Der Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber PSB 10,8 LI-2

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Der PSB 10,8 LI-2 1 Kommentar
Vom 31.05.13 Geändert 2013-05-31 15:57:11
Moin erstmal!

Nochmals vielen lieben Dank an BOSCH und SPAX.

Nun hatte ich das große vergnügen den PSB 10,8 LI-2 testen zu dürfen,
leider war die Testzeit nicht all zu lang, aufgrund der Feiertage ist das Paket mit unserem kleinen Freund erst am 08.05 eingetroffen.

Da war er dann nun, ich muss noch dazu sagen das ich vorher noch keinen anderen Akkuschrauber, dieser Bauform (Größe) in der Hand hatte.
Aufgrund dessen hab ich ein paar Sachen (hauptsächlich äußerlichkeiten) mal mit meinen alten PSR 14,4 verglichen (siehe Bilder), also einem Standard Akkuschrauber.
Aufgefallen ist gleich der gut gelungene Koffer, nicht zu groß und auch nicht zu klein und es passt noch gut was mit rein, Bits, Bohrer usw.
Stapelbar ist der Koffer auch mit seinen extra dafür vorgesehenen runden Ein- und Ausbuchtungen.
Platz für einen zweiten Akku ist auch vorhanden.
Die Zwischenwände im Koffer könnten etwas stabiler sein.

Kommen wir nun endlich zum Schrauber!

Klein, sag ich nur!

Ein bischen ungewohnt ist es weil man sofort merkt im gegensatz zu einem anderen Akkuschrauber dass das Gewicht vom Akku unten fehlt.
Was mir noch sofort auffiel ist das der Griff viel rundlicher und dicker ist, ich hatte erst das gefühl das meine Hände zu klein für den Schrauber sind aber
das ist wohl auch die Macht der Gewohnheit.

Ertmal also ein bischen in der Luft bohren und ein bischen an der Bedienung spielen.
 
Die Bedienung ist ja wirklich selbsterklärend.
Falls nicht, einfach in die Bedienungsanleitung schauen und die liest sich leichter als eine Anleitung eines Schwedischen Möbelhauses.

Rechts / Linkslauf mit einem praktischem Lichtpfeil, damit man auch weiß eine welche Richtung man gerade Bohrt / Schraubt.
Drehomenteinstellung mit 20 Stufen, eine Drehring zur Einstellung ob man Schrauben / Bohren oder Schlagbohren möchte.
2 Gänge zum Schrauben und Bohren, 1. Gang 0-400 Umdrehungen / 2. Gang 0-1300 Umdrehungen
Zusätzlich noch eine Tankanzeige und eine Arbeitsleuchte.

Überrascht war ich wirklich über die schnelle Akkuladung, 55 minuten und das Ding war rand voll!

Die erste Amtshandlung mit dem PSB 10,8 LI-2, eine Vorhangstange aufhängen.
 
Quigo aufgestellt, alles angezeichnet, 6mm Steinbohrer ins Bohrfutter und los!
Wow!! Hätte nicht gedacht das es so einfach läuft, mein Vater sagt immer man braucht immer viel Power aber der PSB zeigt mir gerade dass das auch mit 10,8 V
und 1,5 Ah geht.

Was mir auch besonders positiv aufgefallen ist, war das der PSB 10,8 LI-2 beim Schlagbohren sich längst nicht so pervers kreischend anhört wie sonst eine Schlagbohrmaschine.
Bohrer raus Bit rein, ein Gang runter auf Schrauben stellen und die Vorhangstange war schon an der Wand.
Kein zusätzliches Bohrmaschine auspacken, kein suchen nach der Steckdose in Reichweite.

Als nächstes habe ich mich dann an den Umbau meiner Werkstatt gewagt und insgesamt
mit der ersten Akkuladung habe ich 26 Löcher, mit einem 6mm Bohrer, ca. 6cm tief in teils Kalksandstein und Klinker gebohrt.
Anschliessend noch alles verschraubt mit teils 4,0 x 40mm und 4,0 x 60mm Schrauben.
Dann musst unser kleiner Freund erstmal tanken. Gut finde ich das der PSB dann einfach stehen bleibt und nicht noch langsam vor sich hin dreht.
Die Tankanzeige (Akkuladezustandsanzeige) könnte etwas genauer sein aber ich muss auch dazu sagen das sie schon sinn macht, so kann man besser einschätzen wann der PSB
wieder Tanken muss und man eine Pause bekommt.

Akku wieder voll, weiter gehts! Mit der zweiten Akkuladung gab es dann 23 Löcher in Kalksandstein wieder mit 6mm Bohrer und ca. 6cm tief. Danach wieder alles verschraubt mit 4,0 x 40mm und 4,0 x 60mm Schrauben. Dazu noch ca. 25 Schrauben mit 3,5 x 16mm geschraubt.
Hab mir dann gedacht, wenn er das so locker alles schafft dann geht noch was!
Also 8mm Steinbohrer rein und noch mal schnell zwei Löcher in Kalksandstein gebohrt, hat der PSB 10,8 LI-2 locker geschluckt.
Bei den Kalksandsteinen und Klinkern handelte es sich immer um Vollsteine!

Als meine Freundin mal mit dem Schrauber was machen wollte und das Bohrfutter fest drehte, war sie in sorge etwas kaputt gemacht zu haben weil das Bohrfutter ja beim fest anziehen knackt (sollte man vielleicht mit in die Bedienungsanleitung aufnehmen).

Während des Arbeitens ist mir noch aufgefallen das mir die Arbeitsbeleuchtung zu tief scheint bzw. der Schatten des Bohrfutters zuviel verdeckt.
Meinen alten PSR 14,4 kann man immer bequem hinstellen das geht mit dem PSB 10,8 LI-2 leider nicht mehr, der muss immer einen liegenden Platz haben.
Das Drehmoment könnte etwas höher liegen, bei manchen Schrauben fehlte noch ein Stück obwohl die Drehmomenteinstellung auf 20 stand.
Der Drehring zur Einstellung ob man Schrauben / Bohren oder Schlagbohren möchte, ist etwas locker also spiel drin.
Wenn man denn mal ein Loch bohrt was etwas länger dauert, weil der Stein zu hart ist oder .........., kommt es vor dass das Loch etwas ausfranst, weil man ja den PSB 10,8 LI-2
nicht so wie eine Bohrmaschine halten kann und dann anfängt rum zu eiern.

Ein Kollege von mir zog um und ich war mal wieder fleißiges Helferlein, habe den PSB 10,8 LI-2 mitgenommen und er wurde dann während des Möbelaufbaus von allen benutzt.
Meine Kollegen wollten mir zwar nicht glauben das es sich dabei um ein Testgerät handelt aber sie waren alle begeistert vom PSB 10,8 LI-2 begeistert.

Aufgrund seiner Kraft und Größe und dem Arbeitslicht war er für Möbel aufbauen und anbringen perfekt geeignet. Ich finde dafür ist er auch perfekt gemacht, nicht nur für den Heimwerker der sich damit Tische und Regale baut sondern auch für den kleinen Haushalt wo keine Werkstatt vorhanden ist, bzw, Leute die sich nicht jedes Gerät anschaffen wollen oder können.  

 
1. Welches Projekt hast Du mit dem Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber PSB 10,8 LI-2 gemacht?
Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?


Hauptsächlich ja den Umbau meiner Werkstatt, anbringen von Regalen, Haltern usw.
Alles andere steht ja weiter oben ;-)

2. Wie beurteilst du die Leistung des PSB 10,8 LI-2?

Die Leistung ist völlig in ordnung (mehr kann immer, keine frage).

3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung?

Sehr leicht, vergesse zwar des öfteren mal die Einstellung zu benutzen (bemerkt man ja immer spätestens dann wenn die Schraube mit Schlag in die Wand will).

4. Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?

Ja sehr sogar, ist aber natürlich auch abhängig davon was man für Bohrer und Bits benutzt.

5. Erfüllt der PSB 10,8 LI-2 Deine Anforderungen und Erwartungen?

Voll und ganz!

6. Was können wir zukünftig an dem Akku-Zweigang-Schlagschrauber PSB 10,8 LI-2 verbessern?

Ein paar Sachen gibts da ja, steht ja auch alles weiter oben.

7.Würdest Du den PSB 10,8 LI-2 in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?

Auf jedenfall, garnicht mehr weg zu denken das Teil!    



Ach so ja, die SPAX Bits und Schrauben mit dem T-Star plus, darf ich nicht vergessen. Der Bitsatz macht einen ordentlichen eindruck, nur warum am Bithalter der Ring aus Kunststoff ist versteh ich nicht aber gut das lässt sich auch erst nach längerer benutzung rausstellenob es von nachteil ist.

Die Bits passen sehr gut in die mitgelieferten Schrauben, wo natürlich die Frage aufkommt wie siehts dann bei Normalen Torx Schrauben aus aber auch hier sitzen die Bits noch weit genug
drin und es lässt sich problemlos mit arbeiten.
Mir persönlich ist aber nicht aufgefallen das es mit dem SPAX T-Star plus, besser geht aber auch nicht schlechter!  


Nochmals vielen, vielen Dank  



So ich muss los!
NEXT
1/15
PREV

Kommentar schreiben

So soll es sein. Klasse Testbericht :)
2013-07-11 16:01:17

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!