PTK 3,6 LI -
der handliche Helfer!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Tackern...tackern...tackern... 1 Kommentar
Vom 25.03.12 Geändert 2012-03-25 22:33:38
Ich bin zu einem begeisterten Tackerfan geworden!

Ich habe auch früher schon mit einem Handtacker das ein oder andere Mal etwas angetackert, aber mit dem Bosch Akkutacker PTK 3,6 Li ist das die reinste Freude. Es geht so leicht von der Hand, dass man Lust bekommt noch weiter und weiter zu tackern.

Die Bedienung ist kinderleicht.

Zu Beginn wird der Akku des Gerätes geladen. Die Ladung soll laut Begleitschreiben 400 Klammern weit reichen. Das glaube ich gerne, ich musste bisher nicht nachladen und habe mehrere Projekte fertig gestellt.
Das Nachfüllen der Klammern ist einfach und unkompliziert. Einfach das Magazin öffnen, Klammern einlegen und zuschieben - fertig.
Zum Klammern das Gerät ansetzen, leicht herunter drücken und "Schuss".
Mehr gibt es nicht. Keine notwendigen Einstellungen.

Einfach genial, genial einfach!

Test in unterschiedlichen Materialien.


Um den Tacker sinnvoll zu testen, habe ich mir verschiedene Holzreste besorgt und mit Klammern in den Längen 4, 6, 8 und 10mm getackert.
Ich habe Sperrholz, Kiefer und Buche verwendet.
Es ist erstaunlich, woher der Tacker weiß, wie doll er die Klammer versenken soll.
Alle Klammern von 4 bis 8mm wurden ziemlich bündig eingeschlagen, nur die Klammern mit 10mm Länge wurden bei härterem Holz nicht ganz versenkt.
Dafür, dass der Tacker keine Einstellmöglichkeit hat, ein super Ergebnis!

Anwendung des Tackers für mein Projekt


Ich habe Stoff getackert und damit eine Pinnwand und Hakenleisten gefertigt.
Die Arbeit ging leicht von der Hand
Der Stoff und das darunter angebrachte Flies ließen sich sehr gut anbringen. Es ist nichts eingerissen und es wurden auch keine Fäden gezogen. Bei Tackern, die ich in der Vergangenheit verwendet hatte, konnte es durchaus passieren, dass der Stoff einreißt, wenn der Tacker zu stark eingestellt war.
Durch die Bauform des Tackers war es möglich ganz nah am Rand der Pinnwand zu tackern. Mir ist aber aufgefallen, dass bei größeren Winkeln die runde Form vorne etwas stören könnte. Bei meinen Arbeiten war das aber nicht der Fall.
Mit meinen Arbeitsergebnissen bin ich absolut zufrieden.

Handhabung und Ergonomie


Das Gerät liegt sehr gut in der Hand. Es passt sowohl in kleine als auch in große Hände.
Das Gerät ist leicht und das Gewicht ist gut austariert.
Das Befüllen mit Klammern ist einfach und unkompliziert. Ganz besonders gefällt mir das kleine Guckloch, in dem man sehen kann, ob noch genug Klammern im Magazin sind.
Wenn man den Tacker ansetzt, jedoch nicht herunter drückt, kann man keine Klammer verschießen. Diese Sperre ist sinnvoll um Unfälle zu vermeiden. Beendet man einen Vorgang zu früh, dreht der Motor zurück in die Ausgangsposition. Nichts verklemmt oder stockt.

Die Bedienungsanleitung

Das ist wohl die kürzeste Bedienungsanleitung, die ich je für ein Elektrogerät gelesen habe. Dennoch habe ich nichts vermisst. Es steht alles Notwendige drin.
Wie schon von anderen Produkttestern in anderen Tests geschrieben, würde es ausreichen nur die eine Sprache für das jeweilige Land beizulegen. 14 Sprachen inkl. Papier könnten hier gespart werden.

Ich bin zu einem begeisterten Tackerfan geworden!
NEXT
Die Zusammenstellung für den Test
2/20 Die Zusammenstellung für den Test
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 181791#post181791.
2012-04-24 16:43:04

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!