Der neue Uneo – das Multitalent

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Ein Freund, ein guter Freund.... 7 Kommentare
Vom 30.09.13 Geändert 2013-09-30 22:40:28

Meinen ersten Eindruck nach dem öffnen des Koffers hat meine Frau zu Wort gebracht: „Der ist ja niedlich... und damit kann man in Beton bohren?“
Um es gleich vorneweg zu nehmen: Ja, kann man - und wie!
 
Da ich bereits im Besitz zweier (geladener) 10,8V Akkus bin konnte ich sofort die ersten Probebohrungen und -schraubfälle in Holz testen.
 
Eine Packung Schrauben gepackt und ab ins Holzlager...
 
Erstaunt hat mich der präzise Schalter, mit welchem eine Schraube wirklich exakt positioniert werden kann. Hierbei ist es - zumindest bei Weichholz - egal, ob Kreuz oder Torx.
Die Kraft lässt sich wunderbar dosieren.
Dass die Bohrungen im Holz keinerlei Problem darstellten, davon bin ich ausgegangen und hat sich bestätigt.
Auch liegt der Uneo wunderbar in der Hand, so dass - einbezogen das geringe Gewicht und dessen Verteilung - ermüdungsfreies Arbeiten gewährleistet ist.
 
So viel zum Ersten Eindruck.
 
Aber draußen wartet ja noch die „richtige“ Arbeit.
 
Zuerst war die Montage der Sitzauflage im Freisitz an der Reihe. Diese besteht aus einer einfachen Unterkonstruktion und darauf einer zweiteiligen Sitzauflage aus Holz. Befestigt wurde diese auf einer niedrigen Mauer, gefüllt mit armiertem Beton.
 
Die Hölzer der Unterkonstruktion habe ich mit 5mm Allzweckbohrer vorgebohrt - 36 Löcher.
Nach dem Übertragen der Bohrlöcher auf die Mauer kam der erste wirkliche Härtetest.
 
36 Löcher 6mm x ca. 50mm in armierten Beton - ich war gespannt...
 
Nach 21 Löchern war dann die erste Akkuladung verbraucht.
Bezogen auf die vorherigen Probebohrungen und das Schrauben, muss ich sagen:“Respekt, ich habe weniger getippt.“
 
Seit diesen ersten Löchern in Beton bin ich absolut begeistert von dem neuen Uneo.
Er zeigte während des gesamten Bohrvorgangs keinerlei Schwächen. Auch“Streifschüsse“ in die Armierung haben ihn nicht Interessiert. In mir machte sich Begeisterung breit.
 
Mit einem frischen Akku ging dann der Spaß weiter.
Die restlichen Löcher waren ein Kinderspiel - im wahrsten Sinne des Wortes - mein Sohn (7) hat auch mal probieren wollen, was ich ihn gerne lies.
Es fiel ihm sichtlich einfach die Löcher zu bohren.
(Fotos habe ich hiervon leider keine, da ich, falls er auf eine Armierung trifft, sofort eingreifen und den Stoß abfangen konnte und somit keine Hand zum Fotografieren frei hatte.)
 
Auch meine Frau hat sich noch in die Reihe der Tester gesellt und ein paar Bohrungen und später Verschraubungen gemacht.
Ihr gefiel vor allem der Griff und das geringe Gewicht.
 
Die Unterkonstruktionshölzer habe ich mit Spax 4,5 x 70 verschraubt.
Als Zwischenlage dient ein Streifen Dachpappe.
Dies waren wiederum 36 Schraubfälle.
 
Jetzt wurden noch die Bretter der Sitzauflage mit Schrauben, 4x40 in Edelstahl mit Torxkopf, befestigt - 72 Verschraubungen.
Hier war der exakt justierbare Schalter genial. Absolut bündiges Einschrauben mit Spaßfaktor und Grinsen im Gesicht. (Die Leute von Setra hätten damals ihre Freude daran gehabt - in deren Bussen war jeder Schraubenkopf genau waagerecht Ausgerichtet!) :-)
 
Leider hat der Akku die Fertigstellung nicht ganz geschafft - die letzten zwei Schrauben habe ich mit dem Ixo fertig eingedreht
 
Alles in Allem war und bin ich mit der Leistung, seiner Handhabung und dem Design des neuen Uneo voll und ganz zufrieden und habe bisher für meinen Anwendungsbereich keinerlei Schwächen feststellen können.
 
 
 
Ursprünglich wollte ich ja in erster Linie mit dem neuen Uneo gleich den Holzunterstand bauen bzw. den Bau damit unterstützen.
Da hatte ich jedoch die Rechnung ohne den Wirt gemacht - in diesem Falle ohne Petrus...
 
Als ich zu diesem Teil des Testes schreiten wollte meinte es der Wettergott nicht gut mit mir und ich musste lange Tage ausharren, bevor ich daran Arbeiten konnte.
 
Aus diesem Grund habe ich für diesen Test von diesem Projekt nurmehr die Bohrungen für den obersten Querbalken in die Garagenwand aus Ziegel erstellt. 10mm, fast Anschlagtief.
 
Wie durch die vorherige Arbeitsleistung zu erwarten war, hat das den Uneo nicht angestrengt.
 
Bei den Bohrungen in 2,5m Höhe war der Uneo dank des Griffes gut zu händeln.
Sehr angenehm war hierbei auch das geringe Gewicht.
 
Weder beim Bohren mit Hammerwerk in Beton, noch in Ziegel stören die geringen Vibrationen, noch sind diese Ermüdend.
 
Diesmal habe ich der Bedienungsanleitung nur wenig Interesse gezollt, da die Handhabung des Uneo intuitiv einfach ist.
Sie ist bei einer Übersicht Bosch-Typisch übersichtlich mehrsprachig aufgebaut.
 
Vor der Beantwortung der Testfragen noch ein Fazit:
 
Der neue Uneo ist ein hervorragender Gehilfe für das unabhängige Arbeiten in jeder Lage.
 
Nur sollte man bei größeren Arbeiten oder Projekten einen zweiten, oder wie ich, einen dritten Akku sein Eigen nennen. Oder die (Lade-)Pausen genießen

Und nun die Fragen:
 
Welches Projekt hast Du damit gemacht?
 
Die Montage der Sitzauflage auf der Freisitzmauer.
 
Sowie den Beginn des Holzunterstandes
 
Wie bist Du dabei vorgegangen und wie viel Zeit hast Du dabei benötigt?
 
Die Bohrungen (im Ersten Projekt >120, davon 36 in armierten Beton) wurden je nach Material mit der entsprechenden Einstellung (Bohren oder Hammerbohren) getätigt.
Die Verschraubungen entsprechend mit der Schraubeinstellung.
Hiervon wurden >80 getätigt
 
Also insgesamt >200 Bohrungen und Verschraubungen mit zwei Akkuladungen - für meine Bedürfnisse absolut ausreichend.
 
Die hierfür aufgebrachte Zeit kann ich nicht genau sagen, da wir zu dritt die Arbeit ausführten und dabei nicht nur diese im Sinn hatten... da wurde zwischendurch begutachtet und über den Uneo geredet.
 
Wie beurteilst Du die Leistung?
 
Wenn man zugrunde legt, dass dem Uneo nur 10,8V und 1,3 Ampere Energie zur Verfügung stehen, ist die erbrachte Leistung enorm. Wie oben bereits mehrfach geschrieben.
 
Wie leicht fällt Dir die Handhabung?
 
Durch das geringe Gewicht und den passenden Griff ist die Handhabung einwandfrei und ermüdungsfrei.
 
Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?
 
Absolut - mehr gibts nicht zu sagen.
 
Erfüllt der neue Uneo Deine Anforderungen und Erwartungen?
 
Meine Anforderungen erfüllt er und was die Erwartungen betrifft: nein - das tut er nicht...
 
Er übertrifft sie. Hätte ich dem Kleinen gar nicht zugetraut...
 
Was können wir zukünftig am neuen Uneo verbessern?
 
Da fällt mir im Moment nichts ein. Ehrlich!
 
Würdest Du den neuen Uneo in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
 
Auf jeden Fall!
 
Der Holzunterstand muss noch fertig gebaut werden, im Frühjahr folgt noch ein Schuppen und auch sonst wird sich immer wieder die Gelegenheit auftun, den neuen Uneo zur Hand zu nehmen.
 
Wer jetzt bis hier durchgelesen hat, hat sich eine Pause verdient. In dieser Zeit könnte man ja über die Möglichkeiten mit dem Uneo nachdenken...
 
Meine Empfehlung.

Das gesamte Projekt: "die Pergola, zweiter Teil" gibt's demnächst - versprochen!
 
NEXT
Fertig
9/10 Fertig
PREV

Kommentar schreiben

Schöner Bericht, gefällt mir sehr gut!!!
2013-10-09 15:32:07

Gut gemacht, gut geschrieben
2013-10-09 15:50:11

Nett geschrieben, nur ein kleiner Fehler der Akku hat 1,5 Ah nicht 1,3,...
2013-10-09 20:29:18

Klasse be und geschrieben Kneipianer . Bericht bringt Informationen und lässt sich super lesen .
Deine Begeisterung konnte man förmlich miterleben . Aussagekräftige Bilder und nicht zu kurz oder zu lang . Schnell alles auf den Punkt gebracht .
5 D
2013-10-10 13:05:43

Toller Bericht, sehr hilfreich.
2013-10-10 21:01:57

Danke für die Kommentare!

@Hoizbastla: leider wurde der von mir vergessene Zusatz "sowie 1,5 Ah" nicht, wie von mir gewünscht, nachträglich eingefügt...
Habe zwar einen PN geschrieben, jedoch nie eine Antwort oder sonstige Reaktion darauf erhalten... :(
2013-10-11 06:50:58

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!