Nimm’ die Säge mit!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Was lange währt, wird oftmals gut. Testbericht PST18 Li 0 Kommentare
Vom 26.01.11 Geändert 2011-01-26 10:48:34

Ich musste ja ziemlich lange auf die Säge warten, wurde dann aber im Gegensatz zu meinen Mittestern gleich mit der vollständigen Lieferung (Ladegerät kam einen Tag später) belohnt.
Ich möchte es an dieser Stelle nicht versäumen und mich erst einmal bei der Firma Bosch bedanke. Es ist leider nicht selbstverständlich, dass potentielle Anwender neue Geräte testen dürfen. Diese 18V-Akku-Serie ist neu, aber ich finde das Konzept „ein Akku für alle Geräte“ sehr gut. Wer mehrere Akkugeräte (und auch die entsprechenden unterschiedlichen Ladegeräte) hat, weiß wovon ich spreche.

Erster Eindruck:

Der Karton war riesengroß, die Säge aber im handlichen Format. Die Säge ist handlich und auch vom Gewicht her nicht zu schwer. Die kleinen Kunststoffteile sollten aber anders verpackt werden. Wenn ich die Berichte der Anderen nicht gelesen hätte, wäre das Zubehör, wie zum Beispiel der Spanreißschutz im Karton geblieben. Die Montage gestaltet sich recht einfach, sogar wenn man vorher nicht erst das Handbuch liest. Ein ganz dickes Lob für die Befestigung des Sägeblattes. Das Prinzip ist ja schon von den Bohrmaschinen bekannt, aber wer sich schon mal mit lockeren Sägeblättern oder Sägeblatt abgebrochen – wo ist denn jetzt der lange Schraubenzieher zum Wechseln – abgeplagt hat, wird diese Lösung zu schätzen wissen! Auch das Depot für die Sägeblätter ist in der Praxis sehr hilfreich.

Akku:

Der Akku hat eine Ladestandanzeige, somit ist man immer über die Restlaufzeit informiert. Als sehr durchdacht empfinde ich die Aufladung entweder nur der Akku separat oder die gesamte Säge mit Akku. Das der Akku als Standard für viele andere Geräte von Bosch verwendbar ist, gehört zu den herausragenden Eigenschaften der 18V Akku-Serie. Ein weiterer Vorteil ist die Nutzung des gelieferten Ladegerätes auch für 14,4V Akkus von Bosch.

Arbeiten mit der Stichsäge:

Beim ersten Einschalten ist mir die Beleuchtung sehr angenehm aufgefallen. So ist auch an nicht optimal ausgeleuchteten Stellen ein Arbeiten möglich. Die präzise Drehzahlsteuerung ist ein weiteres Highlight dieser Maschine. Man kann sehr gut beim Ansetzen mit sehr niedriger Drehzahl beginnen und damit ein verreißen oder verrutschen des Schnittes verhindern.
Einfach genial finde ich auch die zusätzliche Rollenführung des Sägeblattes. Auch bei Schnitten in dickeren Brettern oder Kanthölzern ist kein weglaufen des Schnittes an der Gegenseite zu beobachten. Das war bei den Stichsägen, die ich kenne, immer ein Problem.
Angenehm ist auch die ausgewogene Gewichtsverteilung. Meistens ist bei Akkugeräten der Akku der Schwerpunkt und bei längerem Arbeiten hat man dann dadurch Schmerzen im Handgelenk. Hier muss ich sagen, die Säge ist sehr vibrationsarm und gut ausbalanciert, sodass man auch längere Zeit ohne Probleme damit arbeiten kann.
Als nicht so gut empfinde ich die Verstellung bei Gehrungsschnitten. Der Vorteil des werkzeuglosen Wechsels des Blattes ist damit aufgehoben. Die Umstellung ist relativ kompliziert und einige Zubehörteile (Spanreißschutz) können nicht verwendet werden. Auch die Verwendung der Staubabsaugung ist nicht so optimal, da durch den Staubsaugerschlauch die Kabelfreiheit der Akkusäge aufgehoben wird.

Sägen in verschiedenen Materialen


Sägen in Holz

Ich war beeindruckt von dem supergeraden Schnitt auch auf der Gegenseite bei dickeren Hölzern. Das war mit meiner alten Stichsäge nur wellenförmig möglich. Auch das Eintauchen funktioniert super ohne abgebrochene Sägeblätter.
Bei Sperrholz besteht ja von Natur aus die Gefahr des Ausreißens, was man aber mit dem integrierten Spanreißschutz sehr gut unterdrücken kann. Leider ist dieser Spanreißschutz bei Gehrungsschnitten nicht nutzbar.
Mit dem mitgeliefertem relativ grobem Sägeblatt lassen sich noch ziemlich gute Schnitte bei dünnerem Holz machen, aber wenn man das vorgesehene Blatt einsetzt, sind die Ergebnisse überragend.

Sägen in Metall

Mit einem Metallsägeblatt waren Schnitte in Alurohr und auch Winkelprofilen aus Stahl kein Problem. Die Akkulaufzeit wird aber hier merklich geringer und die Ladestandsanzeige ist hier nicht richtig nutzbar. Auch bei einer Anzeige von 2 Lampen Restlaufzeit ist die Säge steckengeblieben.

Sägen in Kunststoff

Hier kommt hauptsächlich die Drehzahlregelung zur Geltung. Man kann sehr gut mit niedriger Drehzahl arbeiten und hat trotzdem sehr gute Kontrolle.

Sägen in Fermacell

Das Schneiden von Fermacell-Platten ist mit dieser Säge ein wahres Vergnügen. Die Schnitte sind sehr sauber und gerade, aber auch hier ist die Akkulaufzeit nicht sehr üppig. Mit dem Wechselakku kein Problem, aber mit nur einem Akku muss man Ladepausen einkalkulieren.

Fazit

Diese Stichsäge ist für den Heimwerker sehr gut geeignet, für den Profi nur mit Zweitakku zu empfehlen. Mit den entsprechenden Sägeblättern sind Arbeiten in allen Materialien sauber und gut möglich, bei härterem Material ist die Akkulaufzeit aber deutlich geringer.

Vorteile:

Sehr gute Drehzahlsteuerung und Beleuchtung der Schnittstelle
Integrierte Blasfunktion für spanfreies Arbeitsfeld
Schnellwechsel des Sägeblattes und Blattdepot an der Säge
Zubehör Spanreißschutz für deutlich geringeres Ausreißen bei kritischen Materialien
Die verstellbare Pendelung ist bei feinen Schnitten ein großer Vorteil
Ausgewogene Gewichtsverteilung und vibrationsarmes Arbeiten
Mehrnutzen des Ladegerätes durch Ladung von 18V und 14,4V Akkus

Nachteile:

Geringe Akkulaufzeit bei härterem Material
Verstellung für Gehrungsschnitte mit Schraubenzieher passt nicht zum Konzept des werkzeuglosen Wechsels der Sägeblätter
Nicht optimale Verpackung, das Zubehör ist im Karton schlecht untergebracht. Ein Koffer wäre für die Praxis besser als der Karton
Die Cut Control wäre besser durchsichtig für einen besseren Blick auf das Sägeblatt und den Schnitt
Die Abdeckhaube ist sehr diffizil und weil sie öfters abgenommen werden muß ist eine hohe Bruchgefahr gegeben
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!