Das PRA MultiPower Radio – das Radio mit hoher Flexibilität
durch Bluetooth sowie Akku und Kabel

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Tolles unkompliziertes Gerät für die ganze Familie 0 Kommentare
Vom 27.09.15 Geändert 2015-09-27 21:53:21
Das PRA macht aus dem Karton heraus direkt einen tollen Eindruck. Die Oberfläche und besonders der massive obere Bügel fassen sich gut an. Die Lautsprecher sehen professionell aus und klingen auch gut ;-) Ernsthaft, Klang ist für diese Größe und den Einsatzzweck vorbildlich. Beim Einschalten stutzt man etwas, da es ca. 3 sek dauert, bis der Radio-Ton kommt, und man sich bis dahin fragt, ob man etwas falsch gemacht hat. Insgesamt ist es wirklich durchdacht, was die Features angeht. Verwendung mit Handy über Bluetooth oder AUX-Kabel ist toll. Wenn man sich etwas wünschen könnte, dann noch eine USB Schnittstelle, über die man das Handy laden kann. Der Handy-Akku ist doch immer kurz vor Ende ;-) Das Display ist von vorn auch unter Lichteinfluss gut ablesbar. Meistens schaut man aber von oben, über dem Gerät stehend drauf, dann ist es nicht mehr gut lesbar. Der Schlitz für das Hand ist ne super Idee - leider etwas schmal für ein S4 MIT Hülle - ohne passt super. Die Bedienung ist einfach und intuitiv, man muss die Anleitung nicht unbedingt lesen (Außer zum Bluetooth-Koppeln, das funktioniert nicht ganz einfach. Hängt aber vom Handy ab. Wir haben ein Galaxy S4 und ein HTC One erfolgreich getestet). Ansonsten: auch unser Sohn, 7 Jahre, kommt damit zurecht. Und die kleinen, 2x1,5 Jahre, haben es noch nicht kaputt bekommen ;-) Der Verschluss der hinteren Klappe ist etwas gewöhnungsbedürftig. Er hakelt etwas beim Öffnen und auch geschlossen steht er noch etwas ab, so dass man denkt, er sein nicht ganz zu. Nicht schlimm, aber vielleicht beim "Facelift" mal überarbeiten. Insgesamt finde ich es empfehlenswert, freue mich über das schöne Gerät und würde es Freunden weiterempfehlen. Weitere Verbesserungsvorschläge: 1. Das Radio steht auf den etwas scharfkantigen Gehäuseecken - ungünstig bei Holzböden oder auch Laminat. Bitte spendiert Gummi-Füße oder Plastikgleiter, dann kann der Handwerker das auch mal mit dem Fuß zur Seite schieben und wenn meine Kleinen es über das Parkett schieben habe ich keine Kratzer drin. 2. Mein Mann hat sich gewünscht, dass man die Akkutypen bei Netzbetrieb auch Laden könnte, sozusagen als universelles Akku-Ladegerät.
1/1
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!