Der neue Uneo – das Multitalent

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Kleiner Alleskönner für den Normalfall 6 Kommentare
Vom 01.10.13 Geändert 2013-10-01 23:28:40
Den Uneo hab ich wirklich mit großer Spannung erwartet, da ich mit so einem Gerät bisher nicht gearbeitet hatte. Ich konnte den 14,4V Vorgänger einmal im Baumarkt antesten, war da erstaunt, wie der sich in den Beton zieht. Da der keinen Wechselakku hatte kam der für mich aber nie in Frage.

Vorweg eine Klärung, wozu der Uneo da ist und wozu nicht. Es ist ein kleiner Akkubohrhamemr ohne Drehstop, d.h. Meißeln kann man mit dem Gerät nicht, dazu würde ihm auch die Kraft fehlen. Gedacht ist er für haushaltsübliche Dübellöcher von 4-10 mm und für normale Dübellängen. Bohrer für Durchbrüche, besonders lange Dübel (Rahmendübel o.ä.) oder mehr als 10mm Durchmesser gibt es nicht im SDS-Quick-Sortiment. Außerdem soll man mit dem Uneo auch ohne Hämmern in alles andere als Mauer und Beton bohren können, da das Futter auch Sechskantbohrer aufnimmt. Und als Besonderheit eigenet er sich auch zum Schrauben, soll de herkömmlichen Akkuschrauber ersetzen.

Im Prinzip kann der Uneo damit alles abdecken, wenn es um Zusammenbau von Möbeln oder Wandmontage geht, was man so normalerweise im Heimwerkerbereich braucht. Einen passenden Rührquirl z.B. gbts meines Wissens nach nicht, dafür gibts andere Geräte. Also mal sehen, wie er sich bei mir schlägt, und wie er die Nische zwischen meinem PSB 18 und dem PBH 2500 ausfüllt.

Positiv ist schonmal das geringe Gewicht, im Vergleich zu meinem 18V schrauber definitiv eine Erleichterung. Ich lauf jetzt schon viel lieber mit Uneo in der Hand durch die Gegend ;-) Merkt man vor allem bei Arbeiten über Kopf. Die Länge ist ähnlich, also als Problemlöser in engen Schränken z.B. kommt er weniger in Frage, dadurch dass er ein wenig flacher ist, kann man aber etwa besser randnah arbeiten.

Ich hatte mich ja bei meinem ersten eigenen Schrauber für den PSB entschieden, weil der auch mit großen Holzbohrern umgehen kann. War damals die richtige Entscheidung, muss ich jetzt aber teilweise revidieren. Der Uneo kann mit seinen 30 Nm und 900 U/min durchaus mit Forstnerbohrern umgehen, auch wenn er angeblich nur bis 10mm Holz bohrt. Wenn man aber Forstnerbohrer mit Sechskantschaft finden kann, geht es deutlich weiter. Ich habe einen Satz billige Bohrer von Westfalia, da ist der größte mit 1/4" Sechskantantrieb einer mit 25 mm. Tatsächlich kann der Uneo den durchaus ins Holz bringen, eine Maschine mit mehr Umdrehungen ist zwar etwas schneller, aber brauchbar werden die Löcher schon. Habe hier im Forum deswegen angefragt und von offizieller Seite die Bestätigung bekommen, das es dem Gerät nicht schadet, wenn man es hierfür einsetzt. Unerwarteter Pluspunkt also. Nicht wenn man das dauernd braucht, aber prinzipiell geht es, und die entsprechenden Bohrer gitbs teilweise auch von renommeirteren Herstellern.
Normales Holzbohren habe ich nicht groß getestet, mit dem beiliegenden 5er Metallbohrer habe ich ein paar Schraubenlöcher vorgebohrt, der war sehr scharf und die Sache ging gut. Das Angebot an Sechskantholzbohrern von 3-10mm ist nicht besonders groß, aber es gibt da eine Robust Line Box von 2-8 mm für ca 15€, die werde ich mir bei Gelegenheit mal zulegen und im Uneo-Koffer parken, damit er auch für diesen Fall gerüstet ist.

Was die Hauptanwendungen angeht, Bohren in Mauer/Beton und Schrauben muss ich sagen, hier schlägt sich der Uneo wirklich super. Ergeht zwar nicht mit dem Tempo eines kabelgebundenen Bohrhammers in die Wand, es fühlt sich auch etwas zäher an, aber er tut es eben wie ein Bohrhammer das im Gegensatz zum Schalgbohrer tun soll: Ohne nennenswerten Anpressdruck. Meinen Akku-PSB muss ich schon ganz schön an die Wand pressen, vor allem wenn man auf Fliesen steht, ist das eine nervige Arbeit. Mit dem Uneo macht es Spaß und die Löcher weren auch sauberer, Dübel passen gerade so rein.
Für mein Projekt mit der neuen Werkzeugwand (folgt noch als Projekt) habe ich mit einer Akkuladung 7 mal 8er und 2 mal 6er Löcher in Mauerwerk gebohrt, entsprechende Schrauben eingedreht (2 mal 5x50 raus und wieder rein, 4 mal 6x80, 2 mal 4x50 n die Dübel, sowie 8mal 4x60 in den Holzrahmen). Dann war die Akkuanzeige rot, das ECP hat den Bohrer aber noch nicht gestoppt, so dass vermutlich ncoh Reserve für ein paar Schrauben oder ein Loch gewesen wäre. Aber sicherheitshalber ging der Akku dann in den Lader.

Ich hatte ncoh vor, einen Kletterturm für meine Kidner in den Garten zu bauen, dringendere Renoverungen im Rahmen der Heizungssanierung haben das aber verhindert. So hab ich aber ein kleineres Draußenholzprojekt gemacht und ein Vogelhäuschen aus Zaunresten gebaut. Hier haben wir ca. 50 Spax von hauptsächlich 3,5x25/30 eingedreht, ohne Vorbohren, ein paar längere glaub ich auch noch, und ca. ein Dutzend Edelstahlschrauben ähnlicher Größe aus den Hölzern rausgedreht, natürlich auch die eine oder andere Schraube mal raus- und neu eingedreht. Dann ging der Akku auf Orange, hätte noch ein bisschen gekonnt. Die meisten Schrauben hat meine 5 jährige Tochter fertig reingedreht, nachdem ich sie vorplaziert habe. Sie kann den Uneo auch schon ganz gut halten, sofern die schrauben schon fixiert sind und im ersten Gang kann sie ihn auch gut kontrollieren.
Womit wir beim Fazit zum Schrauben sind. Ich war ja da anfangs skepisch aufgrund der fehlenden Rutschkuplung. Die Geschwindigkeiten in den beiden Gängen sind aber so gut gewählt und der Gasgebeschalter so gut abgestimmt dass man mit dem Uneo wirklich sehr gefühlvoll arbeiten kann, ohne sich beim Eindrehen zu sehr zu langweilen. Ich benutze ihn mitlerwiele viel lieber zum Schrauben als den großen Schrauber, dessen Kraft einfach schwieriger zu dosieren ist, vor allem wenn man ihm zweiten Gang schnell einschrauben möchte, der hat beim PSB immerhin 1600U/min. Da sind die 900 U des Uneo ein besserer Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Steuerbarkeit. Wenn man allerdings sehr flotte Serienverschraubungen mit sehr bündiger Versenkung machen will, das geht mit einem echten Schrauber mit Rutschkupplung natürlich doch schneller.
So ziemlich alles was zu Schrauben war hab ich im letzten Monat mit dem Uneo geamcht und bin echt zufrieden. Die größte Schraube die ich probiert habe war die 6x80er, dabei bringt der Uneo schon ein beachtliches Drehmoment auf und der feste Griff für die 2. Hand mit Softgrip macht sich bezahlt.

Zum Drehschalter wollte Bosch noch ein Feedback. Den find ich prinzipiell gut und unmissverständlich gekennzeichnet, was mir nicht gefällt, ist dass er wenig deutlich einrastet, da muss man etwas aufpassen. Andererseits gibt es das Problem vieler Akkuschrauber mit der manchmal hängenden Gangumschaltung nicht.

Wem kann ich das Gerät jetzt weiterempfehlen? Zum Beispiel dem Anfänger, der einfach nur ein Gerät für Möbelmontage und Wandbefestigungen braucht in seiner Mietwohnung. Für haushaltsübliche Projekte wie ein paar Regale anbringen oder ein paar Möbelstücke aufbauen sollte er in der Regel mit einer Akkuladung auskommen. Bei Großprjekten wie Küchenaufbau oder auch meinem geplanten Kletterturmbau wird sicherlich ein 2. Akku nötig sein. Wobei die Ladezeit mit ca. einer Stunde wirklich flott ist. Dem Fortgeschrittenen, der eine gut ausgestattete Kellerwerkstatt hat, kann ich den kleinen grünen Alleskönner aber auch genauso empfehlen, weil er einfach super die wichtigsten Standart-Anwendungen auf ein Gerät vereint. In den Koffer kann man die nötigen Stein- und Holzbohrer sowie ein komplettes Bitset und ein paar Dübel gut unterbringen und dann muss man eben nicht zig Sachen anschleppen, wenn man mal eben ein Regal anbringen möchte, oder irgenwas im Garten zu bohren und Schrauben hat, sonder eben nur den einen Koffer. Die Kabeltrommel kann man sich auch sparen. Und das Schnellwechselfutter spart echt enorm Zeit gegenüber einem Schnellspannfutter, besonders wenn man von Bohren auf Schrauben wechselt. Alles zusammen eine echte Erleichterung - Ich find das Teil genial.
NEXT
1/4
PREV

Kommentar schreiben

Zwar nicht so ganz auf die Fragen eingegangen, aber sonst ganz ok!
2013-10-09 20:24:17

Also ich finde den Bericht sehr informativ . Einige Fragen sind fließend im Text beantwortet worden . Was ich nett fand , ist die Empfehlung wozu oder für wem der Uneo geeignet wäre .
Ein paar Bildern von deinen Projekten wären noch das I Tüppfelchen gewesen . Mit den paar Bildern sieht man nicht wirklich für was du den Uneo gentutzt hast .
4 D
2013-10-10 07:43:42

Ein paar Bilder mehr und es wäre super. ;-)
2013-10-10 21:03:13

Schön Beschrieben, etwas wenig Bilder und auf die Fragen über den Text eingegangen. Insgesamt aber eine gute Mischung zwischen zu lang und zu kurz.
2013-10-10 23:33:15

auch ich hätte gerne bilder von dem gebauten gehabt...wie die uneo arbeitet sieht man daran zwar nicht und das geht ja auch aus deinem text hervor, aber ich hätte das ergebniss gerne gesehen...wie bei den normalen projekten halt. reine neugierde ;)
2013-10-12 01:33:23

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!