Der Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber PSB 10,8 LI-2

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein Miniprojekt mit der großen kleinen PSB 10,8 LI-2 2 Kommentare
Vom 29.05.13 Geändert 2013-05-29 09:19:41
Testbericht PSB 10,8 LI-2
 
Nun möchte auch ich endlich über meine Erfahrungen mit der PSB 10,8 LI-2 berichten.
Bevor ich zu meinem kleinen Projekt komme, schildere ich mal meine ersten Eindrücke und ein bißchen drumherum:
Ich war zunächst positiv überrascht, dass zwei „Goodies“ zusätzlich spendiert wurden; Spax Schrauben und ein Spax Bitset. SUPER! Danke :-) Der Service bei Bosch stimmt also schon mal :-P
 
 Der erste Eindruck des Gerätes beim Auspacken war: Das kleine Ding soll in DIESE Wände bohren? Hatte enorme Probleme mit meiner PSB 550 R und vom Lautstärkepegel will ich gar nicht reden. Aber gut, dafür ist der Test ja da, sagte ich mir und nahm erst einmal die Bedienungsanleitung zur Hand, weil ich durch die ganzen Einstellmöglichkeiten am Gerät etwas verunsichert war.
Ich muss sagen, die Anleitung gibt außer ein paar Bildern nicht so viel her, man muss sich schon recht intensiv damit auseinandersetzen, wenn man überhaupt kein KnowHow hat, wie so eine Bohrmaschine funktioniert. Das war ja glücklicherweise bei mir nicht der Fall.
 
So, also, frisch ans Werk. Ich wollte ein einfaches, aber stabiles Bücherregal in der Küche für meine Kochbücher anbringen. Und die größte Hürde dabei war wirklich, die Löcher zu bohren. Normalerweise musste mein Freund immer seine große extraspezielle Bohrmaschine von der Arbeit mitbringen (ich weiß leider die Marke nicht, sorry) um die Löcher in unsere Wände zu klöppeln.
Ich war also immer noch skeptisch.
 
Zunächst nahm ich Maß an Wandbreite und Brett, suchte die geeigneten Halterungen heraus (hatte beides noch im Kellerherumfliegen) und schraubte diese mit Hilfe der IXO ans Brett.
Dann nahm ich die PSB 10,8 LI-2 zur Hand. Liegt gut drin und ist wirklich schön leicht.
 
Achso, vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich den Akku natürlich am Vortag aufgeladen habe. Dazu muss ich sagen, dass ich etwas friemeln musste, um ihn aus der Maschine zu bekommen. Aber ich hatte mir auch noch nicht die Anleitung durchgelesen…
 
Ich stieg also auf die Leiter, visierte die angezeichneten Löcher an und zackzackzack, waren die Löcher gebohrt (6er Löcher bei höchster Stärkeeinstellung und Schlagfunktion an der Maschine).
Ich muss echt sagen, so einfach hatte ich mir das nun wirklich nicht vorgestellt. Und die Lautstärke war geringer als bei meiner 550er!
Insgesamt habe ich für das Projekt etwa eine Stunde gebraucht. Die Leistund der PSB 10,8 LI-2 ist enorm überraschend. Man denkt wirklich nicht, dass in diesem kleinen Gerät so eine Power steckt (so eine Überraschung hatte ich bei der IXO schon erlebt). Die Handhabung ist, mal abgesehen davon, dass man für solche Wände wie die meinen eh zwei Hände zum Drücken und Halten braucht, sehr angenehm, da das Gerät sehr leicht und kompakt ist.
Die Arbeitsergebnisse sind so, wie ich mir das Vorgestellt habe, ich kann jetzt alle meinen schweren Kochbücher endlich in der Küche einsortieren. Ich weiß, dass das für einige nicht nachvollziehbar ist, aber für mich hat dieses Miniprojekt einen sehr hohen Stellenwert, zumal ich weiß, dass der Aufwand jetzt mal wieder ein Loch in unsere Ichweißnichtwasdadrinist-Wände zu bohren, keine solche große Hürde mehr darstellt.
Für verbesserungswürdig halte ich lediglich die Anleitung. Für absolute Laien sollte man noch so etwas wie Einstelltipps dazuschreiben, á la „Für diese und diese Arbeiten nimmt man diese und diese Einstellung plus diese und diese Funktion“ oder etwas in der Richtung.
Ich weiß gar nicht, was ich noch dazu sagen soll. TOP, für mich Daumen hoch. Der Preis ist angemessen und dafür kann ich das Gerät vorbehaltlos weiterempfehlen und für zukünftige Projekte bleibt die PSB 550 R auf jeden Fall in der Ecke stehen, denn sie ist leider jetzt durch das neue Gerät ersetzt worden :-)
Danke, dass ich bei diesem Test mitmachen durfte!
Fotos und Videos anbei.
Der Bericht ist zudem auf meinem Blog amoel82.wordpress.com zu lesen.
NEXT
1/6
PREV

Kommentar schreiben

Keine Ahnung ob das dein ester Testbericht war, aber wenn ja, dann ist er dir gut gelungen. Kurzweilig zun lesen.

Für mich wären aber doch ein wenig Absätze im Bericht hilfreicher und die einzelnen Themenfelder durch fette Überschriften genial.
2013-07-11 16:27:47

Das merke ich mir für nächstes Mal, danke fürs Feedback :-)
2013-08-07 19:14:07

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!