Das PRA MultiPower Radio – das Radio mit hoher Flexibilität
durch Bluetooth sowie Akku und Kabel

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein Produkttest zum PRA MultiPower Radio 0 Kommentare
Vom 29.09.15 Geändert 2015-09-29 15:21:30
Ein herzliches Dankeschön erst mal, dass ich wieder testen durfte. Ich habe meinen Testbericht zum PRA MultiPower Radio diesmal wieder so gegliedert, dass ich erst auf die Fragen des Produktmanagers eingehe und anschließend eine kurze Zusammenfassung wiedergebe.

1. Was waren Deine ersten Gedanken, als Du das PRA MultiPower Radio gesehen hattest?

Als ich das Paket entgegen nahm, dachte ich mir schon, dass das Gerät größer sein musste, als ich es mir vorgestellt hatte. Und so war es dann auch, allerdings ist das Gerät trotz seiner Größe recht leicht. Die Form kannte ich in dieser Variante auch noch nicht, aber der erste Eindruck war schon mal sehr positiv

2. Wie gefällt dir das Design des Radios

Mir persönlich gefällt das Design echt gut, die Kombination aus Grün und Silber ist sehr ansprechend. Die Positionierung der Tasten und des Display ist auf jeden Fall praktischer als die Bedienung von oben, wie sie bei anderen Geräten vorkommt. Die silbernen Bügel runden das Gesamtbild schön ab und können auch noch hervorragend zum Transport verwendet werden. Das Aufbewahrungsfach auf der Rückseite ist schön groß und dient mir zum Verstauen des Netzteils und des AUX-Kabels. Toll finde ich, dass in diesem Aufbewahrungsfach auch gleich noch ein AUX-Anschluss ist.

3. Wo kam das PRA MultiPower Radio zum Einsatz?

Ich hab das Radio sowohl im Garten als auch in der Werkstatt bzw. im Haus verwendet. Eigentlich lässt sich das Radio überall verwenden, jedoch nimmt es mir in der Küche zu viel Platz weg.

4. Wie gefällt Dir die Handhabung/Bedienung des Radios? Warst du mit den Funktionen des Radios zufrieden?

Grundsätzlich lese ich ja bei jedem Produkttest erstmal die Bedienungsanleitung. Diesmal habe ich aber bewusst darauf verzichtet, da ja gerade Radios leicht zu bedienen sein sollten. Und so ist es auch beim PRA, die Bedienelemente sind selbst erklärend und einfach zu bedienen. Lediglich beim Programmieren der Sender musste ich mal kurz ins Handbuch gucken. Der Empfang stellte drinnen wie draußen kein Problem dar, obwohl mir die Antenne etwas kurz vorkam. Das Bluetooth funktioniert auch hervorragend, egal ob mit Windows, Android oder Apple-Smartphones. Lediglich die Halterung für Smartphone auf der Oberfläche ist für meine Zwecke nicht brauchbar, da mein Nokia Lumia da nicht rein passt, auch bei zwei weiteren Geräten war die Aufbewahrung zu klein.

5. Erfüllt das Radio Deine Anforderungen und Erwartungen?

Nun ja, was soll man auch viel von einem Radio erwarten. Es kann Musik spielen, man kann es leicht transportieren und man kann es kabellos betreiben, das waren die Anforderungen die ich gestellt habe und diese wurden auch erfüllt.

6. Was können wir zukünftig noch an dem PRA MultiPower Radio verbessern?

Nun mir viel auf, dass es keine Möglichkeit gibt, Kopfhörer anzuschließen. Über diese Option sollte man unbedingt nachdenken, da man ja auch gerne mal Sonntags im Garten auf der faulen Haut liegt und Musik hören möchte, aber auch nicht unbedingt die Nachbarn belästigt werden sollen.

Zusätzlich zu den teuren Akkus könnte man natürlich auch einen Batteriebetrieb ins Auge fassen. Klar das PRA ist hauptsächlich für Heimwerker gedacht, aber nicht jeder hat einen dieser Akkutypen rum liegen, bzw. das System lebt ja eigentlich davon, dass man ja nur einen Akku für mehrere Geräte braucht, nur wenn, dann läuft die Musik die ganze Zeit nebenbei mit und ich nehme nicht dauernd den Akku raus, weil ich den jetzt für ein anderes Gerät brauche.

So jetzt zu meinem persönlichen Teil:

Das PRA ist ein nettes Radio mit ansprechendem Design, das zwar etwas überdimensioniert wirkt, jedoch leichter als gedacht ist. Die Bedienung ist kinderleicht und alles recht selbst erklärend.

Für den Betrieb kann man zwischen Netz-Betrieb und Akku-Betrieb wählen. Beim Akku-Betrieb kann man auf drei verschiedene Akku-Typen aus dem Bosch-Sortiment wählen.

Leider habe ich scheinbar nur ältere Akkus, welche nicht kompatibel sind und einen eigenen Akku samt Ladegerät nur für den Betrieb des Radios zu kaufen, erscheint mir einfach zu teuer. Für meinen Test habe ich mir deshalb einen 18V Akku von meinem Sohn geliehen, bei diesem schien der Akku im normalen Betrieb nie leer zu werden.

Der Gerätepreis liegt bei uns in Österreich zwischen € 99,- und € 119,- und dann nochmal zwischen € 50,- und € 90,- für Akku und Ladegerät. Das gesamt ist, für mein Empfinden, etwas zu teuer für ein Radio, auch wenn etliche Heimwerker bereits die Akkus zu Hause haben werden.

Die Klangqualität ist sehr gut und auch die Lautstärke ist mehr als ausreichend, außer man möchte eine größere Gartenparty beschallen. Mir fehlt eigentlich nur die Möglichkeit das Radio im normalen Batteriebetrieb nutzen zu können und auch, dass ich keine Möglichkeit habe Kopfhörer anzuschließen.

Was mir auffiel ist, dass keine Angaben über einen Spritzwasserschutz in der Bedienungsanleitung zu finden ist. Gerade bei einem Gerät das auch für den Outdoorbereich gedacht ist, sollte es da etwas geben, denn heutzutage kann das Wetter ziemlich schnell umschlagen.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass das PRA ein gelungenes Produkt mit ansprechendem Design ist und bei mir noch lange in Verwendung sein wird.
NEXT
1/10
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!