PTK 3,6 LI -
der handliche Helfer!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Klasse Gerät ! 1 Kommentar
Vom 31.03.12 Geändert 2012-03-31 08:31:50
Ich habe den Akkutacker PTK 3,6 LI testen dürfen.
Als Vergleichstacker habe ich einen mechanischen Tacker, der nun wohl in den Tiefen meines Kellers enden wird.

Ich habe erst einmal mit Altholz getestet, um ein wenig Handling zu bekommen. Das war aber eigentlich nicht nötig. Alle Klammergrößen gingen direkt ins Holz. Es war auch egal welches Holz. Kieferbretter oder Buche... dem Tacker war es gleich.
Nun habe ich mich an die Arbeit gemacht und habe mir eine Pinnwand in Erdbeerform gebaut. Dazu habe ich ein Stück Sperrholz in Beerenform ausgesägt. Ein Polsterfilz drauf und dann habe ich das Ganze mit dem Deckstoff ans Holz getackert. Die Kinder haben den Tacker auch getestet und haben Poster an die Wand getackert. Auch das hat das Gerät super hinbekommen. Hab zwar nun Löcher in der Wand, aber der PTK 3,6 LI hatte keine Probleme mit dem Putz.

WOW... klasse. Tacker anlegen, Taster drücken, "knack" und fest.

Beim mechanischen Tacker hat man das Problem, das man noch viel Kraft zum Auslösen des Mechanismus braucht. Dieses fällt beim Testgerät weg.
Die Klammern sitzen alle gerade im Holz. Eine hat die Form wie die andere. GUT !
Das fehlende Kabel (Akkugerät) fehlt mir gar nicht. Und der Akku hat für Standartprojekte genug Power.
Das Gerät hat besseres Handling, als ich vorher gedacht habe und der Kraftaufwand ist recht gering. Aber trotzdem ist er sicher, da die Tackernadel erst abgeschossen wird, wenn der Tackernadelaustrittspinkt angedrückt wird UND der Auslösetaster betätigt wird.
Das Gerät ist schon recht ausgereift, aber es gibt noch ein paar Sachen, die ich mir wünschen würde: Ein Wechselakku würde mir mehr Sicherheit bei größeren Projekten geben, um sie fertig zu bekommen, ohne dass ich warten muss, bis der Akku wieder aufgeladen ist. Aber das Problem hatte ich bisher noch nicht. Was ich mir wünschen würde: Es gibt kleine Nägel für Tacker. Vieleicht wäre es schön, darauf hinzu arbeiten, das man diese mit dem PTK 3,6 LI verwenden kann. Das Lade gerät ist ein Steckernetzteil. Ist zwar ok, aber ich persönlich mag sie nicht so sonderlich (Geschmackssache). Ich würde mir lieber eine "Dockingstation" wünschen.
Aber alles in allem ist der PTK 3,6 LI schon klasse.
Ich werde die nächsten Tage eine Nachttischlampe bauen. Dafür ist es ein 1a Gerät. Auch weiterhin werden Verbindungen von Stoff und Holz besser von der Hand gehen, als mit dem alten Tacker.

Dankeschön, das ich testen durfte !!!
NEXT
1/3
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 183872#post183872.
2012-05-02 12:19:04

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!