Dekobereich und im Modellbau. Man sollte sich aber bei der Materialauswahl auf Dekomaterial wie Holz , Stoff, Filz, Stroh und dgl. beschränken. Bei Metallverklebungen ist nicht die volle Klebkraft erreichbar. Das liegt sowohl an der sehr guten Hitzeleitfähigkeit von Metall als auch an der, für solche Zwecke, nicht sehr hohen Klebetemperatur von 170°C. Das ist aber Konstruktionsbedingt und lässt sich, auch durch eine Nachbesserung, nicht ohne weiteres erhöhen.
Fazit..............
Der BOSCH GluePen ist durchaus für kleinere Bastelarbeiten im Dekobereich gut zu gebrauchen. Leicht zu handhaben und weitgehend wartungsfrei. Leider wurde auch hier wieder mal auf eine Austauschbarkeit des Akkus verzichtet . Auch Li-Akkus haben eine Gebrauchsdauer nach der sie verbraucht sind. Es wäre vielleicht auch von Vorteil das man während des Ladens bei eingesteckten Ladegerät weiterarbeiten kann. Dann muß man zwar auf ein kabelloses Arbeiten verzichten, aber man muß seine Arbeit nicht unterbrechen um den Pen zu laden. Vielleicht sollte man auch über eine Ablage für den Pen nachdenken. Hier könnte man sogar die Ladefunktion integrieren. Es wäre sogar eine Induktionsladung möglich. Somit könnte man bei jeden ablegen des Pen nachladen.
Ich war, entgegen meiner anfänglich Skepsis, doch sehr überrascht von der Leistungsfähigkeit dieses kleinen Gerätes und es wird seinen Platz in meiner Werkstatt finden und bestimmt nicht in der Schublade versauern.

 

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-bosch-gluepen-thema-21151.html.

Liebe Grüße
Kathrin
2016-03-10 08:14:24

Kurz und knapp Leider ohne Bilder und was hast du damit geklebt.
2016-03-10 19:05:47

Ich gehe mal davon aus das wieder mal die Absätze bei der Übertragung des Testberichtes "verloren" gingen...

Der Testbericht ist kurz (knapp) verfasst, zeigt aber auch Schwächen des GluePen. Leider lese ich wieder das der GluePen mit dem Tropfschutz nicht funktioniert. Gestern hatte ich mit meinem GluePen mal wieder gearbeitet und hatte keine Probleme.

In redfox´s Testbericht wurden nicht alle Fragen beantwortet und was ich sehr schade finde sind die fehlenden Bilder. Wer den GluePen nicht hat würde sich natürlich auch über Fotos freuen, die das Produkt etwas näher bringen.

3 D
2016-03-10 19:41:13

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!