Hol' den Hammer raus!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Der Alleskönner 0 Kommentare
Vom 10.07.10 Geändert 2010-07-10 15:32:36
Vielen Dank für die Möglichkeit, den Bosch PBH 3000-2 FRE zu testen!!!

All inclusive – Der Lieferumfang
Der grüne Koffer enthielt mehr – viel mehr – als ich erwartete! Neben dem PBH 3000-2 FRE inklusive Zusatzhandgriff mit Tiefenanschlag enthielt der Koffer je einen Satz Holzbohrer und SDSplus-Betonbohrer, 2 Flachmeißel und einen Spitzmeißel. Das Wechselfutter ist in einer Pappschachtel in einem separaten Fach des Koffers zu finden.

Verpackung

„Wenn schon nicht Systainer, dann so!“, war mein erster Eindruck. Der Koffer macht einen sehr stabilen Eindruck und wird sicher auch den ein oder anderen Tritt auf der Baustelle überstehen. Die Einteilung ist durchdacht, aber noch optimierbar. Die Deckelseite ist z.B. nur die Kopie des unteren Fachs. Hier könnten Halterungen für Bohrer oder anders dimensionierte Fächer eingepasst werden. Unverständlich ist mir, dass die Halterungen für den Produktbeschreibungs-Karton an der Außenseite Öffnungen zum Innenraum produzieren. Sind diese Öffnungen notwendig, um evtl. Feuchtigkeit abzuleiten? Dann pack ich lieber ein großes Stück Kreide ins Zubehörfach! Ich hätte lieber eine dichte Transport- und Aufbewahrungsmöglichkeit – Am besten noch mit umlaufender Gummidichtung an der Öffnungskante. (Vielleicht treffe ich auf meiner nächsten Kreuzfahrt mit Bohrhammer ja einen Eisberg! Dann kann mir mein Bosch das Leben retten (vgl „Moby Dick“)) Das Zusatzfutter sitzt vorbildlich in einem dafür vorgesehenen Fach – in einer Pappschachtel! Das geht gar nicht! Eine Halterung fürs Futter ins Fach und ein Deckel aus Kunststoff wären hier die bessere Wahl. Die Pappschachtel wird nicht lange durchhalten!!! Platz für Meißel ist in begrenztem Maße vorhanden. Die ganze Zubehörsammlung bekommt man hier sicher nicht unter. Aber für gezielte Aufgaben lässt sich immer das entsprechende Werkzeug mitführen.

Originalbetriebsanleitung

Nein, ein Heimwerker-Werkzeug hat eine Bedienungsanleitung! Hier handelt es sich um eine echte Maschine!!! ;-) Zweieinhalb Seiten Sicherheitshinweise, die nur Spaß machen, wenn der Text per Übersetzungsprogramm aus dem Chinesischen ins Deutsche transkribiert wurde (Nicht spazieren auf der Stromkabel, können brechen Strom – Gefahr). Dies ist bei Bosch erwartungsgemäß vorbildliches Deutsch (aber dadurch halt auch fürchterlich langweilig ;-) ) Leider gilt die Betriebsanleitung für vier Modelle – das ist wahrscheinlich wesentlich kostengünstiger, nervt aber! Der Bohrfutterwechsel wird für die vier Modelle ausführlich beschrieben. Ebenso der Werkzeugwechsel. Auch die Betriebsarteneinstellung wird ausfürlich erklärt. Arbeitshinweise (Drehrichtung beim Meißeln, Vario-Lock, Schrauberbits einsetzen), sowie Wartungs- und Servicehinweise komplettieren die Betriebsanleitung! Eine Liste der verfügbaren Ersatzteile fehlt leider. Bei so ausführlicher Erklärung der eigentlich selbsterklärenden Grundfunktionen fehlen mir hier eindeutig Tipps zum Arbeiten mit der Maschine. Ich habe schon einige Anwender mit Bohrhämmern gesehen. Dabei waren Leute, die die Maschine so lasch hielten, dass die Maschine bei jedem treffenden Schlag zurückfederte, als versuchten sie, mit einer abgesägten Schrotflinte einhändig aus der Hüfte zu schießen. Andere wiederum stemmen ihr gesamtes Körpergewicht in den Bohrhammer, so dass das Schlagwerk kaum noch arbeiten kann. Einige Seiten Tipps würden grobe Fehler vermeiden helfen. Die Anleitung hat mir zwar keine neuen Erkenntnisse vermittelt, ist aber für Anfänger geeignet, alle Einstellungen vornehmen zu können!

Gerät
Das Gerät wirkt erst einmal wuchtig und groß. In die Hand genommen, verschwindet der erste Eindruck sofort. Die Maschine liegt gut in der Hand. Das Gewicht ist gut verteilt auf beide Hände. Die ergonomisch geformte Rückseite des PBH 3000-2 FRE ermöglicht auch ein gutes Halten und Andrücken der Maschine in direkter Bohrachse. Alle Griffflächen sind angenehm gummiert. Lediglich der Zusatzhandgriff ist nicht gummiert, obwohl er bei einem Bohrhammer der 3kg-Klasse wohl dauerhaft montiert ist. Begeistert bin ich von der simplen und deshalb genialen Einstellung der Betriebsarten. Zwei runde Drehschalter, die jeweils eine Einbuchtung mit dem Radius und dem Versatz des benachbarten Schalters besitzen. So kann der zweite Gang nicht beim Hämmern benutzt werden. Nur was die Maschine leisten kann, kann auch eingestellt werden. Das gefällt mir sehr gut! Die Vario-Lock-Einstellung ist ein nettes Gimmick. Ich habe vorher immer den Meißel in Bohreinstellung eingesetzt, ihn auf Position gedreht und dann auf Meißeln geschaltet. Das hat genauso funktioniert. Ich habs wahrscheinlich einfach nicht verstanden… Der Schalter für den Rechts-Links-Lauf ist sehr gut gekennzeichnet und bedienbar, ohne aus Versehen betätigt werden zu können. Der Drehzahl-Vorwahlschalter sitzt bewährtermaßen auf dem An-Aus-Schalter. Dem Zusatzhandgriff fehlt wie bereits erwähnt leider eine ergonomische Gummierung. Die Flügelschraube zur Zusatzgriffverstellung ist zwar leicht zu bedienen, trägt aber ganz schön auf. Der Tiefenstopp ist unbrauchbar. Wenn es genau werden muss, kommt die Maschine in einen mobilen Bohrständer, ansonsten tut es auch ein Stück Kreppband um den Bohrer. Mit einer anderen Konstruktion des Zusatzhandgriffs (zur Not auf den Wabbel-Tiefenanschlag verzichten!) wäre die Maschine wesentlich schlanker und damit in engen Bereichen besser einsetzbar! Der Bohrfutterwechsel funktioniert schnell und problemlos! Das Netzkabel ist mir etwas zu kurz geraten. Da der 3000er mit Sicherheit nicht nur für das 8mm-Loch genutzt wird, täte hier eine baustellentauglichere Länge gut.

Einsatz

Doch das war alles nur graue Theorie!!! Es kommt darauf an, was die Maschine im Einsatz bringt und wie sie sich dort bewährt! Als Hauptaufgabe hatte ich für die Testmaschine das Entfernen zweier Ziegelsteinpfosten vorgesehen. Pünktlich zur einsetzenden Hitze war die Terrasse vorbereitet, um die Pfosten zu fällen. Nach nur 20 Minuten war der erste Pfosten Geschichte und nach weiteren 20 Minuten auch der Zweite. Die Maschine lag dabei gut in der Hand. Der feinfühlige An-Schalter ließ die Schläge gut dosierbar auf die Ziegel übertragen. Beim Andrücken der Maschine in Bohrachse ließ sich der Schalter leider nur noch mit dem Ringfinger bedienen und gar nicht arretieren. Die Bedienung mit dem Ringfinger ist gut machbar, aber nicht so feinfühlig. Die Arretierung sollte aber auch in dieser Haltung möglich sein. Das ist zwar kein echtes Problem, aber vielleicht doch lösbar… Beeindruckt hat mich der Unterschied zwischen einem Billigmeißel vom Baumarktgrabbeltisch und dem Bosch-Meißel. Der Billigmeißel hat höchstens ein Drittel des Fortschritts seines Bosch-Pendants gebracht und fraß sich dauernd fest! Gerade bei Bohrmaschinen ist das Werkzeug mindestens so wichtig wie die Maschine. Dass dem auch so beim Grobwerkzeug wie Meißeln der Fall ist, weiß ich nun auch! Löcher in Beton hat er bis 20mm problemlos gemeistert. Die Standards 5,6,8 und 10mm sind für ihn keine wirkliche Herausforderung. Allerdings ist er für die kleinen Löcher doch zu schwer (ich liebe meinen Uneo!!!). Fürs Bohren in Holz gilt das auch. Der feinfühlige An-Schalter macht ihn brauchbar für gelegentliche Anwendungen, das Gewicht verbietet jedoch den Dauereinsatz. Für mein Terrassenprojekt muss ich unzählige 5x80mm-Edelstahlschrauben in Thermoholz einschrauben. In Ladepausen der Akkuschrauber habe ich die Edelstahlschrauben mit dem PBH 3000-2 FRE eingeschraubt. Allerdings habe ich die letzten Umdrehungen lieber von Hand gemacht. Die Edelstahlschrauben dreht er einfach ab und härtere dreht er gnadenlos ins Holz. Zum Schrauben ist er nicht wirklich geeignet, aber in Ausnahmefällen auch mal eine Hilfe.

Fazit
Der PBH 3000-2 FRE ist ein echter Allrounder. Durch sein Wechselfutter für alle Bohrmaschineneinsätze geeignet, kann mit seiner Kraft auch Beton wegstemmen und ist trotz seiner Kraft noch gut zu händeln (nach Georg Friedrich???). Er schafft alle Aufgaben, die einer Bohrmaschine oder einem Bohrhammer gestellt werden können. Dass er dabei auf keinem Gebiet ein echter Spezialist ist, ist selbstverständlich und mit Sicherheit kein Manko. Der Bosch PBH 3000-2 FRE gehört als Grundausstattung in jede Werkstatt, um alle Gebiete abzudecken. Für den Heimwerker, bei dem alles mal anfällt, aber nur in geringem Maße, ist er die perfekte Maschine. Für mich ist damit die obere Skala erreicht! Eine stärkere Maschine brauche ich wirklich nicht. Sollte ich mal ein Betonfundament abreißen wollen, leihe ich mir mal was Größeres. Ansonsten bewältigt mein neuer grüner Star alle ihm zugeteilten Arbeiten perfekt!!! Aber auch in diesem Gerät steckt noch Entwicklungspotential.

Sorry, leider kann ich keine Bilder hochladen. Der Rechner verweigert jede SD-Karte :-( Ich probiers morgen noch mal (zur Not werden die im Terrassenprojekt nachgereicht)
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!