Das PRA MultiPower Radio – das Radio mit hoher Flexibilität
durch Bluetooth sowie Akku und Kabel

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

TESTBERICHT PRA MultiPower Radio von Bosch 2 Kommentare
Vom 23.09.15 Geändert 2015-09-23 20:16:36
Zunächst möchte ich mich bedanken, daß ich als Tester bei dem Produkttest dabei sein darf . Ich habe mich sehr gefreut und hoffe, dass ich mit meinem Testbericht eventuell dazu beitragen kann, das PRA MultiPower Radio noch besser zu machen. Als erstes werde ich die gewünschten 6 voreingestellten Fragen beantworten.

Zu Frage 1
Was waren deine ersten Gedanken, als Du das PRA MultiPower Radio gesehen hast? Also da das PRA MultiPower Radio immer in Abbildungen "allein" abgebildet war und ist war ich wirklich sehr von der Grösse des Radios überrascht. Gut, es stehen auch die Ab- messungen dabei, aber trotzdem war ich angenehm überrascht, denn auf der "Baustelle" wäre es denn kleiner, könnte es evtl. schnell mal verschwinden.

Zu Frage 2
Wie gefällt Dir das Design des Radios?
Das Design gefällt mir wirklich sehr gut. Es ist ausgefallen attraktiv und modern. Ein "Prismakörper" als Radio hatte ich bisher noch nicht gesehen. Das hat natürlich durch die drei Seiten seine Vorteile. Es kann nicht umkippen und steht immer stabil. Es hat an allen Ecken Stosskanten, die einerseits als Tragegriffe dienen, andererseits das Gehäuse des Radios schützen. Was mir besonders und gut gefällt, ist das rückseitige Aufbewahrungsfach für einerseits die Energierversorgung sprich Akku und das Netzteil, welches immer dabei ist, falls der Akku mal für ein anderes Akkuwerkzeug gebraucht wird. Es bleibt immer noch etwas Platz für einen kleinen mp3-Player oder ähnliches Gerät. Die firmentypische Farbkombination grün/schwarz und der rote Bosch Schriftzug stehen dem Radio sehr gut. Die silberfarbenen Griffe geben dem Radio das i-Tüpfelchen auf dem i. Ich kann zusammenfassend nur sagen: ein tolles Design.

Zu Frage 3
Wo kam das PRA MultiPower Radio zum Einsatz? Das PRA MultiPower Radio kommt bei mir bei allen meinen handwerklichen Tätigkeiten und Bastelarbeiten zum Einsatz. Entweder höre ich meinen Lieblingssender über die programmierbaren Stationstasten oder ich habe meinen mp3-Player angeschlossen.

Zu Frage 4
Wie gefällt Dir die Handhabung/Bedienung des Radios? Warst Du mit den Funktionen des Radios zufrieden? Im grossen uns ganzen ist die Bedienung, wenn man es einmal durchprobiert hat, relativ einfach, dennoch würde ich persönlich mir Stationstasten, zumindestens für UKW wünschen. Wer hört noch Mittelwelle, ausser vielleicht Deutschlandfunk Ansonsten ist die Bedienung doch kinderleicht. Die Ausschalttaste und die Muteschalttaste würde ich persönlich rot gestalten und zwar um bei schnellem Gebrauch eine Verwechselung auszuschliessen. Das Display ist gut abzulesen. Schön ist es daß, die Pufferbatterien die Uhrzeit und sonstige Einstellungen festgehalten werden, während des Akkuwechsels. Übrigens bei reinem Radiobetrieb oder wenn ich den mp3-Player benutze nutze ich auch die Möglichkeit, das Radio mit dem Display aufs Gesicht zu legen, um das Display und die Tasten vor Staub und Verschmutzung zu schützen.

Zu Frage 5 Erfüllt das Radio Deine Anforderungen und Erwartungen?

Das Radio erfüllt viele Erwartungen, bzw. man weiß ja vorher, was für Funktionen das Radio hat und ist nach dem Kauf dann sicherlich nicht enttäuscht. Es ist trotz des sehr guten desighnmässigen Aussehens robust genug, um in der Werkstatt oder evtl. auf der Baustelle mal einen Stoss oder Schubs auszuhalten.

Zu Frage 6
Was können wir zukünftig noch an dem PRA MultiPower Radio verbessern? Ja, da hätte ich gleich zwei oder mehrere Vorschläge. Da ich oft meinen Mp3-Player mit bei der Arbeit oder beim basteln dabei habe, ist es sehr schön, daß sich im Innern hinter dem Deckel des Medienfachs ebenfalls eine Aux-Buchse befindet und ich dort meinen kleinen Mp3-Player unterbringen kann. (s.dieFotos) Jetzt das Problem. Der Mp3_Akku hält vielleicht eine bis eineinhalb Stunden, dann ist Schicht und dann müsste er wieder aufgeladen werden und jetzt wäre es schön, wenn sich im Innern des Aufbewahrungsfachs auch noch ein USB-Anschluss befinden würde, an der ich meinen Player anschliessen könnte. Das wäre super. So könnte dieser fast immer in Innern verbleiben. Der 18 V Akku müsste ,denke ich mal, das locker verkraften können, da ja USB nur gut 5V benötigt. Der zweite Verbesserungsvorschlag wäre folgender: Da man von Haus aus mittlerweile schon verwöhnt ist vom Digitalradio dort seine Lieblingssender nach Wunsch einstellen zu können, wäre es sicherlich doch technisch auch möglich, das PRA MultiPower Radio als Alternative auch als Digitalradio anzubieten. Denn sicherlich habe viele Interessenten an diesem sonst hervorragendem Radio eine Möglichkeit, über das Web zum empfangen. Noch besser vielleicht , ein Digitalradio mit zusätzlichem UKW Empfang. Das gibt es bereits. Ich möchte jetzt das PRA MultiPower nicht umkrempeln, aber vielleicht haben viele andere auch diesen Wunsch? Den mp3-Player habe ich auf der Rückseite mit Klettband ausgestattet, und das Gegenstück auf der Deckelseite des Medienfachs geklebt. Wenn der Deckel des Medienfachs mit der harten Seite eines Klettbandes oder ähnlich ausgestattet wäre, könnte man seinen mp3-Player oder sogar sein Smartphone dort befestigen. Dann wären diese Teile staubgeschützt und bei Transport bzw. vor evtl. umherfliegenden Teilen oder Spänen oder Sägemehl ebenfalls geschützt. Desweiteren habe ich den Vorschlag, die Medienablage über dem Display mit einem "Deckel" oder einem Schieber zu versehen aus dem gleichen Grund wie vorgenannt. Schmutz und ähnliches lässt sich nur sehr schwer dort entfernen. Ansonsten hätte ich noch den Vorschlag, dem Medienfach etwas mehr Platz in der Höhe, also um etwas dickere "Medien" unterbringen zu können. Das geht zwar auf der Rückseite auf Kosten des Designs, aber man könnte die Rückseite auch glatt oder erhaben bzw. vorstehend gestalten.


Leider habe ich nur wenige Bilder, die das Radio beim Bastelnarbeiten zeigen, da das TestRadio eintraf , als ich gerade mit meinem Projekt "vom Kinderspieltisch zum DesignerEsstisch" fertig war. Aufgestellt: 23.09.2015 bastelfux
NEXT
1/4
PREV

Kommentar schreiben

Du hättest deinen MP3 Player auch im Medienfach verstauen können statt ihn darauf zu kleben ;-). Musst du dir mal nochmals genauer anschauen. Es hat auch eine Aussparung für die Kabelführung.
Ansonsten finde ich den Bericht sachlich und gut gelungen.
2015-10-16 13:47:23

Gelungener Testbericht. Ich verstehe zwar nicht ganz, was Du mit den fehlenden 'Stationstasten, zumindestens für UKW' meinst und warum Du das Medienfach nicht benutzt hast, aber mit den gut ausformulierten Verbesserungsvorschlägen könntest Du Dich glatt als Produktdesigner für das PRA Version 2.0 bewerben.
2015-11-03 17:11:04

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!