Heißes Teil: Die Akku-
Heißklebepistole PKP 7,2 LI

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Wieder Spass am Heisskleben!! 0 Kommentare
Vom 20.03.11 Geändert 2011-03-20 22:03:38
Hallo und herzlichen Dank für die Heissklebepistole PKP 7,2 LI !! Bisher hatte ich nur eine alte, kleine Heissklebepistole aus einem Restpostenladen, die zwar ihre Schuldigkeit getan hat, jedoch das komplette Gegenteil zur PKP 7,2 LI ist. Ausgestattet mit einem sehr kurzen Kabel, in dem man sich gern verheddert und dann den Kleber auf dem Schreibtisch verteilt hat, und bei längerem Gebrauch irgendwann so heiss, dass man sich die Finger verbrannt hat, hatte ich eigentlich nur noch selten Lust, etwas mit der Heissklebepistole zu basteln. Nun soll sich das jedoch ändern!! Schon beim Auspacken die erste positive Überraschung: Im Lieferumfang ist sozusagen ein "Ständer", welcher gleichzeitig die Ladestation ist mit Tropfschälchen. Zwar hat das Gerät bei meinen ersten Arbeiten noch keinen einzigen Tropfen verloren, der nicht dort gelandet ist, wo ich ihn hinhaben wollte, aber für den Fall der Fälle hat man dann vorgesorgt J Die Begeisterung ging dann beim ersten Benutzen weiter: Die Leistung des Akkus ist offensichtlich besser als mein altes kabelbetriebenes Gerät. Nach nur ca. 10-15sek ist die PKP 7,2 LI einsatzbereit! Und es wird bei ihr nur der Kleber heiss, nicht aber das Gerät! So konnte ich in unserem neuen Schlafzimmer die gesamten Zierleisten anbringen, danach noch etwas alte Deko reparieren und Geburtstags-Geschenk zusammenbasteln, ohne das Gerät wegen entstandener Hitze zur Seite legen zu müssen, wie ich es von früher kannte. Wenn man zwischendurch eine Pause macht, stellt sich das Gerät ab – auch ein positiver Aspekt, da ja jeder mal etwas vergessen kann ;-) Und das Abstellen stört auch überhaupt nicht, da die PKP 7,2 LI ja quasi sofort wieder einsatzbereit ist! Die Dosierung des Klebers war für mich optimal, da die Pistole eine ungewöhnlich kleine Spritzöffnung hat. Ich hatte ja zuerst meine Befürchtungen, dass ich mir dann einen Wolf drücken muß, bis ich genug Kleber auf den ganzen Leisten (immerhin rund 20 laufende Meter...) habe, aber weit gefehlt. Wenn man die Taste ganz durchdrückt, kommt aus dieser kleinen Öffnung genausoviel Kleber raus wie aus meiner alten Pistole mit großer Öffnung. Und man hat für filigrane Bastelarbeiten die Möglichkeit, durch weniger starkes Drücken die Klebermenge zu dosieren. Einfach super, ein Gerät für Grobes und Feines! Ungewöhnlich fand ich den Durchmesser der Klebestäbe. Er beträgt 7mm, und solche Stäbe sind nicht überall zu finden, und von Bosch habe ich sie noch gar nicht gesehen. Ich habe sie dann letztlich im Baumarkt gefunden, dessen Namen ich hier sicher nicht nennen darf. Es war für 20% außer Tiernahrung ;-)) Dass man die Klebestäbe im Boden der Ladestation verstauen kann, finde ich sehr praktisch. Man muss sie dann nicht erst aus einer Packung zuppeln, und die Ladestation hat man eh meist in der Nähe, da sie ja gleichzeitig Halterung ist. Nun geistern mir schon viele neue Ideen durch den Kopf, die ich mit der neuen Pistole umsetzen will: Ein Vogelhaus mit Muscheldach, eine Mini-Windmühle für den Garten, Osterdeko etc. pp. Nochmals herzlichen Dank für dieses tolle Gerät, das mir wieder den Spass am Heisskleben zurückgebracht hat J
NEXT
1/5
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!