Der Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber PSB 10,8 LI-2

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

PSB 10,8 LI-2 / Klein aber oho... 2 Kommentare
Vom 31.05.13 Geändert 2013-05-31 12:53:10
Hier nun also mein Testbericht zum PSB 10,2 LI-2. Zunächst einmal vielen Dank das ich an diesem Test teilnehmen durfte, ich habe mich sehr gefreut. Nach der Bekanntgabe der Tester vergingen durch die vielen Feiertag doch einige Tage bis das gute Stück endlich ankam.
Der erste Eindruck war schon mal sehr gut. Nicht nur die beiliegenden SPAX-Schrauben und das passende Bit-Set, sondern vor allem die Tatsache dass der PSB 10,2 LI-2 in einem passenden Koffer geliefert wurde, boten schon mal einen Grund zur Freude. Leider ist der Koffer etwas zu kurz geraten um auch noch einen Zollstock unterzubringen, aber Kleinigkeiten wie Dübel, Schrauben, ein paar Bohrer, Bleistift und eine Mini-Wasserwage finden durchaus noch ihren Platz. Einen zweiten Akku könnte man auch noch unterbringen denke ich.
Das Gerät liegt gut in der Hand und wiegt mit einem knappen Kilo auch nicht wirklich viel. Ich denke auch bei vielen Schrauben oder dem arbeiten über Kopf dürfte es hier deutlich ermüdungsfreier zur Sache gehen als bei einer schweren 18 V Maschine. Besonders ist der 2te Drehring an welchem ziemlich selbsterklärend zwischen Schrauben, Bohren und Schlag gewechselt werden kann.
Nun aber zum eigentlichen Produkttest:
 
1.       Welches Projekt hast du mit dem Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber PSB 10,8 LI-2 gemacht? Wie bist du dabei vorgegangen und wie viel Zeit hast du gebraucht?
Beworben hatte ich mich mit dem Projekt, Regale in meiner Garage zu montieren. Diese habe ich dann auch als erstes in Angriff genommen nachdem der Akku vollgeladen war. Also flugs einen 6er Bohrer an die Maschine, kurz angezeichnet und los geht’s. Natürlich muss man fairerweise sagen, ich habe ihm viel zugemutet, aber bei der massiven Betonwand meiner Garage hat der Kleine doch so seine Probleme. Gut ich hatte es insgeheim nicht anders erwartet, schließlich halte ich hier keinen schweren Bohrhammer in der Hand. Die Betonwand musste dann doch der Bohrhammer bearbeiten, aber es gab ja noch mehr zu tun. Die Regalbretter in der Garage waren wie nicht anders zu erwarten kein Problem für den PSB.
Da ich den PSB aber natürlich auch mit einigen interessanteren Aufgaben konfrontieren wollte, ging es als nächstes zu meiner Oma, wo einige Bilder darauf warteten an Ziegelstein- und Hohlblockwänden befestigt zu werden. Hier hat der PSB dann auch voll seine Stärken ausgespielt. Ohne Probleme habe ich 6er Löcher für Bilder gebohrt, geschraubt und im Eifer des Gefechts gleich noch einen Küchenschrank an die Wand gebracht.
Sehr positiv ist dabei wie bereits eingangs erwähnt das geringe Gewicht des Schraubers aufgefallen.
Um den Test im Bereich Stein abzuschließen gab es noch 2 Löcher in eine Terassenplatte zu bohren um eine Außensteckdose zu befestigen. Ein Bohrhammer hätte die Platte wahrscheinlich in 1000 Teile zerlegt, aber mit dem PSB ging es erstaunlich problemlos.
 
Um auch die Leistung beim Bohren und Schrauben in Holz beurteilen zu können habe ich mich noch meines Gartenhäuschens angenommen. Hier hieß es Dach verlängern und Türchen bauen um den hinteren Bereich abschließbar zu machen. Egal ob 60 mm Balken mit 10mm Bohrer oder 60mm Schrauben ohne vorbohren, meist zog der Kleine einfach gut durch. Lediglich zum Ende der Akkulaufzeit schwächelte er ein bisschen, aber das ist dank der relativ kurzen Ladezeit zu verschmerzen.
Als krönenden Abschluss des Testmarathons habe ich dann noch eine kleine Treppe zusammengeschraubt um bequem auf meine Terasse zu kommen.
Ich denke die Bilder zeigen, dass einiges mit dem PSB veranstaltet wurde und dass er sich gut geschlagen hat.
 
2.       Wie beurteilst du die Leistung des PSB 10,8 LI-2
Alles in allem war ich sehr beeindruckt wie gut dieses kleine Gerät durch die Wände geht. Die Betonwand war echt ein wenig ungefähr und dafür ist er wahrscheinlich auch nicht gedacht.
Bohren und schrauben in Holz sind für den Alltagsgebrauch kein Problem und erst wenn man wirklich große, tiefe Löcher rund lange, dicke Schrauben braucht muss man schwerere Geschütze auffahren. Ich denke mein 18V Gerät wird jetzt öfter im Schrank bleiben.
 
3.       Wie leicht fällt dir die Handhabung?
Ehrlicherweise muss man sagen, das so ziemlich jeder mit einem Akkubohrer umgehen kann, dementsprechend fällt die Handhabung nicht schwer, trotzdem sei hier nochmal erwähnt, das der PSB sehr gut in der Hand liegt mit einem vernünftigen Griff, der genügend Gripp bietet auch wenn die Hände mal ein bisschen verschwitzt sind.
 
4.       Bist du zufrieden mit deinen Arbeitsergebnissen?
Ich denke hier sprechen die Bilder für sich, aber kurz gesagt bin ich sehr zufrieden.
 
5.       Erfüllt der PSB 10,8 LI-2 deine Anforderungen und Erwartungen?
Der Schlagbohrschrauber erfüllt meine Erwartungen voll und ganz. Von so einem kleinen Gerät hätte ich nicht diese Leistungen erwartet. Vor allem die Akkulaufzeit und auch die Durchzugskraft beim bohren und schrauben haben mich positiv überrascht.
 
6.       Was können wir künftig am dem Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber PSB 10,8 LI-2 verbessern?
Trotz aller positiver Seiten gibt es doch den ein oder anderen Punkt den ich für verbesserungswürdig halte. Ein zweiter Akku wäre auf jeden Fall eine gute Sache dann auch wenn der Ladezyklus doch ziemlich kurz ist unterbricht man doch ungern die Arbeit, gerade wenn man mitten im Fluss ist. Außerdem wäre es schön, wenn der Koffer ein wenig mehr Platz für zusätzliches Werkzeug bieten würde. Am Gerät selbst ist das Schnellspannbohrfutter ein wenig hakelig beim festziehen, bzw. rutscht gern mal den ein oder andren cm zurück so dass man mehrmals nachziehen muss um sich wirklich sicher zu sein das Bit oder Bohre wirklich fest sind.  Die Bohrlochbeleuchtung wäre optimal wenn sie etwas heller wäre. Einen etwas detaillierteren Akkustand (z.B. 3 Balken) wie bei meinem 18 V Schrauber würde ich ebenso noch auf meine Wunschliste setzen.
 
7.       Würdest du den PSB 10,8 LI-2 in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
Auf jeden Fall hat der PSB 10,8 LI-2 schon jetzt einen festen Platz in meinem Werkzeugschrank und für die meisten Projekte würde ich ihm allein wegen seiner Handlichkeit den Vorzug vor größeren und schwereren Geräten geben. Für die meisten Dinge die anfallen ist der PSB 10,8 LI-2 die richtige Wahl, von daher ein fettest JA als Antwort für diese Frage.
NEXT
Gartentor 1
1/7 Gartentor 1
PREV

Kommentar schreiben

@Hildi44

dein Testbericht hat mir sehr gut gefallen.
Der Testbericht ist gut gegliedert (Die Überschriften der einzelnen Punkte könnte man noch Fett machen) und man kann den Bericht gut lesen (=geht runter wie Wasser;-))
Man merkt, das du mit dem Gerät gearbeitet hast und dadurch seine Stärken und schwächen gut einschätzen kannst.
Auch das du die Bohrungen in Beton zwar versucht hast, aber klar herausstellst das der PSB 10,8V dafür auch nicht gedacht ist passt.

Ein paar kleine Anmerkungen hab ich noch.


"Einen zweiten Akku könnte man auch noch unterbringen denke ich."

Eigentlich sollte ein Platz für den zweiten Akku vorgesehen sein.


"Ein zweiter Akku wäre auf jeden Fall eine gute Sache...."

Es gibt den PSB 10,8 LI-2 auch in einer Ausführung mit zwei Akkus.
Den zweiten kannst du auch gesondert nachkaufen (1,3 oder 1,5 Ah).


" ...rutscht gern mal den ein oder andren cm zurück so dass maman mehrmals nachziehen muss"

Hier wurde das Bohrfutter nicht fest genug gespannt wurde.
2013-07-01 17:16:14

Auch ich würde mir ein wenig mehr Absätze wünschen und ein paar fette Überschriften. Ansonsten klasse Testbericht...

Ach ja... wenn du Bilder machen würdest wie der Schlagbohrer im Einsatz ist wirkt das mehr auf den Leser.
2013-07-11 15:59:58

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!