PBH 2500 - größerer Bohrdurchmesser in Beton

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Entspanntes Bohren :-) 1 Kommentar
Vom 27.08.12 Geändert 2012-08-27 08:43:08
So... hier kommt mein Testbericht. - Zwar ziemlich spät, aber dafür habe ich auch ausgiebig getestet. Vorab: Es hat echt Spaß gemacht mit dem PBH 2500 SRE zu arbeiten. Das Gerät hat meiner Meinung nach genau die richtigen Abmessungen/Gewicht/Leistung/Möglichkeiten, die man im "Heimbereich" benötigt. Im Folgenden beziehe ich mich einfach mal direkt auf die mitgeschickten Fragen:

1) Welche Arbeiten hast Du mit dem PBH 2500 SRE durchgeführt? (Auch in Bezug auf die bearbeiteten Materialien)

  • Lampen aufhängen => Bohren in Filigranbetondecke
  • Waschtisch aufhängen => Bohren in Kalksandsteinmauer
  • Brausehalter Badewanne anbringen => Bohren in Kalksandsteinmauer
  • Duschzubehör anbringen => Bohren durch Naturstein in Porenbetonmauer
  • Rahmen für Trockenbauwand befestigen => Bohren in Porenbeton- und Kalksandsteinmauern
  • und vieles mehr...

2) Wie leicht fällt dir das Arbeiten mit dem PBH 2500 SRE?

Sehr leicht! :-) Der PBH 2500 SRE ist wirklich außergewöhnlich leicht, die Bedienung unkompliziert. Toll, dass ein Koffer dabei ist, so hat man immer alles griffbereit. Die Stufenlose Drehzahlregelung macht das präzise Treffen der Bohrstellen sehr leicht.

3) Wie beurteilst du die Leistung des PBH 2500 SRE?

Für den Heimbereich absolut ausreichend. Beim Bohren in Mauern blieb die Drehzahl sehr stabil. Lediglich beim Bohren in Filigranbeton konnte ich ab einem Bohrerdurchmesser von 6 mm feststellen, dass die Drehzahl zu schwanken beginnt.

4) Bist du zufrieden mit den Bohrergebnissen?

Absolut. Bei der ersten Bohrung dachte ich erst, dass ich den falschen Bohrer ausgewählt hatte, da der Dübel so stramm in der Bohrung saß. Dies ist natürlich ein Umstand, der zu begrüßen ist. ;-) Ich führe dies mal darauf zurück, dass die Maschine ziemlich ruhig läuft und die Vibrationen recht gering sind.

5) Bist du zufrieden mit dem Meißelergebnissen?

Ok... habe zwei Vergleichsmöglichkeiten. Einen 15 Jahre alten blauen Hammer von Bosch und einen 1200 W No-Name-Bohrhammer. Die Meißel-Leistung liegt ziemlich genau in der Mitte zwischen den beiden Alternativen. Bezogen auf Meißelleistung pro Gerätegewicht ist der PBH 2500 SRE eindeutig der Sieger.

6) Wie leicht fällt dir das Wechseln der Bohrer?

Dank SDS plus absolut unproblematisch.

7) Würdest du den PBH 2500 SRE in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?

Ja, ist zu meinem Standard-Bohrhammer geworden. Habe alles was man im Haus so an Bohrern benötigt im Koffer verstaut und das Gerät ist immer dabei.

8) Erfüllt der PBH 2500 SRE Deine Anforderungen und Erwartungen?

Ja, würde ich immer als Heimwerkermaschine mit ausreichend Reserven nach oben empfehlen.

9) Was können wir zukünftig am PBH 2500 SRE verbessern?

Den Bohrtiefenanschlag. Ich finde, dass dieser nicht stramm genug befestig ist. Wenn man beim Bohren in eine Hohlziegelwand in ein Loch "durchbricht" ist es bei mir zwei mal passiert, dass der Anschlag durchgerutscht ist.

NEXT
1/9
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 225681#post225681.
2012-09-07 13:59:56

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!