PST 10,8 LI – die handliche Multisäge

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Eine vollwertige Stichsäge 6 Kommentare
Vom 23.10.13 Geändert 2013-10-23 21:00:55
Ich möchte mich recht herzlich bedanken, dass ich die  Akkumultisäge PST 10,8 LI testen darf.
 
Mein erstes Projekt war ein Knüpfstern. Das hätte ich sonst mit der Dekupiersäge erledigt.
Mit dem sehr dünnen Sägeblatt T101AOF kann man so enge Radien sehr gut schneiden.
Das Schnittbild ist hervorragend.
Die integrierte Beleuchtung hilft , besser der Markierung zu folgen.
Angenehm ist die neue Freiheit ohne Kabel, man muss nicht mehr auf das Kabel aufpassen. (3)
 
Als zweites Projekt habe ich mit meinen Kindern eine St. Martins Laterne gebastelt.
Da war es auch sehr komfortabel die Säge ohne Kabel zu benutzen. Und so haben wir nicht in der Werkstatt gebastelt, sondern am Esstisch. (3)

 
Ein Regalbrett habe ich auch noch abgesägt, normalerweise mache ich so einen Schnitt mit der Kreissäge, aber mit der PST 10,8 LI
  ist man da wesentlich schneller fertig. Klar sägt man mit einer Kreissäge schneller, aber wenn man die gesamte Rüstzeit bedenkt, - man muss sie erst aus der Ecke kramen, einstellen und wieder verstauen. Bei nur einem Schnitt ist man mit der PST 10,8 LI da wesentlich schneller. Und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen.(4/5)
 
Dann habe ich eine Edelstahl Abdeckung für eine Uhr ausgesägt. Ich habe das Projekt schon über ein Jahr vor mir hergeschoben. Ich wollte immer einen ganz exakten und geraden Schnitt haben, was bei einer 1,2mm Edelstahlplatte nicht leicht ist. Mit meiner alten Stichsäge war es mir nicht möglich gerade zu sägen.
Ich kaufte mir extra noch Sägeblätter für Edelstahl  T118 AHM (Über den Preis staunt der ambitionierte Laie und hofft, dass sie ewig halten).
Und konnte angenehm Überrascht einen sehr präzisen Ausschnitt machen. (5/4)
Hierbei zeigt die PST 10,8 LI, dass sie trotz des Akku Betriebs genügend Leistung hat. (2)
 
Als Säbelsäge habe ich PST 10,8 LI eingesetzt beim aussortieren von Holzresten. Da geht es einem leicht von der Hand, schnell mal was absägen.
 
Günstig wäre es, wenn ein leichter Luftstrom das Sägemehl wegbläst, das beim Sägen die Markierung verdeckt.
 
Der Sägeschlitten ist recht Klobig und leider nicht zu verstellen. Ein Winkelschnitt wie bei einer normalen Stichsäge, ist dadurch nicht möglich. Das könnte man bestimmt eleganter lösen. (6)
 

Es wäre schön, wenn die Sägezubehörsets schon standardmäßig bei der PST 10,8 LI mit dabei wären und mit einer integrierten Halterung in der Transportbox befestigt wären. Nicht nur eine Beschreibung der Sägeblätter für die  PST 10,8 LI gibt. (6)
Das mitgelieferte Sägeblatt der  PST 10,8 LI hat nicht so recht überzeugt der Sägeschnitt ist recht rau und ausgefranst.
Mir persönlich fehlte auch noch ein Sägeblatt für Metall (8)
Ich finde es auch sehr angenehm, dass man das Sägeblatt ohne Werkzeug wechseln kann. Die Sucherei nach einem passenden Schraubenzieher hat ab heute ein Ende. (3)
 
Die  PST 10,8 LI ist genau die richtige Säge, wenn man schnell mal was absägen will. Selbstverständlich werde ich die  PST 10,8 LI für weitere Projekte einsetzen. Wenn man etwas geschickt ist kann man durch die  PST 10,8 LI in einigen Bereichen Spezial Sägen ersetzen.
Z.B eine Dekupiersäge, Kreissäge, Säbelsäge… (7)
 
 
NEXT
1/6
PREV

Kommentar schreiben

Dein Testberch ist spitze... die Verlinkungen zu deinen Projekten und den Zubehör (Sägeblätter) sind eine gniela Ergänzung. 5 Daumen :)
2013-11-14 21:56:56

Super Bericht! Sehr gut beschrieben und mit den Bildern bzw. Berichten verknüpft.
2013-11-15 17:34:03

Der Testbericht kommt von einem Praktiker. Das Spitzzahnsägeblatt bekommst du im Baumarkt auch, und da es da nicht von BOSCH ist, viel günstiger...
2013-11-15 22:18:10

Vielen Dank für den Testbericht und das präsentierte Ergebnis.
2013-11-16 14:57:40

Super Testbericht, du hast dich mit dem Gerät beschäftigt, das sieht man.
Auch das Pro und Kontra ist klasse gemacht.

Das T118AHM ist schon teuer, das stimmt.
Aber du hast damit auch ein HM-Bestücktes Sägeblatt (HM-Sägezahnleiste) gekauft.
Die gehören einfach zu den teuersten Sägeblättern.
2013-11-18 14:00:51

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!