PTK 3,6 LI -
der handliche Helfer!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PTK 3,6 Li 1 Kommentar
Vom 14.03.12 Geändert 2012-03-14 16:57:12
Testbericht zum BOSCH Akku Tacker PTK 3,6 Li
Ich habe heute den Tacker bekommen. Da ich kein Freund von diesen Plastikaufbewahrungs-koffern bin, habe ich mich über diese Verpackung des PTK gefreut.

An diesen sonnigen Tag habe ich gleich einige notwendige Reparaturen ausgeführt, nachdem ich den Akku aufgeladen habe. Ich musste Filzstreifen an der Werkstatttür neu befestigen. Am Hasenstall musste die Dachpappe an einigen Stellen neu befestigt werden und an den Türen mussten die Schutzfolien neu befestigt werden. Bei diesen Arbeiten habe ich die verschiedenen Klammerlängen ausprobiert. Um ein gutes Arbeitsergebnis zu erzielen ist es sehr wichtig die richtige Klammerlänge zu wählen. Sehr schön finde ich das beim PTK verschiedene Längen verwendbar sind und das wechseln sehr leicht geht. Die Handhabung des Tackers ist sehr leicht. Ich habe gesundheitliche Probleme mit den Händen, ich kann keine große Kraft entwickeln. Mit dem PTK gehört dieses Handikap der Vergangenheit an. Mit der rechten oder der linken Hand kann man in jeder Position ohne Kraftaufwand tackern.
So jetzt kann ich mich meinem geplanten Projekt widmen. Ich habe vor 4 Stühle und eine Sitzbank neu zu beziehen. Ich habe mich für Klammern mit 6mm Länge entschieden. Der PTK 3,6 Li hat mit dem Hartholzrahmen, der bei Polstermöbel üblich ist, einige Probleme die Klammern fest einzuschlagen. Ich musste sie mit einem Hammer nachschlagen. Die Handhabung des PTK ist sehr leicht, man kann auch an schwer zugänglichen Stellen die Klammer genau ansetzen. Bei größeren Arbeiten sollte man in den Arbeitspausen den Akku nachladen, da das laden einige Zeit in Anspruch nimmt. Ich bin mit dem Arbeitsergebnis bei meinem Projekt sehr zufrieden. Ich werde den Tacker weiterhin bei Reparaturarbeiten einsetzen.
Nachdem ich nun auch die 10mm Klammern bekommen habe musste ich noch einige Befestigungsarbeiten an Filzstreifen durchführen. Die 10mm Klammern verarbeitet der PTK 3,6 auf Holz erstaunlich gut. Die Klammern wurden ordentlich eingeschlagen.

Nun werde ich mal die Kritikpunkte abarbeiten, was sehr schnell geht.
  1. Ich würde mir wünschen, dass die Aufstandsfläche des Tackers größer wäre, er kippt leicht um. Ein besser ausgearbeiteter Klammermagazinschacht würde da Abhilfe schaffen.
  2. Ich würde mir wünschen, dass der Tacker auch Nägel (bis 14mm) verarbeiten kann. Das würde den Einsatzbereich vergrößern.
  3. Etwas störend empfand ich, das der PTK nach jeden Schuss ein wenig versetzt. Damit dies nicht passiert muss man den PTK stark andrücken. Beim Heften von dünnem Papier kann es passieren, dass dieses beschädigt wird.
  4. Wünschenswert wäre auch eine Verstellung der Schlaghärte um bei verschiedenen Anwendungen die richtige Schlaghärte zur Verfügung zu haben.
So das war es aber auch schon, was ich nicht so schön finde.

dunkeldab
NEXT
1/3
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/die-testberichte- zum-akku-tacker-ptk-3-6-li-thema-5752-2.html.
2012-04-17 16:00:41

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!