PKS 18 LI – Für alle schnellen Schnitte

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PKS18Li überraschend leistungsstark 2 Kommentare
Vom 19.03.14 Geändert 2014-03-19 12:05:18
Als ich das Paket öffnete war ich direkt erst einmal etwas enttäuscht!.
 
Auspacken
Wieder kein Koffer für das Gerät sondern nur Kartonage als Umverpackung. Ich weiß nicht nach welchen Maßstäben entschieden wird, welches Werkzeug in einem Koffer und welches ohne ausgeliefert wird.
 
Der Preselect und andere Kleinwerkzeuge kommen im Koffer, und gerade Werkzeuge wie die Akku-Kreissäge oder die Säbelsäge kommen ohne, und das sind doch genau die Geräte die man nicht sooo oft braucht und darum länger verstaut und öfters transportiert werden müssen. Und genau dann macht ein Koffer doch Sinn!, Ein Preselect, den ich ständig in den Händen halte braucht da doch weniger einen Koffer.
Aber egal!
 
Erster Eindruck
Nachdem ich das Werkzeug ausgepackt hatte und die Multilingualen Bedienunganleitungen zur Seite legte, war ich dann wieder etwas verwundert. Fühlt sich die Maschine doch wirklich „billig“ an. Fast alles, sogar der Schutz des Sägeblattes besteht aus einfachem Kunststoff.
Die komplette Maschine macht im ersten Moment keinen sonderlich stabilen Eindruck.
 
Bei einem solchen Gerät, das auch einmal einen kleinen Sturz überleben muss hätte ich mir da etwas qualitativ wertvolleres vorgestellt. Ich muss ehrlich sagen, dass wenn ich die Maschine so im Baumarkt begutachtet hätte (OHNE sie testen zu können) hätte ich mich vermutlich auf Grund des vielen Kunststoffes nur schwer für einen Kauf entscheiden können.
 
Der erste Betrieb
Die Akkus dieser Serie finde ich von der Aufnahme her nicht so genial, klemmt doch oft etwas bei Staub oder Verschmutzung (Erfahrung von anderen Geräten).
 
Nach dem ersten Laden dann die Säge mal angeworfen. Als sie so im Leerlauf lief, kräuselte sich mit die Stirn. Es klang wie ein Spielzeug, unmöglich konnte ich mir vorstellen, dass diese Säge genügend Kraft hätte um ernstehaft als Kreissäge genutzt zu werden!!
 
Kurz entschlossen griff ich zu einem Rest 25 mm Kieferbrett und schnitt quer zur Maserung. Ich erschrak, wie durch Butter schnitt die Säge durch das Material und hinterlies einen sehr sauberen Schnitt.
Mit erstaunlicher Kraft schnitt die Säge durch das Material.
 
Danach befasste ich mich mit dem „CUT CONTROL“ auch nach Studium des einen einzigen kurzen Abschnittes in der Anleitung verstand ich die Funktionsweise nicht so recht, was aber wohl mehr an mir lag! Trotzdem wäre einige mehr Beispiele in der Anleitung bestimmt hilfreich!
 
 
Erstes Projekt
Aus Althölzer sollten neue Gartenmöbel gebaut werden.
Zuerst musste Holz von alten Paletten beschafft werden, dazu fuhr ich zur Firma eines Bekannten wo Massen von Einwegpaletten auf dem Hof herumliegen. Dort hatte ich schon öfters Paletten zerlegt, mit Verlängerungskabel, Stichsäge etc…..
Diesmal war es Genial. In kürzester Zeit schnitt ich mit der PKS18 Li zig Paletten auseinander und bekam herrliche Bretter mit sauberen Schnittkanten. Auch nach fast 10 Paletten, spürte ich noch keinen bemerkenswerten Leistungseinbruch. Die Säge schnitt sauber zügig und exakt das Materiel, und ich muss sagen, da war ich begeistert!!!
 
Danach wurde unter anderem dann 12 mm Multiplexplatten für die Rahmenkonstruktion geschnitten. Dazu wurde mit zwei Zwingen eine Aluschiene auf dem Material befestigt, an deren Kante die PKS18 Li geführt werden sollte.
Dazu musste zuerst der genaue Abstand von der Ausenkante des Schlittens bis zum Sägeblatt bestimmt werden. Es wäre schön, wenn dieser Abstand bei dieser Säge (aber auch bei Anderen) vom Hersteller angegeben würde!, hier waren es 35 mm. Die Säge lies sich sauber durch das Holzfahren, wenn man die Schnittiefe ordentlich einstellt. Der Schnitt war präzise und die Schnitfläche glatt und sauber.
 
Die Füße des geplanten Tisches, sollten aus alten 4-Kanthölzern ca 11x11 cm gefertigt werden. Die Beine sollten um 45 Grad gebrochene Kannten haben.
 
Also wurde der Schnittwinkel der PKS18 Li auf 45° eingestellt. Die aufgedruckte Skalierung, ist wenn man sie verstanden hat, recht präzise und der Winkel ist leicht und schnell einstellbar gewesen.
Mit der Säge wurde dann unter zu Hilfe der CUTCONTROL der aufgezeichneten Line nachgefahren und so saubere 45° Grad Winkel an die Ecken geschnitten (Siehe Viedeo).
Der Sägeschutz musste dazu manuell zurückgeklappt werden. Durch das Plexiglasteil (CUT Control) lies sich die Säge erstaunlich präzise führen.
 
 
 
Weitere Projekte
Kunststoffrohre
Die Säge wurde zwischendurch auch noch für viele andere Dinge verwendet. Beim Arbeiten mit 35 mm Kunststoffwasserleitung im Freien, kam ich auf die Idee diese einfach mal mit der PKS18 Li zu schneiden, da am Arbeitsort kein Netzanschluss vorhanden war. Dies funktionierte so gut, dass alle nötigen Schnitte mit der Säge gemacht wurden.
 
Balkonverkleidung
Unser Balkon erhiehlt eine neue Holzverkleidung aus einzelnen Holzleisten, die in einem bestimmten Abstand übereinander montiert wurden. Die unterschiedlich weit an der Kante überstehenden Leisten mussten bündig abgeschnitten werden. Dies wurde bei der ersten Seite mit der Stichsäge mehr schlecht als recht durchgeführt, da die Vorhandene FESTO-Kreissäge zu schwer ist um einhändig auf der Leiter in der Senkrechten zu arbeiten.
 
Wieder wurde eine Anschlagleiste angebracht und die PKS18 Li von der Leiter aus in der senkrechten der Kante entlanggeführt. Alle 36 mm starken Douglasienleisten wurden sauber gekappt und es entstand ein super Abschluss. Gerade solche Arbeiten am Objekt sind prätesteniert für diese Säge!
 
Kasten für die Säge
Da die Säge ja leider nicht im Koffer kam, wurde aus 12 mm Multiplex ein entsprechender Transportkasten gefertigt. Aus dem Rest einer alten Holzkiste wurden mit der PKS18 Li in der Werkstatt die einzelnen Teile zurechtgeschnitten. Teilweise mit dem Schlitten entlang eines Anschlages und Teilweise mit Hilfe der CUT CONTROL.
 
Ich muss sagen, dass die Schnitte mit dem Schlitten entlang eines Anschlages deutlich besser waren, als die mit der CUT CONTROL, wo man gerade am Anfang des Schnittes doch gerne etwas wackelt!

 
Welches Projekt wurde mit der PKS18 Li gemacht
 
Wie oben beschrieben wurde eine Balkonverkleidung auf Maß geschnitten, Kanten gebrochen etc….
 
 
Wie beurteilst du die Leistung der PKS18 Li
Im Leerlauf war ich sehr skeptisch, da sie sich mehr wie Spielzeug anhört!
Am Material aber war ich extrem überrascht! Sie schnitt mühelos durch Massivholzbretter und Multiplex bis knapp 40 mm Stärke. Der Akku lies auch wirklich langes Arbeiten zu.
Bei keinem meiner Projekte ging der Akku dermaßen zur Neige, dass ein Weiterarbeiten nicht mehr möglich gewesen wäre.
 
 
 
Wie leicht fällt die Handhabung
Im Allgemeinen lässt sich die Maschiene sehr gut handhaben. Anfangs hatte ich etwas Probleme mit der CUT-CONTROL. Nach etwas gewöhnung lässt sich aber sehr gut damit Arbeiten. Allerdings waren doch EINIGE Probeschnitte nötig! Eine etwas bessere Beschreibung in der Anleitung würde ich mir diesbezüglich wünschen. Das Einstellen der Schnittiefe und des Winkels sind Kinderleicht. Alle verschraubungen sind leichtgängig und lassen sich ohne Werkzeuge öffnen und auch wieder fest und sicher Schließen. Die Maseingabe des Schnittwinkels war recht exakt. Allerdings musst eauch dort etwas experimentiert werden bis ich ihn richtig verstand!
 
 
Wie zufriedenstellend sind die Arbeitsergebnisse
Alle Ergebnisse haben meine Erwartungen eigentlich übertroffen. Alle Schnitte waren gerade, nicht wellig und sauber. Wenig bis garkeine Ausfranzungen (je nach Holzart) und eine saubere Schnitfläche.
Auch beim Schneiden von Kunststoffrohren waren super Ergebnisse erzielt worden
 
 
Erfüllt die PKS18 Li deine Anforderungen und Erwartungen
Was ich dachte für was so eine Akkusäge gut sein kann wurden absolut erfüllt. Mehr noch, Ihre Schnittleistung hat meine Erwartungen sogar übertroffen. Allerdings hat mich das viele Kunststoff doch etwas erschrocken, da das Gerät im ersten Moment doch sehr billig wirkt!
 
 
Was könnte an der PKS18 Li noch verbessert werden
Eventuell würde ich mit einen Sägeblattschutz aus Metall wünschen (lässt sich aber erst nach einiger Zeit bestimmen ob der Kunststoffschutz so schwach ist wie er wirkt)
Schön fände ich es wenn die Maße Schlitten-Sägeblatt angegeben wären (eventuel in den Schlitten geprägt). Das würde einfach das Sägen entlang eines Anschlages vereinfachen.
 
Würde ich die PKS18 Li für weitere Projekte nutzen
Auf jeden Fall, die PKS18 Li ist für mich unverzichtbar geworden, wenn ich aus Einwegpaletten Bretter ausschneide, was ich oft mache!
Bei sämtlichen Arbeiten im Außenbereich wird sie mir noch oft zu Diensten sein, für schnelle saubere Schnitte durchzuführen.
 
 
FAZIT:
 
 
Die PKS18 Li überraschte mich durch ihre Schnittleistung und durch ihre Akkulaufzeit.
Auch die Schnittqualität möchte ich als erstklassig bezeichnen!
 
Allerdings schaut und fühlt sich das Material des Gehäuses und der Sägeblattabdeckung doch etwas minderwertig an, was auch einige bekannte von mir so empfanden.
 
Nur vom Aussehen und begutachten im Baumarkt, hätte ich mich vermutlich nicht entschließen können die Maschine zu dem dort angebotenen Preis zu kaufen.
Durch die Gelegenheit sie zu testen hat sie mich allerdings überzeugt!
 
NEXT
Ablängen
1/6 Ablängen
PREV

Kommentar schreiben

Guter strukturierter Testbericht. Lediglich optische Mängel werden beanstandet. Die ersten zwei Videos entsprechen nicht gerade der Unfallverhütungsvorschrift. Trotzdem 5D
2014-05-26 23:45:17

Ein sehr schöner Bericht.
2014-05-30 19:52:47

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!