Der neue Uneo – das Multitalent

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Kleiner Kraftzwerg mit ganz wenigen Schwächen 4 Kommentare
Vom 28.09.13 Geändert 2013-09-28 12:44:07
Also als allererstes auch an dieser Stelle noch mal ein ganz großes DANKESCHÖN an 1-2-do und auch Bosch dafür, dass ich als Tester ausgesucht wurde. Ich habe versucht den Uneo objektiv und fair zu beurteilen und ihn hier nicht nur in den Himmel zu loben. Im allgemeinen bin ich damit sehr zufrieden und ich denke, wäre ich hier jetzt nicht als Tester ausgesucht worden hätte ich ihn mir früher oder später wohl auch selbst gekauft. Ein Kauf den ich nicht bereut hätte!! Um damit Sinnvoll arbeiten zu können, habe ich mir noch gleich einen zusätzlichen Akku und ein paar weitere Bohrer gekauft. Trotzdem noch mal Danke an Bosch für den zusätzlichen 10mm Bohrer.
Dies hier ist mein erster Testbericht und ich habe mir lange Gedanken gemacht, wie ich das ganze nun auf Papier bzw. auf die Tastatur bringe und ich hoffe mit meinem Eindruck dem einen oder anderen bei seinen Überlegungen oder Kaufentscheidungen helfen zu können. Natürlich hoffe ich auch dem Entwicklungsteam von Bosch damit die eine oder andere kleine Anregung geben zu können und so vielleicht auch helfen konnte eine eventuell folgende Geräte-Generation hier und da zu verbessern.
Mit Bildern tu ich mich ehrlich gesagt schwer. Ich habe einige gemacht, aber die muss ich noch von der Kamera auf den Rechner, da schau ich, dass ich das die Tage noch nachreichen kann. Allerdings fand ich es immer komisch ein Foto zu machen, wie ein Loch entstand. Aber wie gesagt, reiche ich gerne noch nach… :-)
 
 
1. Welches Projekt hast du mit dem Uneo gemacht?
 
Ich habe den Uneo dazu benutzt, meine marode Kellerelektrik zu erneuern, also Kabelkanäle, Schalter, Verteilerdosen etc. an die Wand dübeln. Ich bin damit noch nicht fertig, aber bisher habe ich wohl so ca. 15 Arbeitsstunden damit zugebracht alles für die Verkabelung vorzubereiten.
 

2. Wie beurteilst du die Leistung des Uneo?
 
Also prinzipiell bin ich damit sehr zufrieden. Man muss sehen, dass es sich hierbei um ein Akkugerät für den gelegentlichen Heimwerker handelt. Dauerhaft mit dem 10mm Bohrer arbeiten, dafür ist das Gerät m.M.n. nicht ausgelegt, da beim Bohren in einen Betonsturz mit dem 10emm der Akku schon sehr warm wird und auch nach ca. 6 Löchern schon Schluss war. Auch bei meinem Projekt war die Leistung oft schon grenzwertig, aber nicht weil der Uneo Probleme hatte, den 5mm oder 6mm Bohrer in die Wand zu bringen, sondern weil der Akku für Dauerhafte Arbeiten einfach nicht ausgelegt ist. Ich war sehr froh, dass ich nach wenigen Tagen schon einen Ersatzakku zur Hand hatte, da ich davor doch schon öfters eine Pause einlegen musste und auf den Akku warten musste. Mit dem Zweitakku waren die Zwangspausen dann zwar kürzer, aber immer noch vorhanden.


3. Wie gefällt die die Handhabung?
 
Der „kleine“ Uneo ist gut ausbalanciert. Ich habe im Baumarkt um die Ecke auch mal den großen Bruder in die Hand genommen und ich fand ihn durch den großen Akku unten dran schon sehr gewöhnungsbedürftig, da der Akku hierbei schon immer sehr nach unten zieht. Auch die Gerätelänge gegenüber einer normalen Schlagbohrmaschine finde ich beim Uneo von Vorteil. An einer Wand wäre ich mit der Schlagbohrmaschine meines Vaters nicht rangekommen, weil Heizungsrohre im Weg waren, aber mit dem Uneo war das kein Problem.
Was allerdings dann wegen der kurzen Gerätelänge wieder nicht ganz so gut ausfällt ist der vordere Griff für die zweite Hand. Ich habe schon relativ große Hände und wenn ich gerade bei größeren Löchern dann mal die zweite Hand zur Unterstützung genommen habe fand ich das immer irgendwie verkrampft und beengt.
Das Power-Light war ich ja schon von meinem PSR 18 LI2 gewohnt und ich wollte auch hier nicht drauf verzichten. Gerade mal in einer Dunklen Ecke, wo ich mir immer selbst im Licht saß eine ganz nette Sache.
 
Was mir aber dafür ganz besonders gefällt, ist das Schnellspannfutter. Der Wechsel zwischen Bohrer und Bithalter ist super einfach und auch schnell. Es läuft beim Bohren allerdings nicht ganz exakt rund, was aber einfach der Futterart geschuldet ist. Exakte Löcher in z.B. Stahl wöllte ich damit nicht bohren, aber mal gelegentlich ein Loch in Holz traue ich dem Uneo problemlos zu. Besser so, als gar keine Bohrmaschine J Mit dem Bithalter ist mir dieses Problem so nicht aufgefallen, allerdings ist der auch kürzer und ein evtl. Eiern fällt damit auch nicht so sehr auf.

 
4. Bist du zufrieden mit deinen Arbeitsergebnissen?
 
Ja, eigentlich schon… wenn ich mal daneben gebohrt hab, dann lag es wohl eher an mir als am Gerät.
 
 
5. Erfüllt der Uneo Deine Anforderungen und Erwartungen?
 
Im Großen und Ganzen schon. Wie schon oben geschrieben ist bei einem Akkugerät eben immer das Problem mit der Laufzeit. Der Akku hielt zwischen ca. 6 (10mm Bohrer)und auch mal gute 50 Löchern (5-6mm Bohrer) durch, was mich dann doch etwas positiv überraschte. Klar, das Schlagwerk ist einer Kabelgebundenen Maschine deutlich unterlegen, aber für gelegentliche Bohrlöcher ist das Gerät absolute Spitze.
 

6. Was könnten wir zukünftig am Uneo verbessern?
 
Wie schon oben angedeutet wäre eine Art Auswechselbarer Handgriff für den Zweihandbetrieb ein ganz nettes Gimmick. Vielleicht findet sich ja noch irgendwo ein Platz für ein Gewinde so wie an einem Winkelschleifer oder doch hinterm Spannfutter noch ein Ring wie an normalen Schlagbohrmaschinen.
Der Rest wird in Frage 8 beantwortet.
 
 
7. Würdest du den Uneo auch für weitere Projekte verwenden?
 
Ein ganz unklares JEIN… Würde ich noch mal so ein „großes“ Projekt wie jetzt starten, würde ich warscheinlich auf eine Kabelgebundene Variante zurückgreifen, da mir die Pausen mit Akkuladen schon manchmal etwas zu lang waren. Auch mit 2 Akkus war der eine oft noch nicht voll während der zweite schon wieder leer war. Außerdem bohrt man mit einer „richtigen“ Schlagbohrmaschine die Löcher selbst auch schneller, da das Schlagwerk eben stärker ausfällt.
Um allerdings in unserer Treppenhaus-Galerie Bilder aufzuhängen ist das Gerät unschlagbar. Zusammen mit einem Akku-Handstaubsauger entfällt endlich das umständliche Kabellegen auf der Treppe und damit auch eine Stolpergefahr weniger. Ich denke damit bestätigt sich auch der eigentliche Anwendungsbereich für den gelegentlichen Heimbedarf und nicht (semi)professionellen Einsatz.
 
 
8. Wie findest du den Zweiten Gang des Uneo beim Schrauben?
 
Damit bin ich nicht so richtig warm geworden. Das liegt jetzt weniger an der Leistung, die ist für die meisten Heimanwendungen mehr als ausreichend. Was mit dabei einfach gefehlt hat, ist eine Drehmomentabschaltung. Ich bin da vom PSR 18 LI2 schon recht verwöhnt und mir ist es beim Uneo schon gelegentlich passiert, dass ich eine Schraube einfach durch den Kabelkanal gedrückt habe, weil ich nicht rechtzeitig den Finger vom Gas bekommen habe. Klar hab ich dabei auch immer im Hinterkopf, dass es sich hierbei nur um eine nette Zusatzfunktion handelt aber ich finde, so ist das einfach nicht Hand und nicht Fuß. Ich weiß nicht wie genau so eine Drehmomentabschaltung realisiert wird, aber wäre das jetzt dann noch eingebaut (quasi wie beim PSB 18 LI) dann wäre ein richtiger Akkuschrauber dazu völlig überflüssig. So hab ich den Uneo immer nur zum Bohren genutzt und den PSR dann zum Schrauben.
 
 
9. Wie findest du den Funktionsschalter des Uneo
 
Die Idee und Position sind gut und die Piktogramme darauf sind selbsterklärend. Die Umsetzung fand ich etwas zu leichtgängig. Auch der Einrastpunkt könnte m.M.n. etwas deutlicher ausfallen. Einmal ist mir im Schlagbohrbetrieb irgendwie der Schalter aus der Position gerutscht und dann ging halt kurz nichts mehr. Ich mein, ich bin nicht an den Schalter gekommen, kanns aber nicht mit Sicherheit sagen. Aber wie gesagt, würde der Schalter einfach wieder etwas schwerer zu schalten sein (wirklich nur etwas, ich will auch nicht dran reißen müssen), dann wäre das wohl nicht passiert.
 
 
10. Wie beurteilst du die Leistung des Uneo beim Bohren mit dem 10mm Bohrer?
 
Wie schon oben geschrieben ist ab und an mal ein Loch damit kein Problem. Man braucht etwas länger als mit einer normalen Schlagbohrmaschine, aber das Schlagwerk ist ja auch schwächer. Will man dauerhaft und nur 10mm Löcher Bohren ist die Maschine damit aber total überfordert. Ich habe mit einer Akkuladung ca. 6 Löcher geschafft und dieser hat sich dabei auch deutlich erwärmt, was klar gegen eine dauerhafte Benutzung spricht. Aber wer braucht im normalen Hausgebrauch auch dauerhaft nur 10mm Löcher in der Wand

So, und wer sich jetzt bis hier ganz unten durchgekämpft hat, dem danke ich sehr fürs durchlesen und hoffe ihr hattet damit genau so viel Spaß wie ich die letzten Tage beim Testen des Uneo :-)

MfG
keinerle
 

Kommentar schreiben

Bei mir ist auch 2 mal der Drehschalter in einer Zwischenstellung gestanden, nur dass sich das bei mir sehr komisch angehört hat,...
ansonsten Gut geschrieben!
2013-10-09 20:58:17

Schöner Bericht
2013-10-10 23:58:21

Dein Testbericht gefällt mir echt gut.
Das beste war, dass du die Leistung immer im Verhältnis zur Größe siehst.
Das fehlte mir bei manch anderem, ich habe aber noch längst nicht alle geslesn.

Eine kleine Korrektur gibt es dennoch.
Der Uneo ist ein Bohrhammer, das kannst du nicht mit einer Schlagbohrmaschine vergleichen.
Das arbeiten zwei komplett andere Mechanismen hinter.
Und das Schlagwerk des Uneo müsste bei einem Einzelschlag stärker sein als das vieler Schlagbohrmaschinen, wenn nicht sogar aller.
2013-10-17 19:21:27

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!