Das PRA MultiPower Radio – das Radio mit hoher Flexibilität
durch Bluetooth sowie Akku und Kabel

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PRA Multi Power Radio 3 Kommentare
Vom 30.09.15 Geändert 2015-09-30 21:43:21
Testbericht PRA Multi Power Radio

Vielen Dank an Bosch das ich das PRA Multi Power Radio testen durfte.


Zunächst einmal möchte ich die Fragen des Produktmanagers beantworten:

1.) Was waren Deine ersten Gedanken, als Du das PRA Multi Power Radio gesehen hattest?

Meine ersten Gedanken waren puh ganz schön gross.

2.) Wie gefällt Dir das Design des Radios?

Das Design ist wieder in Bosch grün gehalten, mit silbernen Griffen und rotem Bosch Schriftzug. Die Form würde ich als dreieckig bezeichnen. Die Bedientasten sind schön gross, so das man das Gerät auch mit Handschuhen bedienen könnte.

Mir persönlich hat das Design sehr gut gefallen.

3.) Wo kam das PRA Multi Power Radio zum Einsatz?

Das Radio kam hauptsächlich draussen im Garten zum Einsatz. 

4.) Wie gefällt Dir die Handhabung/Bedienung des Radios? Warst Du mit den Funktionen des Radios zufrieden?

Das Radio ist einfach und eigentlich selbsterklärend zu bedienen.


5.) Erfüllt das Radio Deine Anforderungen und Erwartungen?

Im Grossen und Ganzen Ja. 

6.) Was können wir zukünftig noch an dem PRA Multi Power Radio verbessern?

Die Lautstärker könnte etwas höher sein. 
Eine zusätzlich Möglichkeit um Musik direkt von USB Stick oder Speicherkarte abspielen zu können wäre auch nicht schlecht.
Ausserdem wäre es schön, wenn der Akku dabei wäre.


So Paket angekommen und direkt ausgepackt. Tolles Design, aber ganz schön gross.
Zunächst einmal habe ich einen Blick in die Bedienungsanleitung geworfen, wo auf 10  Seiten mit Bildern und Text alle Funktionen erklärt sind.

Auf der Rückseite des Gerätes befindet sich die sogenannte Medienablage, in welcher sich das Netzteil befindet. Um diese zu öffnen muss man die Stabantenne an die Seite klappen und kann anschliessend den Verriegelungshebel betätigen und das Fach aufklappen. Es ist genug Stauraum für das Netzteil alternativ Akku, MP-Player oder Handy und das beigelegt AUX-Kabel vorhanden.

Als nächstes habe ich die beigelegten Batterien eingelegt. Sie dienen zum Speichern der Radiosender und der Uhrzeit. Die Uhrzeit lässt sich durch drücken der Taste Zeiteinstellung und anschliessend mit den Tasten Aufwärtssuche bzw. Abwärtssuche einfach einstellen.

Mit dem beigefügten Netzteil habe ich das Radio mit Strom versorgt. Leider besitze ich keine Akku Geräte von Bosch und konnte daher den Betrieb mit Akku nicht ausprobieren. Eingesetzt werden können aber folgende Akkus:
PBA 10,8 V
PBA 14,4 V
PBA 18 V

Zum Einschalten wird die Ein-Aus- Taste betätigt.  Es wird immer die zuletzt verwendete Audioquelle wiedergegeben. 

Als nächstes habe ich die Radiofunktion getestet. Dazu muss erstmal die Audioquelle mittels der Taste Source ausgewählt werden.
Hier hat man die Möglichkeit jeweils durch drücken der Taste Source zwischen folgenden Quellen zu wählen:

FM = Radio UKW
AM = Radio MW
BT = Bluetooth (z. B. Handy)
AUX 1 =  externe Quelle (z. B. CD-Player)
AUX 2 = externe Quelle (z. B. MP3-Player)

Der AUX2 Anschluss befindet sich innerhalb des Medienfaches.

Die Radiosender werden mit der Taste "Aufwärtssuche" bzw. "Abwärtssuche" eingestellt und durch drücken der Taste Preset gespeichert. Für guten Empfang kann zusätzlich die Stabantenne ausgerichtet werden.

Es können insgesammt bis zu 10 UKW und 10 MW Radiosender gespeichert werden.
Die verschiedenen Sender wurden schnell gefunden und wurden ohne Rauschen wiedergegeben. Dies ist natürlich auch Umgebungsabhängig.

Als nächsten habe ich einen externen CD-Player mit Hilfe des beigelegten AUX-Kabels mit dem AUX1 Anschluss verbunden, welcher sich ausserhalb des Gerätes unten an der Seite befindet. Wieder wird die Quelle über die Taste Source angesteuert und beim CD-Player auf Start drücken und Musik von CD geniessen. Etwas umständlich, aber leider verfügt das Gerät selber über keinen eingebauten CD-Player.

Der AUX2 Anschluss befindet sich innerhalb des Medienfaches und eignet sich hervorragend für kleine Geräte, wie Handys oder MP3-Player. Auch hier wird der Player mit dem AUX-Kabel verbunden und über die Source Taste angesteuert. 
Der Vorteil ist, das der MP3-Player bzw. Handy sicher im Fach verstaut sind und so vor Staub und Dreck geschützt sind.

Leider kann man nicht gleichzeitig den Akku der externen Geräte aufladen.

Das PRA Multi Power Radio kann auch über Bluetooth z. B. mit dem Handy verbunden werden. Beim ersten Verbindungsaufbau kommt es zur Abfrage eines Pins. Hier einfach 1234 angeben.
Die Lautstärke wird über VOL+ (Lauter) und VOL- (Leiser geregelt). Die Grundeinstellung beim Einschalten ist 10 und kann bis 20 hochgestellt werden.

Meine persönliche Meinung zu dem PRA Multi Power Radio:
Das Radio war bis jetzt ein prima Begleiter im Garten bei der Neugestaltung meiner Terasse. Es sieht sehr gut aus und ist sehr robust. Auch ein paar Regentropfen haben ihm nicht viel ausgemacht (trotzdem bitte nicht draussen im Regen benutzen).
Der Staub, der beim Terassenplatten schneiden entstand, konnte mit einem feuchten Tuch leicht abgewischt werden.
Es ist relativ schwer mit ca. 3 kg. Es kann deshalb auch leichtere Windstösse gut ab ohne weggeweht zu werden.
Die Bedienung ist einfach und die Tasten gross genug, das man das Radio auch mal mit Handschuhen bedienen kann.

Der Klang ist bei allen Audioquellen sehr gut.

Leider besitze ich noch keine weiteren Bosch Akku-Geräte und konnte deshalb den Akku Betrieb nicht testen. Es wäre schön wenn zumindest ein kleiner Akku im Lieferumfang enthalten wäre.

Ferner  vermisse ich einen USB Anschluss oder einen Kartenslot für USB-Sticks bzw. für Speicherkarten.  Dies würde das Abspielen von Musik vereinfachen und das Anschliessen eines MP3-Players oder CD-Players überflüssig machen. Der USB-Anschluss oder Kartenslot sollte im Ablagefach angebracht sein.

Hier wäre es dann auch vorteilhaft wenn man den Akku des z.B.  Handys gleich mitladen könnte.

Die Lautstärke könnte etwas lauter sein. Innerhalb eines Gebäudes ist die Lautstärke ok, aber wenn man draussen arbeitet und vielleicht ein paar Meter weiter weg ist und noch Nebengeräusche hat, könnte es lauter sein.

Trotzdem ein super Gerät und ich kann den Kauf des PRA Multi Power Radio nur empfehlen.

In diesem Sinne "Meine Nachbarn hören Heavy Metal, ob sie wollen oder nicht ;-)"
NEXT
1/5
PREV

Kommentar schreiben

Schöner, aussagekräftiger Testbericht, der auch auf die verbesserungswürdigen Aspekte des Radios eingeht und sich mit praktischen Gegebenheiten - wie Handschuhbedienung - auseinandersetzt. 5D
2015-10-11 17:26:47

Schließe mich an, vollumfänglicher Bericht.
2015-10-11 20:40:20

Schließe mich ebenfalls den Vorschreibern an. Ein gut strukturiert aufgebauter Testbericht mit Ideen zur Verbesserung!
2015-11-05 07:57:52

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!