PKS 18 LI – Für alle schnellen Schnitte

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein neues .Baby. PKS 18LI..Testbericht 4 Kommentare
Vom 06.04.14 Geändert 2014-04-06 18:37:08

Erst einmal vielen Dank an Bosch, dass ich testen durfte und Entschuldigung für die (gesundheitlich ) verspätete Abgabe.
Auspacken, (Bedienungsanleitung beiseitelegen!)  anmachen und schon läuft sie und ist auch sehr  leise .Die PKS 18LI wurde zwar nur  im Karton geliefert aber  damit kann man leben. Ich denke mal, sie wird nicht so schnell in diesem  Karton oder einem Koffer verschwinden. Eine Maschine zum täglichen Gebrauch .ohne Kabel einfach super. Vom Gewicht her, gut zu handhaben und auch sehr leicht. Ich liebe das Maschinchen jetzt schon .
Die ersten Probeschnitte waren schnell gemacht .Das mitgelieferte Sägeblatt war ordnungsgemäß montiert, doch zur besseren Kontrolle habe ich es erst einmal, gewechselt um zu sehen, wie das funktioniert. Ich kann sagen, leicht, schnell  und einfach, hilfreich der an der Maschine angebrachte Inbus, so hat man ihn immer griffbereit, solange man ihn wieder ordentlich einsteckt!
CutControl ist ja eine feine und hilfreiche  Funktion, leider habe ich mir UNTER dem Plastikteil und der Sägeauflage, beim runter klappen, gleich die Fingerkuppe geklemmt, sollte vielleicht mal in Augenschein genommen werden. Gewöhnungsbedürftig ist die Draufsicht von der, im Gegensatz zur Kabel HKS, anderen Schnittseite. Zwei-dreimal benutzt und schon hat man sich dran gewöhnt. Bei ruhiger Schnittführung und ohne großen Druck, bekommt man sehr gerade, saubere  Schnitte hin, auch ohne Anschlag/Führungsschiene.
Das erste Material zum Sägen ,war eine Rückwand von einem Schrank 5mm,danach Regalbretter  aus dem selbigen, 16mm stark  ,einige Leisten 40 x40 mm Fichte , 20mm Douglasiebretter,einige Plastik  U Schienen 3mm ,ja ich weiß ,soll man nicht damit schneiden aber geht Super ! Schnitte leicht ausgefranst aber im Rahmen, wozu gibt es Schmirgelpapier! Mein erstes  Projekt  (Strg und klicken)mit der PKS 18LI, kann man unter Projekte nachlesen.
Es folgten mehrere Teil Projekte .Sockel für die Kochinsel und Küchenzeile. Freigehege mit Stegplatten (auch die kann man damit schneiden!) für meine Bartagamen .Diverse Holzzuschnitte für  Garagen Flohmarkttische. Laminat verlegt Zuschnitt. Fertigstellung der „Zaunmauer“ aus Douglasie Bretter . Fundament Umrandung Gartenhaus. Da ich dabei OHNE Kabel arbeiten konnte, waren die Zuschnitte  in „null Komma nix „ erledigt.
Die Qualität der Schnitte war mit diesem einen mitgeliefertem Sägeblatt mehr als zufriedenstellend, man sollte aber bei dickerem Material ,nicht die Durchzugskraft einer Kabelgebundenen Säge erwarten . Langsamer Vorschub ohne Kraftaufwendung ist von Vorteil, ansonsten bleibt die Säge einfach im Material stehen!
Um die genaue Schnitttiefe zu ermitteln, habe ich mich mal an einem Styropor Block  versucht, exakt 48mm.
Beim Gehrungszuschnitt, fiel mir aber ein großes  Manko auf, die Einstellung an der Säge ist nicht korrekt, außerdem wie die Schnitttiefeneinstellung ,die aber in der Einstellung sehr genau  stimmt, schwer abzulesen,  sprich 45 Grad Schnitte passen nicht wieder winklig zusammen, siehe Bilder!  Also da sollte auf jeden Fall nachgebessert werden, bin ich der Meinung .Vielleicht bekommt man das mit mehreren Probeschnitten korrekt hin, dass wiederum ist aber bestimmt nicht Sinn der Sache.
Mit Parallelanschlag zu sägen, hat gut funktioniert, vorausgesetzt man bedient die Säge langsam und ohne Druck, ansonsten driftet sie aus der Flucht .Der P.Anschlag ist nicht gerade sehr stabil und beim Gehrungssägen auch nur bedingt einsetzbar, weil die Feststellschraube ,CutControl und schräg stehende Maschine sich irgendwie im Wege sind !
Aufladen geht schnell fast  1 Stunde bei leerem Akku und die Säge ist sogar..austariert .. und kippt nicht um  siehe Bild .Der Vorteil ist, dass man der Akku  auch für die PSR benutzen kann.Eigentlich könnte ich noch sehr viel gutes über die Eigenschaften der PKS18LI schreiben ,Negatives habe ich nichts gravierendes gefunden.
Meine Bewertung
Handlichkeit sehr gut, sehr leicht  
Schnittbild gut bis sehr gut ,je nach Material
Einstellungen CutControl sehr gut ,Parallelanschlag gerade noch gut (zu labil)
Schnitttiefeneinstellung sehr gut
Grad/Gehrungsschnitt nicht korrekt ,ungenau (Schnittbild aber sehr gut)
Alles in Allem .meine neue Lieblingsmaschine, sie wird garantiert nicht in einer Kiste Staub ansetzen! Kann ich nur weiterempfehlen  
Da das alles noch keine FERTIGEN Projekte sind, habe ich mal zur besseren Übersicht ,die restlichen Bilder alle in einen Thread verpackt , Zuschnitte mit der PKS 18LI. Das soll ja hier auch ein Testbericht und kein Bilderbuch sein!
Vielen Dank nocheinmal an die Leute von Bosch,die mir mit der PKS18LI eine grosse Freude gemacht haben.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
NEXT
1/12
PREV

Kommentar schreiben

Es wurde mit der Säge anscheinend viel gesägt und angesprochen. Die Testergebnisse sind mit Deinen Worten allesamt: "Mehr als zufriedenstellend". Dies ist allerdings meiner Meinung nach etwas zu allgemein. Etwas Struktur in Deinem Bericht, speziell auch die "7 heiligen Fragen" hätte ich mir auch gewünscht. Ansonsten ein klasse Bericht. 4D
2014-05-26 15:36:54

Der Bericht an sich nicht schlecht, aber es fehlt auch mir die Beantwortung der Fragen
2014-05-27 07:55:58

Ein schöner Bericht.
2014-05-30 10:41:01

habs mir jetzt nochmal durchgelesen nach Deinem Hinweis und Du hast Recht es ist alles da - wenn auch nicht so genau gegliedert - mein Fehler
2014-06-03 10:29:34

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!