Der Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber PSB 10,8 LI-2

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht des Akku-Zweigang-Schlagbohrschrau bers PSB 10,8 LI-2 1 Kommentar
Vom 18.05.13 Geändert 2013-05-19 09:24:41
Moin Moin,

hier mein Testbericht zur PSB 10,8 LI-II. Ich hatte mich im April auf den Test des Schlagbohrschraubers beworben, am 1. Mai, dem Tag der Arbeit - welch Ironie ! :D habe ich eine E-Mail bekommen das ich als Tester ausgewählt wurde.

Allerdings sollte es noch ein paar Tage dauern, am 8.5., meiner ersten Urlaubswoche war es dann soweit, der GLS Bote brachte das heiß ersehnte Paket. Natürlich gleich ausgepackt. Als dreingabe gab es ein Torx-Bitset und darüber hinaus ein kleines Kästchen mit ettlichen unterschiedlich großen Torx Schrauben, fand ich schon mal super, da ich bislang noch nie mit Torx gearbeitet hatte, aber es hat mich 100%ig überzeugt ! Gut letztendlich ist das aber nicht so wichtig, also zurück zum Testbericht.

Nach auspacken des Koffers hatte ich die PSB 10,8 LI-II in der Hand, sowie das Ladegerät. Das Gerät fühlt sich sehr gut in der Hand an. Dadurch das der Akku im Gerät steckt hat man wesentlich mehr Freiheit als bei Akkuschraubern mit plattem Akku.

Ein leerer Akku ist nach ca. 60 Min. aufgeladen. Allerdings kommt der Akku auch beim Einsatz der Schlagfunktion schnell an seine Grenzen, ein Zweitakku und ggf. Schnelladegerät wären wünschenswert.

Die angegebenen max. Bohrdurchmesser sind okay, aber es geht auch mehr. 10mm in Backsteinware ist kein Problem, 16mm in Holz sind auch kein Problem, es geht, allerdings ist das Gerät dafür auf dauer nicht ausgelegt m.E., aber für mal ebend ein paar Löcher Bohren, z.B. verlegen einer Stromleitung, einwandfrei.

Ich hatte noch so viel alte Latten übrig aus denen ich fix eine Abtrennung im alten Schweinestall für Gelbe Säcke , Papier etc. gebastelt habe, schnell mit dem Gerät ein paar Löcher gebohrt und schon stand das Gestell, hauptsächlich ist der Akkuschrauber im Moment für die Badrenovierung verbucht. Trockenwand setzen, mit Gipsfaserplatte verschrauben etc. bislang bin ich in der Hinsicht zufriedener als mit meiner Metabo BS LI 18 Volt die aber auch rund 130,- € mehr kostet.

Die Einstellung des Schraubers ist extrem einfach, sofern man nicht mit zwei linken Händen auf die Welt gekommen ist. Man hat die Auswahl des 1. und 2. Gangs, 1. Gang für Schrauben, 2. Gang für Bohren. Vorne lässt sich das Drehmoment einstellen, einen Kranz darunter das Schrauben, Bohren und Schlagbohren.

Sollte man im 1. Gang mehr Drehmoment benötigen stellt man den unteren Kranz von Schrauben auf Bohren und so geht dann auch jede Schraube rein.


Nun arbeite ich mal die einzelnen Punkte ab:


1) Welche Erfahrungen hast du mit dem Produkt gemacht?

Bislang nur gute, es ist handlich und leicht und für den gelegentlichen Einsatz als Schlagbohrer zu empfehlen. Mit 119,- € UVP bekommt man ein gutes Gerät für relativ wenig Geld.


2) Durch welche Eigenschaften zeichnet sich das Produkt aus?

Es ist leicht zu handhaben und mehr oder weniger selbsterklärend. Zum schrauben benötigt man nicht mehr, Schlagbohren ist auch okay, aber für größere Projekte würde ich auf die kabelgebundene Variante zurückgreifen.


3) Wie konntest du mit dem Produkt arbeiten?

Ohne Probleme ging die Arbeit von der Hand, ärgerlich war nur wenn der Akku alle war, da hieß es erst mal eine Std. pause machen, ein Zweitakku wäre wünschenswert. Das Drehmoment ist für die Arbeit die ich bislang damit verrichtet habe völlig ausreichend.


4) Mit welchem Material hast du gearbeitet?

Gearbeitet wurde überwiegend mit Ziegelmauerwerk, da kommt das Gerät einwandfrei durch nur ist bei zu vielem Schlagbohren schnell der Akku alle. Schrauben lässt es sich lang damit. 

Die Unterkonstruktion für die Untersparrendämmung lies sich mit einer Akkuladung verwirklichen, ca. 25 qm³. Überwiegende Arbeit war das Schrauben in Holz.


Fazit:


Ein tolles Gerät, was ich wahrscheinlich neben der Metabo nur noch verwenden werde wenn es um Schrauben und gelegentliches Schlagbohren geht. Es macht Spaß mit dem Gerät zu arbeiten und für das gelegentliche Schlagbohren in Ziegelmauerwerk, Poroton etc. optimal. 

Was ich mir wünschen würde wäre ein zweiter Akku oder ein Schnelladegerät oder beides, wofür es für mich okay wäre auch 25,- € mehr zu investieren.

Ich bedanke mich das ich als Tester ausgewählt wurde, hoffe einen einigermaßen konstruktiven Test bereit gestellt zu haben und freue mich natürlich darüber das Gerät weiterhin für "Großprojekt Badezimmer" nutzen zu können.


NEXT
1/5
PREV

Kommentar schreiben

Jaaa... genau so gefällt mir das. Klasse und ordentlich geschrieben. Gut zu lesen... *TOP*

Nachtrag:
Für mich war das der beste Testbericht :)
2013-07-11 16:46:23

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!