Der Bandschleifer PBS 75 AE – hoher Abtrag bei vielseitigen Anwendungen

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht Bandschleifer PBS 75 AE 1 Kommentar
Vom 31.03.13 Geändert 2013-03-31 17:52:27
Hallo,
anbei mein Testbericht zum Bandschleifer PBS. Vorab nochmals herzlichen Dank das ich zu den ausgewählten Testern gehören durfte. Das Arbeiten mit dem Gerät hat mir wirklich riesigen Spaß gemacht.
So nun zu den Fragen:

1.Welches Projekt hast du mit dem Bandschleifer gemacht? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?

Ich habe von einem Bekannten der seine Kneipe komplett renoviert hat einen Teil der vorherigen Innenausstattung für meinen Partyraum geschenkt bekommen.  Es handelt sich dabei um eine Eckbank (L-Form) sowie 6 Stühle. Aufgrund der langen Zeit die die Garnitur in der Kneipe hinter sich hatte, roch sie extrem nach Rauch und war auch vergilbt. (Bilder: Ausgangsposition 1-4) Weiterhin wollte ich die Garnitur passend für meinen Partyraum (afrikanischer Look) in dunklem Holz-Öl einlassen.
 Viel vorbereiten musste ich dazu nicht. Aufgrund des schlechten Wetters wurde aber mein Vorhaben durchkreuzt die ganze Angelegenheit im Garten durchzuführen. Also musste ich die Arbeiten im Partyraum durchführen der zum Glück aber eh noch nicht fertig ist. Somit war mir der anfallende Dreck auch egal. Angefangen habe ich mit der Rücklehne der Eckbank. Den Bandschleifer einfach angeschlossen und schon ging es los. Der Bandschleifer hat einen ordentlichen Vorschub der mich zu Beginn ganz schön überrascht hat. Auch bin ich mit der "Erwartung" herangegangen das es vermutlich einige Zeit dauert bis die alte Farbe endlich von den Möbel herunter ist. Aber auch hier wurde ich gleich beim ersten Eindruck eines besseren belehrt.
Aufgrund der vielen Ecken und Kanten, vor allem an der Unter- und Rückseite der Eckbank habe ich für das Teil einen guten Samstag benötigt. (Bilder: Ergebnis Eckbank 1-4)
Als ich damit fertig war habe ich mit einem Stuhl angefangen. Hier ist der Bandschleifer für die Sitzfläche und Rückenlehne und die Unterseite geeignet. (Bilder Stuhl
Für die Beine ist er aufgrund seiner Leistung nicht geeignet. Da die Beine 6-eckig sind hat er auch auf Stufe 1 die Ecken abgeschliffen sodass diese nicht mehr vorhanden waren. Die restlichen Beine habe ich deshalb mit einem Akkuschleifer bearbeitet.
Ingesamt habe ich für das eine Teil der Eckbank und 3 Stühle ca 1 1/2 Wochen gebraucht. Krankheitsbedingt konnte ich aber leider 2 Wochen überhaupt keine Arbeiten durchführen sodass noch das Eckteil der Bank und 3 weitere Stühle auf die Bearbeitung warten.

2. Wie beurteilst du die Leistung des Bandschleifers?

Wie bereits oben erwähnt hat mich die Leistung bereits nach Sekunden vollends überzeugt. Meine bisherigen Bandschleifer waren im Vergleich zum PBS lahme Krücken. Wenn ich daran denke wielange ich damals über dem Abschleifen meines Dielenbodens war, bedauere ich das ich damals den PBS noch nicht zur Verfügung hatte.
Für mein Projekt war die Leistung wirklich mehr als ausreichend.

3. Wie leicht fällt dir die Handhabung?

Die Handhabung ist mir persönlich sehr sehr einfach gefallen. Der Schleifbandwechsel ist aufgrund des Spannhebels kinderleicht. Auch die Befestigung des Untergestells und des Bandschleifers am Tisch mit den entsprechenden Schraubzwingen ist selbsterklärend und kinderleicht. (Bild: Befestigung kopfüber)

4. Bist du zufrieden mit deinen Arbeitsergebnissen?

Ja mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden. Allerdings muss man auch sagen das man für den Schleifer doch einige Zeit braucht um mit der Leistung zurechtzukommen. Ich habe doch einige Kerben im Holz da er mit an den Kanten ab und zu verrutscht ist und sofort hat man eine Kerbe im Holz. Diese Tatsache stört mich bei meinem aktullen Projekt jedoch überhaupt nicht, im Gegenteil, dies passt sogar relativ gut zum gewünschten neuen Look. (Bilder: Kerben 1-2)

Ich erwähne hier bei den Arbeitsergebnissen auch noch meine Eindrücke der Staub-Absaugung. Diese ist relativ ok. Trotzdem war nach dem kompletten abschleifen der Eckbank der komplette Raum mit Staub bedeckt. Meiner Schätzung nach hat der Filter ca 60-70% des anfallenden Staubs aufgefangen. Wenn man also wirklich komplett schmutzfrei arbeiten will muss man eine separate Absaugung anschließen.


5. Erfüllt der PBS deine Anforderungen und Erwartungen?

Hier auch ein klares JA. Meine Erwartungen, vor allem leistungstechnisch wurden sogar bei weitem übertroffen. Und wie bereits gesagt ist der PBS für mein aktuelles Projekt super geeignet und stößt bei weitem noch nicht an seine Grenzen.

6. Was können wir zukünftig am PBS verbessern?

Große Verbesserungsvorschläge fallen mir persönlich nicht ein. Es wäre evtl von Vorteil wenn man für den vorderen Haltegriff keinen extra Schraubenzieher benötigen würde, sondern den Griff vielleicht in eine Vorrichtung eindrehen könnte.
Auch die Befestigung der Absaugvorrichtung könnte etwas besser sein, da es mir des öfteren passiert ist das der Filter herunterfallen ist obwohl ich die Schraube bis zum Anschlag festgedreht hatte.

7. Würdest du den PBS auch in Zukunft für weitere Projekt verwenden?

Klares Ja, der PBS wird bei mir sicherlich noch einiges an Arbeit vor sich haben.

8. Wie hat dir die Set-Version mit Untergestell, Parallel- und Winkelanschlag sowie zwei Schraubzwingen gefallen?

Zum Parallel- und Winkelanschlag kann ich nichts sagen, da ich diese Vorrichtungen nicht genutzt habe. Für das Abschleifen der Seiten-Endteile habe ich den Schleifer kopfüber am Tisch befestigt (Bild Befestigung kopfüber; Ergebnis Seiten-Endteil). Dies war genial da es wirklich ein beidhändiges Arbeit ermöglicht.

So mein Fazit. Der PBS ist wirklich genialt und hat mich vollends mit seiner Leistung und Handhabung überzeugt.
Zum Schluss habe ich auch noch ein Bild angefügt wie der neue Look aussehen soll (Bild: neuer Look). Die blauen Polster werden dazu auch noch neu durch braunes Kunstleder ersetzt. Sobald ich komplett mit der restauration fertig bin werde ich das Ganz auch noch als Projekt mit dem endsprechenden ergebnis einstellen.
NEXT
1/15
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 335719#post335719.
2013-05-03 17:30:05

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!