PSM 10,8 LI - Der erste Schleifer mit Power Automatic

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Zack - Zack - Lack ab!! 0 Kommentare
Vom 08.10.12 Geändert 2012-10-08 19:20:31
Boah – endlich gibt es einen Schleifer ohne Kabel zum Testen – super genial, denn ich möchte gerne zu Weihnachten allen meinen Familienmitgliedern einen Bumerang herstellen. Also – gleich für den Test beworben und auch gleich Holz bestellt, denn die Weihnachtsgeschenke wollte ich eh herstellen, egal ob ich den Schleifer testen darf. Also habe ich mich schon total darauf gefreut…. Aber  schluchz – mein Schleifer ist angekommen, aber mein Holz lässt leider auf sich warten. Ich habe extra Finnisches Birkenholz 8-lagig bestellt aber bisher – ist es leider nicht angekommen – vielleicht sollte man nicht immer den billigsten Anbieter wählen.
Nun kurz und gut – trotz Verlängerung kann ich Euch mein versprochenes Projekt nicht vorstellen, aber ich verspreche Euch – ich reiche es nach. Sobald das Holz da ist werde ich die Triplex (so heißt der Bumerang) mit dem Schleifer herstellen und mit Bildern berichten.
So habe ich  nun einfach so das Gerät genau zur Brust genommen.
Fragen und meine Antworten dazu:

1. Welches Projekt hast Du mit dem Akku-Multischleifer PSM 10,8 LI gemacht? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel zeit hast du benötigt.
  • Wird nachgeliefert – im Moment habe ich einfach unterschiedliche Holzsorten geschliffen – lackiert und unlackiert – auch Rundungen und Handlichkeit getestet

2. Wie beurteilst du die Akkuleistung des PSM 10,8 LI Wie lange hat der Akku bei dir gehalten? Hast du den Zweit-Akku verwendet?
  • Die Akkuleistung hält mit Sicherheit sehr lange, denn ich habe immer nur mit dem ersten Akku gearbeitet. Natürlich habe ich ihn erst einmal ganz aufgeladen. Ich habe nicht so lange geschliffen, so dass das Licht immer grün über 30% angezeigt hat und so heiß ist er auch nicht geworden, dass das Gerät automatisch abgeschalten hat. Also ich habe ihn nicht gerade geschont, aber auch nicht ausgereizt.

3. Wie beurteilst Du die Leistung des Akkumultischleifer? Wie bist Du mit der PowerAutomatic zurecht gekommen?
  • Für den Haus- und Heimwerkergebrauch ist die Leistung absolut ausreichend und dafür ist er ja auch gedacht. Ich denke seine Stärken liegen vor Allem in der Handlichkeit.
Ein mittelgroßes Werkstück lässt sich sicher leicht damit bearbeiten. Die PowerAutomatic finde ich genial. Sicher muss man sich daran erst gewöhnen. Ich bin es gewohnt, dass unser Schleifer eher langsamer und schwächer wird wenn er fest an das Werkstück angepresst wird. Beim PSM ist es gerade anders herum – der geht erst mit Druck richtig ab. Aber man muss den Schleifer dann gut festhalten.  Bei den Kanten und Rundungen bei denen man nicht so fest anpressen kann fehlt mir die Kraft ein wenig. Da wäre ein Knopf für „Dauerpower“ nicht schlecht.

4. Wie leicht fällt Dir die Handhabung des PSM?
  • „Frauenleich“ – also ich hatte wirklich kein Problem damit. Bei größeren Flächen habe ich unseren automatischen Staubsauger angeschlossen – natürlich ist da der Schlauch wieder lästig und die leichte Handhabung geht flöten – aber bei größeren Flächen würde ich dazu doch raten. Toll finde ich auch, dass man das Schleifpapier drehen kann, denn oft wird ja mehr mit der Spitze gearbeitet und ich als alter Schwabe bin ja sehr sparsam und dankbar dafür, dass man das ganze Schleifpapier ausnutzen kann. Da ich keine so dicken Wurstfinger habe wäre ich über einen klein wenig dünneren Haltegriff dankbar…
Ansonsten ist das Gerät sehr leicht und handlich. Schön wäre es wenn der Schleifbereich an der Spitze ein wenig mehr über das Ende des Griffes herausragen würde, so kommt man auch an schmale Stellen besser hin zum Schleifen.

5. Bist Du zufrieden mit Deiner Arbeitsergebnissen?
  • Ja ich bin sehr zufrieden. Die Schleiffläche ist vielleicht nicht ganz so eben wie mit einem Schwingschleifer, aber da vermute ich mal, dass mir da einfach die Routine fehlt. Erfahrenere Schleifer bekommen sicher eine gleichmäßigere Fläche hin. Der Lack ging super gut ab und das Schleifpapier ist dabei zum Glück nicht sofort verklebt, so dass man doch lange damit schleifen kann.

6. Erfüllt der Akku-Multischleifer PSM 10,8 LI Deine Anforderungen und Erwartungen?
  • Ja absolut. Wie ich schon sagte, für den Hausgebrauch ideal. Ganze Türen oder Schränke oder Treppen würde ich damit nicht unbedingt schleifen aber kleiner Möbelstücke und Werkarbeiten lassen sich sicher super mit ihm bearbeiten und ich freue mich schon darauf wenn mein Holz ankommt.

7.  Was können wir zukünftig am Akku-Multischleifer PSM 10,8 LI verbessern.
  • Wie ich schon erwähnt habe – ein „Dauerpower-Schalter“ wäre nicht schlecht und der Griff ein klein wenig schmaler, damit auch zarte Frauenhände Halt finden.  Außerdem wünschte ich mir eine ausragende Schleiffläche, so dass man auch an schmalere Stellen schleifen kann. Die Akkus sind klasse und ich bin froh, dass ich mit dem Laden nicht immer darauf achten muss ob er entladen oder beladen ist – super Sache.
Toll finde ich auch, dass man mit dem Schleifer polieren kann.  Wie wäre es denn  mit einem Staubbeutel? So muss man nicht den Staubsauger anschließen sondern könnte doch noch Schlauch- und Kabelunabhängig damit arbeiten.

8. Würdest Du den Akku-Multischleifer in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
  • Natürlich, da mir genau so ein Gerät gefehlt hat. Bei meinen Vogelhäusern hatte ich immer das Problem, dass ich an viele Schleifstellen mit meinem Schleifer nicht hingekommen bin – aber mit dem Schleifer dürfte das kein Problem sein. Ich muss den Bumerang ja nach einem bestimmten Schema schleifen – ich bin sehr gespannt wie sich der Schleifer dabei bewährt.
NEXT
1/9
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!