PSR Select - hat seine Bits immer dabei

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Der PSR Select - Das optimale Werkzeug für Wohnungen und Möbelmontage 1 Kommentar
Vom 24.07.12 Geändert 2012-07-24 10:27:29

Ich habe mich vor meinem ersten Produkttest bewusst dagegen entschieden im Vorfeld genauere Informationen zum BOSCH PSR Select einzuholen und mich während meine Tests voll und ganz vom Spieltrieb leiten zu lassen. Aus diesem Grund war ich schon beim auspacken des Akkuschraubers positiv überrascht davon das dieser in dem für BOSCH typischen grünen Koffer geliefert wurde. Normalerweise wurden meine kleinen BOSCH Geräte immer in Pappkartons verpackt.

Nach dem öffnen des Koffers erblickte ich das neue Spielzeug für meine grüne Sammlung. Da lag er nun vor mir, der BOSCH PSR Select, fein säuberlich im Transportkoffer drapiert. Neben dem eigentlichen Gerät befand sich als weiteres Zubehör noch das Ladekabel und eine Bedienungsanleitung im Koffer.  Eigentlich schade, zur PSR Select würde sich ein Holster gut machen.
Vielleicht gibt es das bald ja sogar irgendwo zu erwerben. 

Da die PSR Select nach meiner Auffassung ein Gerät ist welches man beim Renovieren oder Heimwerken im eigenen Haus immer dabei hat würde ich mir eine derartige Transportmöglichkeit wünschen. Für den Transport in der Hosentasche ist das Gerät leider zu groß.

Dies sind allerdings Luxusprobleme welche nichts mit der eigentlichen Qualität des Produkts zu tun haben.

Nach dem auspacken des Geräts habe ich natürlich sofort damit herum gespielt und zu meinem erstaunen war der Akku sogar geladen! Bei einem Akkuschrauber mit einer Revolvertrommel liegt also nichts näher als sich erst einmal in John Wayne Pose vor den Spiegel zu stellen.

Das sieht zwar lächerlich aus aber das ist dann auch egal. Als erstes ist mir die Beleuchtung der Trommel positiv aufgefallen, so war es mir auch während der Dämmerung möglich gezielt ein Bit auszuwählen um den seit Ewigkeiten locken Griff am Küchenschrank wieder zu befestigen. Das gab dann natürlich direkt Pluspunkte bei der Regierung.

Neben der Trommelbeleuchtung fiel mir gleich die ins Sichtfenster eingelassene Lupe auf. Dadurch können auch Sichtlegastheniker wie ich ohne großartige Ratespiele direkt auf das richtige Bit zugreifen. Schade ist hier das die mitgelieferten Bits nicht farblich markiert sind. Das könnte die Verwirrung bei der Auswahl von Kreutzschlitz Bits ein wenig verringern.

Der Wechsel der Bits geht wie erwartet reibungslos von der Hand, auch das einlegen von eigenen Bits ist sobald man das System verstanden hat ein Kinderspiel. Einfach das zu ersetzende Bit auswählen, kräftig dran ziehen und durch das Wunsch-Bit ersetzen. Fertig! So einfach muss es sein.

Durch die vielseitige Bit-Bestückung fiel mir allerdings kein triftiger Grund ein, ein Bit zu wechseln. Irgendwann aber bestimmt!

Eigentlich bin ich kein Freund von Maschinen welche das Werkstück, in diesem Fall die zu lösende Schraube, beleuchten. Doch da ich im Zuge der Renovierung unseres neuen Hauses mit sehr vielen Schlitz-Schrauben konfrontiert bin, habe ich schnell gelernt diese Funktion zu lieben.

Der Wechsel zwischen Trommel- und Werkstückbeleuchtung ist wunderbar gemacht. Ist kein Bit aktiviert, so leuchtet beim betätigen des "Abzugs" die Revolvertrommel um ein Auswählen des Bits zu erleichtern. Ist ein Bit selektiert, so zündet bei Betätigung das Abblendlicht und die Trommel bleibt dunkel. Perfekt!

Nun ist aber mal Schluss mit der Spielerei und das gute Stück muss ans Kabel, für den eigentlichen Test soll ja ordentlich Dampf vorhanden sein. Der Akku war nach rund zwei Stunden geladen, das könnte meiner Meinung nach schneller gehen, ein 1,5 Ah Akku mit 3,6 Volt sollte doch schnell vollzukriegen sein. Eigentlich habe ich mir als Test für die Select ja den Aufbau unseres neuen Schlafzimmers vorgenommen, da wir mit der Renovierung zeitlich aber denkbar knapp dran sind, werden das die Profis vom Möbelgeschäft für schmales Geld erledigen und ich kann mich anderen Aufgaben zuwenden. Daher ist mein Testprojekt kein einzeln zu betrachtendes Projekt sondern der Einsatz im Alltag einer Renovierung eines 40 Jahre alten Hauses. Die ersten Pluspunkte kassiert die PSR Select direkt bei ihrem ersten Job.

Da der Vorbesitzer des Hauses ein extrem entscheidungsschwacher Mensch gewesen sein muss, wurden die Fußleisten in einem Raum mit drei unterschiedlichen Typen von Schrauben befestigt. Ich fand sowohl Schlitz wie auch Kreuschlitz und Torx Schrauben. Ist das eventuell eine Diebstahlsicherung? Welcher Einbrecher der Fußleisten klauen will hat schon immer sämtliche Bits dabei? Solange der Fußleistendieb keine PSR Select sein Eigen nennt keiner!

Dank des schier unerschöpflichen Bit-Depots waren die Fußleisten ohne Bits aus zerfledderten Hosentaschen suchen zu müssen im Nu von der Wand geschraubt.

Beim entfernen der aus Aluminum gefertigten und nicht entgrateten Werkzeughalter in der Kellerwerkstatt des Vorbesitzers kam die PSR Select an ihre Grenzen. Die Schrauben waren wohl einfach zu fest im Beton verübelt und verschraubt. Hier musste mein betagter PSR 12-2 ran.

Da wir im neuen Haus die Küche des Vorbesitzers übernommen haben, gab es für unsere Küche in der alten Wohnung keine Verwendung mehr. Da wir diese verkauft haben, kam der PSR Select auch hier bei der Demontage zum Einsatz, durch die Bit Trommel war es schnell möglich sowohl die Hängeschränke von der Wand, die Türscharniere aus den Elementen und die Zwischenverschraubungen zu lösen. Gerade bei solchen eher einfachen Demontagearbeiten wäre ein zweiter Gang wünschenswert. Die Drehzahl welche der PSR Select hergibt kann gerade bei solch stupiden Arbeiten ermüdend wirken.

Alles in allem hat mich der PSR Select gerade für einfache Arbeiten trotzdem überzeugt. Als Allround-Werkzeug für den kleinen Haushalt sollte der Schrauber zur Standardausstattung gehören, bei größeren Renovierungen oder Projekten kommt man am klassischen Akku-Schrauber nicht vorbei.

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 215142#post215142.
2012-08-08 17:25:10

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!