PST 10,8 LI – die handliche Multisäge

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Fussel testet die PST 10,8 LI Akkumultisäge 5 Kommentare
Vom 28.10.13 Geändert 2013-10-28 19:18:41
1. Welches Projekt hast Du mit der der Akku-Multisäge PST gemacht? Wie bist du dabei vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?
Ich habe mit der PST Bilderrahmen gebaut, wozu ich Kanthölzer genau ablängen musste. Ich habe die Längen jeweils mit Bleistift und Winkel angetragen und dann frei Hand im Stichsägemodus gesägt. Mit den Bosch extra-clean Sägeblättern war der Sägefortschritt sehr gut und die Schnittqualität ausgezeichnet.
Positiv aufgefallen ist mir dabei, dass selbst überstehende „Fransen“ am Ende des Schnittes mit Schleifpapier nach innen umgebrochen sind und keinen Ausriss verursach haften. Das liegt bestimmt auch mit am Sägeblatt, ist aber m.M.n. auch ein Indiz für die Qualität des Sägenmechanismus.
Für 12 Schnitte in Fichte Massivholz habe ich inklusive Anzeichnen, Einspannen, etc. etwa 20 Minuten benötigt. Reine Sägezeit waren 5 Minuten.

Außerdem habe ich bei einem weiteren Projekt (noch nicht abgeschlossen) 12mm MDF-Platten zugesägt, was auch ohne Probleme funktionierte.

Ein kleiner Schnitt am Rande wurde getätigt, um eine Türdichtung aus Kunststoff auf Maß zu bringen. Das hat mit den Laminat-Sägeblättern bestens geklappt.
 
2. Wie beurteilst du die Leistung der PST?
Die PST sägt zügig und sauber durch Massivholz und Plattenwerkstoffe (getestet bis 28 mm Dicke), wobei ein gerader und sauberer Schnitt entsteht. Für meine Arbeiten war die Leistung voll und ganz ausreichend. Sehr praktisch fand ich den Sanftanlauf und die verschiedenen Leistungsstufen, sodass ich auch 4 mm Sperrholz ohne Brüche zertrennen konnte.
 
3. Wie leicht fällt dir die Handhabung?
Das Design der Säge ist sehr ergonomisch und gut austariert, sodass zu keiner Zeit Kopf- oder Hecklastigkeit vorliegt (gerade mit Letzterem habe ich wegen dem Akku am äußersten Ende eigentlich gerechnet, umso besser!). Der Griff liegt gut in der Hand, der Sicherheitsschalter (m.M.n. bei Akkugeräten eine sehr wichtige Sache!) ist einhändig gut erreichen und erfüllt die Anforderungen von Rechts- und Linkshändern.
Durch den gut in der Hand liegenden Griff werden insbesondere Kurvenschnitte zum Kinderspiel und ich wage zu behaupten, dass man selbst mit einer Knaufgriffstichsäge nicht soviel Bewegungsfreiraum hätte.
Das SDS-Wechselsystem ist wirklich ein Traum: Ein wenig die rote Aufnahme nach vorn ziehen, schon hopst das Sägeblatt hinaus. Nur auf dem Dach sollte man das nicht machen ;) Der Wechsel der Sägerichtung und der Blätter geht fix und sicher, einmal einkeclippt hält das Sägeblatt bombenfest.
Die Akkuaufnahme ist sauber gearbeitet, Reinstecken und Rausziehen gehen so einfach und schnell wie beim SDS-System.
 
 4. Bist du zufrieden mit deinen Arbeitsergebnissen?
Was die Sägequalität angeht, voll und ganz. Man muss sich nur erstmal daran gewöhnen, dass diese Säge wegen dem Handgriff wirklich jeder kleinen Bewegung folgt. Wer Zitterhände hat, sollte für gerade Schnitt lieber eine Führungsschiene anlegen. Ich als Rechtshänder hatte bei den ersten Schnitten leichten Linksdrall, aber das gab sich nach ein bisschen Übung.
 
5. Erfüllt die PST deine Anforderungen und Erwartungen?
Sie erfüllt meine Erwartungen voll und ganz, die da sind:
-sägt zügig
-sägt geradeaus
-sägt sauber
-liegt gut in der Hand
-lässt sich leicht um Kurven führen
-sägt auch dickes Material ohne plötzliche Leistungseinbrüche und damit verbundenen Rückschlag
-Sägeblätter lassen sich schnell und einfach wechseln

6. Was können wir zukünftig an der Akku-Multisäge PST verbessern?
Das Licht an der Säge befindet sich im Stichsägemodus am Heck, dadurch wird bei schneller Auf- und Abbewegung der Sägeblattaufnahme ein Stroboskopeffekt erzeugt, der beim Arbeiten (besonders beim Blick auf die Schnittlinie) sehr störend wirkt. Auf Anhieb würde mir aber nur ein steckbares, kleines Licht und Aufnahme für beide Positionen einfallen, was sicher schwierig umzusetzen ist. Zwei Leuchten würden wahrscheinlich zu viel Akkuleistung fressen. Mir würde es schon genügen, wenn man das Licht einfach ausschalten könnte, wenn es sonst diesen Effekt erzeugt.

Da dies mein erstes 10,8 V-Gerät ist, bin ich mir nicht ganz sicher, ob diese Kritik berechtigt ist, aber nach 20 Schnitten in 12 mm dicke MDF-Platte (jeweils ca. 30 cm lang) sollte der Akku nach voller Aufladung noch nicht schlappmachen, oder? Jedenfalls tat er es bei mir, auch bei den Bilderrahmen leuchtete nach 12 Schnitten schon die Tankanzeige auf.

Eine Sache noch für die Stichsägenfunktion, falls das technisch machbar ist: Eine aufsteckbare "Zielvorrichtung", damit man sieht, wo das Sägeblatt hingeht. Mit dem schon erwähnten Stroboskopeffekt ist das manchmal gar nicht so einfach, gerade Schnitte zu machen.
 
7. Würdest du die PST in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
Mit Sicherheit! Ich werde in der Zukunft einige Bastelarbeiten mit Sperrholz und dünnen Holzplatten vornehmen, bei denen viele Kurvenschnitte gemacht werden müssen. Da wird sich die Säge sicherlich beweisen können.
Auch beim Baumbeschnitt im Frühjahr kann ich sie mir sehr gut als Arbeitsgerät vorstellen.
 
8. Wie beurteilst du die Sägezubehörsets?
Das Speed-Sägeblatt geht auch durch Massivholz wie Butter, hinterlässt allerdings einigen Ausriss an der Schnittkante. Mit den extra-clean Blättern kann man beste, mehr als hobelglatte Schnittergebnisse erzielen, auch auf Längen von 50 cm (maximal getestete Platte).


Mein Fazit:
Eine handliche, praktische Säge für viele Anwendungsgebiete, sehr leicht zu bedienen und mit vielen nützlichen Features.
Wenn die Verbesserungsvorschläge beim nächsten Modell noch mit einfließen, dürfte es keine Wünsche mehr geben.
Allerdings sollte man von diesem Gerät gerade beim Baumbeschnitt nicht die Leistung einer 18V-Säbelsäge erwarten.
NEXT
1/6
PREV

Kommentar schreiben

Mir hat dein Bericht sehr gut gefallen. er lies sich gut lesen und die bilder sind auch passend dazu:) 5D
2013-11-12 07:40:24

Von mir auch 5 D...
2013-11-14 21:47:54

Sehr schöner Bericht, 5D
2013-11-18 23:09:12

ebenfalls Höchstpunktzahl, sehr guter Testbericht.
2013-11-26 19:48:44

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!