Der Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber PSB 10,8 LI-2

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein test vom PSB 10,8V LI-2 3 Kommentare
Vom 02.06.13 Geändert 2013-06-02 18:59:39
Hallo zusammen, danke dass ich wie einige andere den neuen PSB10,8 testen durfte. Dies kommt mir aus zwei Gründen sehr gelegen:
- ein weiteres 10,8V Gerät in Grün, passend zum PSM 10,8 (leider nicht passend zu den blauen ;) )
- ich mag die handliche 10,8V Klasse.  

Leider kam mein Paket etwas spät an, daher auch der etwas spätere und vll. knappere Test von mir. Das Gerät kommt erfreulicherweise im bekannt stabilen grünen Köfferchen, inkl. Ladegerät und 1 Akku. Als Dreingabe gibt es noch eine Schraubenbox von SPAX mit einem Satz SPAX-TORX Bits (diese haben eine zusätzliche leichte Wölbung am Kopf). Siehe Bild1   Im Vergleich dazu der halbwegs passende Vertreter aus der blauen Serien, der GSR 10,8V LI-2. Letztere ist aber "nur" ein Schrauber, also ohne Schlagfunktion. Das macht sich auch im gefühlten Gewicht leicht bemerkbar, der PSB ist etwas schwerer und auch etwas "kopflastiger". Nichts desto trotz liegen beide Geräte sehr gut in der Hand. Auf dem Vergleichsfoto kann man auch die oft gestellte Frage hier im Forum beantwortet sehen. Die Akkus passen alleine schon mechanisch nicht in die jeweils andere Serie (Bild 2)  

Da mich schon einige Zeit die Frage quält, wie gut die kleinen Akku Geräte für die schnelle Bohrung zwischendurch geeignet sind, sollte auch genau das mein Test sein. Eine Stromleitung im Keller nach aussen verlegen. Damit es nicht am Bohrer liegt, habe ich noch fix die Bosch Multiconstruction im Set gekauft und los ging es.

5er Bohrungen in die Kellerdecke für die Rohrklemmen - ich schätze irgendetwas Richtung Stahlbeton. Start mit 1,3 Ah Akku (vom PSM, da der PSB-Akku mit 1,5Ah erst voll laden sollte), nach 4 Löchern zeigt die Ladeanzeige vermeintlich leer an - war aber wie ich später gemerkt habe nur orange. Hätte also wohl noch 1 Loch geschafft. Danach 7 Löcher mit dem 1,5Ah Akku. Dann war die Anzeige wirklich rot und man merkt das Kraft fehlt. Ich finde den Farbunterschied der Anzeige hier nicht eindeutig genug: ist das jetzt orange oder schon rot? Klar, wenn man das kurz hintereinander hat, oder parallel sieht ist der Unterschied zu erkennen. Aber nicht wenn ich 1 Woche später wieder etwas bohre. Da gefallen mir die 3-stufen LED aus der blauen Serie besser. Das ist für mich eindeutiger.   

Insgesamt habe ich mit den ersten beiden Akku Ladungen 11 Löcher gebohrt (hätten wohl auch 12 geschafft). Das war auch für mich durchaus anstrengend, da jedes Loch ca. 30 Sekunden gedauert hat und man auch die Vibrationen merkt. Jedenfalls etwas anderes als mit dem PBH 3000-2 zu bohren, der drückt die Löcher in 1-2 Sekunden rein (ist aber auch ein unfairer Kraftvergleich). Dafür hält man den großen PBH aber auch nicht so einfach über Kopf, hat also beides seine Vorteile.

Was nach den ersten Löchern auffiel: gerade da wo man den PSB anpackt um zu drücken (also hinten) wird das Gerät beim bohren mit der Zeit natürlich ordentlich warm.  
Nachdem das Rohr an der Decke befestigt war und der 1,5Ah Akku wieder voll, musste draussen noch die Steckdose an die Hausewand geschraubt werden. Da die 5er Schrauben natürlich gerade alle waren, mussten also 6er her und damit auch eine Bohrergröße mehr. Dafür war es diesmal aber auch "nur" die Hauswand (BILD). Hier kam der kleine PSB auch durchaus besser zurecht, trotz 6er Größe. Zumindest waren die Löcher jetzt eher in 15-20 Sekunden gebohrt. 4 Stück an der Zahl, inkl. die Schrauben setzen. Und da war noch Saft im Akku, gerade mal orange.  

Ach ja, wir sollen ja auch die SPAX-Schrauben mit testen. Dazu gefiel mir hier im Forum eine Abdeckung für die Gartenpumpe aus Holz recht gut, eigentlich eine passende Werkelung für die SPAX Schrauben. Meine sollte recht einfach werden. Dazu habe ich einfach die Pumpe ausgemessen und aus einem 200 x 40 cm Fichten Leimholzbrett entsprechende Teile zugesägt.  Für das verbinden der Teile kamen die kleinen SPAX Schrauben gerade recht. Alle Schrauben im Testkasten sind mit einem TORX-Kopf versehen. Dies ist erst das zweite Mal das ich solche Schrauben verwende und ich frage mich, warum eigentlich. Die Drehmomentübertragung ist super, kein Durchrutschen des Bits wenn es etwas anstrengender wird. Auch die längeren Schrauben haben sich anstandslos durch Weichholz gezogen. Mir haben die Schrauben gut gefallen, nicht das ich nicht auch schon vorher SPAX gekauft hätte. Aber bisher aus alter Gewohnheit die mit Kreuz-Schlitz. Ich werde das dann wohl in Zukunft ändern und nur noch die Schrauben mit TORX-Kopf kaufen.  

Eine kurze Zusammenfassung, was gefiel und was nicht beim PSB 10,8  

PRO:
- liegt gut in der Hand und ist sehr handlich
- ich bin positiv überrascht, dass man damit doch mal schnell ein paar kleine Löcher bohren kann.
- gute Durchzugskraft auch bei Schrauben.     

CONTRA:
-die LED Anzeige finde ich nicht eindeutig genug. Für mich war es nicht immer gleich eindeutig ob es nun bei Orange oder ROT ist. Die Lösung aus der bleuen Serie finde ich deutlicher
- ich hoffe die echten Verkaufskoffer enthalten 2 Akkus, denn mit einem alleine kommt man nicht weit wenn man auch bohrt.
- sind die grünen Akkus generell nicht schnelladefähig? prinzipiell würde ich mir kürzere Ladezeiten wünschen. Ich kann aber verstehen, wenn dies ein Alleinstellungsmerkmal der blauen Serie bleiben soll.    

Ob ich den PSB wieder nutzen werde? Auf jeden Fall. Gerade bei kleineren Löchern die mal eben schnell gebohrt werden müssen. Dafür eher nicht bei größeren Mengen, aber dafür ist er wohl auch nicht gedacht. Gerade wer noch keinen handlichen Akkuschrauber hat, sollte zugreifen finde ich, mit dem kleinen PSB deckt man schon so einiges an Werkzeugbedarf ab. 
NEXT
1/9
PREV

Kommentar schreiben

Gut geschriebener, angenehm neutraler Testbericht.

Mir gefällt, dass Du die Mankos klar beschreibst, ohne sie überzubewerten.
Ich hätte mir noch einen Vergleich mit dem GSR gewünscht, gerade was Ausdauer und Kraft beim Bohren ohne Schlag und Schrauben betrifft. Ansonsten: Top!
2013-06-25 20:24:29

Hallo Moritz, danke für Dein feedback. Für einen Dauerlaufvergleich zwischen beiden Geräten fehlte leider noch die Zeit. Gefühlt nehmen sich die beiden Geräte bei der reinen Kraft aber eher nichts. Also abgesehen von der Schlagbohrfunktionen würde ich mich zwischen den Geräten für jenes entscheiden, wo ich bereits Akkus hätte.
2013-07-02 15:03:16

Ein sehr angenehm zu lesender Testbericht, gut gegliedert und klar beschrieben.
2013-07-11 15:51:16

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!