Der Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber PSB 10,8 LI-2

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht zum Bosch PSB 10,8 LI-2 Akku-Schlagbohrschrauber 2 Kommentare
Vom 28.05.13 Geändert 2013-05-28 16:26:37
Testbericht zum  Bosch PSB 10,8 LI-2 Akku-Schlagbohrschrauber


Der Akku-Schlagbohrschrauber  ist schön klein und handlich und trotz Schlagfunktion ist er leicht und an den kritischen Stellen hat er Gummi dran und liegt somit  gut in der Hand.

Empfehlen kann ich den Bosch PSB 10,8 LI-2 jedem der zuhause zum Großteil Möbel zusammen baut, und mal kleinere Sachen aufhängen will.

Und ich denke das ich den Bosch PSB 10,8 LI-2 weiter nutzen werde da es ein angenehmes Arbeiten ist als mit dem 12 Volt Akkuschrauber

Als Projekt habe ich den Sägebock zum Bosch PSB 10,8 LI-2 genommen

Bohren mit Schlagfunktion

Als ich den PSB 10,8 LI-2  zu Hause hatte, wollte ich ihn gleich testen und suchte mir eine Ecke zum Bohren. Er funktionierte super in normalen Ziegelstein und  im Mauerwerk fällt das Loch nicht weiter auf, da ich mir eine versteckte Ecke gesucht hatte.
Desweiteren habe ich noch in Kalksandstein, in DDR-Plattenbau und in Fliesenfüge mit Betonfundament gebohrt aber, Probleme hatte ich nur im Plattenbau, sonst war ich mit den Ergebnissen vom Schlagbohren sehr überrascht,  dass es alles funktionierte.
Dass ich kein Loch in der DDR-Platte bekommen habe, hat mich nicht sonderlich überrascht, da die normalen Bohrmaschinen da schon zu kämpfen haben.  Sollte man ein Bohrhammer für die Wände bevorzugen.

Schrauben

Laut Aufschrift schafft der PSB 10,8 LI-2 Holzschrauben bis 6mm. In meinem Projekt Sägebock probierte ich es auch aus, aber trotz vorbohren mit einem 5mm Bohrer, merkte ich das der Bohrer nach einer Weile doch zu kämpfen hatte und gab auf. Die Schraube selber stand noch ca. 1cm weit raus und ließ sich in keine Richtung mehr bewegen! Desweiteren ist mir dann aufgefallen,  dass mein Akku frisch geladen war und die Anzeige zeigte einen leeren  Akku an.  Aber  nach 5 Minuten liegen lassen, war die Anzeige wieder grün war und es weiter gehen konnte.
Mit dem Akku-Schlagbohrschrauber habe ich zwei Küchenschränke zusammen gebaut und die Akku-Anzeige zeigte die ganze Zeit grünes Licht und ich konnte durcharbeiten.

Bohrfutter

Am meisten hatte mich aber das neue Bohrfutter überrascht mit „Auto lock“, wo man den Bithalter oder den Bohrer mit einer Hand im Bohrfutter einspannen oder lösen kann ohne dass das Gerät eingeschaltet werden muss.  

Umschalter

Was mir persönlich zu leicht ging, war der Schalter um die Drehrichtung zu ändern. Man brauchte nur leicht beim Hochnehmen oder Ablegen  gegenkommen  und man hat ihn verstellt!
Neben der Extra -Einstellung für den Schlag, gibt es noch die Möglichkeit nur Bohrern oder Schrauben. Wenn der  Drehmoment für Schrauben eingestellt ist und dann wieder bohren will, muss man den Drehmoment nicht immer wieder verstellen, sondern  der Schlagbohrer hat ein extra Rad zum Einstellen.
 
Koffer

Der Koffer macht wie immer einen stabilen Eindruck. Es ist alles übersichtlich angeordnet  und es hat alles seinen Platz. Mich stören nur zwei Sachen. Die Halterung für die Bedienungsanleitungen vom Ladegerät und dem Schrauber halten die Hefte nicht gut und beim Öffnen des Koffers  liegen sie dann auf dem Schrauber. Der andre Punkt ist die Größe des Koffers. Er könnte dieselbe Breite und Länge haben und sich nur und der Höhe ändern, so dass er auch mit andern Bosch Koffern besser gestapelt werden kann. Die Auflagepunkte, die in jedem Koffer liegen, sind dann auch alle auf einander. Ähnlich wie bei den Bosch Profi Werkzeug mit der L-Box. Wenn Platz im größeren Koffer vorhanden wäre, könnte dieser  für zusätzliches Zubehör  genutzt werden, welches jetzt extra mit genommen werden müsste. Wie z.B. ein großes Bohrersortiment in der Größe von 1-10mm. Selbst im Auto, lassen sich gleich große Koffer besser stapeln und der Kofferraum wird gut ausgenutzt.

LED-Arbeitslicht

Das LED-Arbeitslicht geht beim leichten drücken auf den „Powerknopf“ an und man kann es selber  nicht ausschalten oder verstellen. Was auch nicht weiter schlimm ist, wenn man in einer dunklen Ecke arbeiten muss, leuchtet nur die Lampe und man kann den Bohrer oder die Schraube in Ruhe ansetzen. Hier stört das Arbeitslicht nicht, wie bei andren Akku-Schraubern  mit LED-Arbeitslicht,  weil es kein Schatten auf den Bohrpunkt gibt und alles gut ausgeleuchtet ist.

Akkustandsanzeige  

Die Akkustandsanzeige find ich gar nicht so schlecht,  so weiß man, dass man sich einen neuen Akku in die Tasche stecken kann,  dass man vorbereitet ist
Die Anzeige selber leuchtet in 3 Farben  und zeigen 4 Akkuangaben an.
1.       Dauerlicht grün                                                                        >66%
2.       Dauerlicht orange                                                                   33-66%
3.       Dauerlicht rot                                                                           11-33%
4.       Blinklicht rot                                                                              <11%
Diese Angaben stehen in der Bedienanleitung und beim Arbeiten kommt das soweit ich feststellen konnte auch hin. 
NEXT
2/3
PREV

Kommentar schreiben

Kurz, sachlich, prägnant... und die Angabe der techn. Daten finde ich klasse...
2013-07-11 16:30:01

Hat mir gut gefallen. Das mit dem Hinlegen bei roter Leuchte ist ein Tipp, den ich bei mir mal versuchen werde.
2013-07-24 14:32:23

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!